Über reguläre Ausdrücke

Aktualisiert von: LunaMetrics (8. März 2008)

Google Analytics unterstützt reguläre Ausdrücke, wodurch dem Nutzer eine noch effektivere Implementierung ermöglicht wird. Reguläre Ausdrücke sind Sonderzeichen, mit denen Teile eines Felds abgeglichen oder erfasst werden, und beinhalten auch, wie der Abgleich und das Erfassen der Zeichen geregelt wird. Die meisten Filter in Google Analytics verwenden diese Ausdrücke, um Daten abzugleichen und eine Aktion durchzuführen, wenn eine Übereinstimmung erzielt wurde.

Beispielsweise schließt der Filter "Ausschließen nach IP-Adresse" den Treffer aus, wenn der von Ihnen geschriebene regulärer Ausdruck mit der IP-Adresse des Besuchers übereinstimmt. Ihr regulärer Ausdruck im Feld "Ausschließen nach IP-Adresse" könnte folgendermaßen aussehen:

163\.212\.171\.123

Sollte also ein Besucher mit der IP-Adresse 163.212.171.123 Ihre Website aufrufen, findet eine Übereinstimmung zwischen 163\.212\.171\.123 und 163.212.171.123 statt und der Treffer wird ausgeschlossen. Die umgekehrten Schrägstriche sind nur ein Beispiel für die Sonderzeichen, die in regulären Ausdrücken verwendet werden.

Zeichen für die regulären Ausdrücke

Klicken Sie auf das gewünschte Zeichen und Sie erhalten eine detaillierte Anwendungsbeschreibung.

Platzhalter

. Übereinstimmung mit jedem einzelnen Zeichen (Buchstabe, Zahl oder Symbol) goo.gle stimmt mit gooogle, goodgle und goo8gle überein.
* Übereinstimmung mit null oder mehr der vorherigen Elemente Das vorherige Element ist standardmäßig das vorherige Zeichen. goo*gle stimmt mit gooogle und goooogle überein.
+ Verhält sich wie ein Stern, außer dass das Pluszeichen mit mindestens einem vorherigen Element übereinstimmen muss. gooo+gle stimmt mit goooogle überein, aber in keinem Fall mit google.
? Übereinstimmung mit null oder einem der vorherigen Elemente Kets?chup stimmt mit Ketchup und Ketschup überein.
| Übereinstimmung mit "oder" a|b stimmt mit a oder b überein.

Anker

^ Ihre Daten müssen hierfür am Anfang des Felds stehen. ^site stimmt mit site überein, aber nicht mit meinesite.
$ Ihre Daten müssen hierfür am Ende des Felds stehen. site$ stimmt mit site überein, aber nicht mit sitescannen.
Hinweis: Informationen zur Notwendigkeit von Ankern erhalten Sie unten auf dieser Seite unter Tipps für reguläre Ausdrücke.

Gruppierung

() Verwenden Sie Klammern zum Erstellen eines Eintrags anstelle des Standards. Dank(e|schön) stimmt mit Danke und Dankeschön überein.
[] Erstellen Sie mit eckigen Klammern eine Liste mit Elementen für die Übereinstimmung. [abc] erstellt eine Liste, die a, b und c enthält.
- Erweitern Sie Ihre Liste mit Bindestrichen und Klammern. [A-Z] erstellt eine Liste des Alphabets in Großbuchstaben.

Andere

\ Wandelt ein Zeichen für einen regulären Ausdruck in ein gewöhnliches Zeichen um. meinewebsite\.de verhindert, dass der Punkt als Platzhalter angesehen wird.

Tipps für reguläre Ausdrücke

  1. Gestalten Sie den regulären Ausdruck so einfach wie möglich, damit er auch zukünftig ganz einfach von Ihnen und Ihren Kollegen eingesetzt werden kann.
  2. Verwenden Sie einen umgekehrten Schrägstrich bei Zeichen wie "?" oder ".", wenn Sie die eigentlichen Zeichen abgleichen möchten. Anderenfalls werden diese als Sonderzeichen für reguläre Ausdrücke interpretiert.
  3. Nicht alle regulären Ausdrücke beinhalten Sonderzeichen. Sie können z. B. ein Ziel für Google Analytics als regulären Ausdruck spezifizieren. Auch wenn Sie dabei keine Sonderzeichen einsetzen, wird Ihr Ziel entsprechend den Regeln für reguläre Ausdrücke interpretiert.
  4. Reguläre Ausdrücke sind "gierig". Beispielsweise stimmt site mit meinesite und deinesite und sitescannen überein. Sollte site Ihr regulärer Ausdruck sein, werden alle Zeichenfolgen, die site beinhalten, als Übereinstimmung gewertet. Verwenden Sie daher bei Bedarf Anker, damit Sie gezieltere Übereinstimmungen erhalten. ^site$, beinhaltet einen Anker am Anfang (^) und einen am Ende ($), wodurch der Ausdruck mit site beginnen und mit siteenden muss. Darüber hinaus sind keine weiteren Einschlüsse zulässig. In dem Beispiel für den regulären Ausdruck site ist jedoch kein Sonderzeichen enthalten. Er wird nur als regulärer Ausdruck interpretiert, wenn er sich im entsprechenden Feld für reguläre Ausdrücke befindet.