Häufige Probleme

Ziele werden von Analytics nicht erfasst

Es gibt mehrere Gründe, weshalb Ihre Ziele möglicherweise nicht in Ihren Google Analytics-Berichten erfasst werden:

  • Falsche Eingabe der Ziel-URL
    Sie können feststellen, ob die Ziel-URL falsch eingegeben wurde, indem Sie die URL im Feld Ziel-URL kopieren und im Bericht "Seiten" oder "URL-Ziele" in das Suchfeld einfügen.

    Der Domain-Name wird vollständig ignoriert, wenn Analytics eine Conversion über Ihr konfiguriertes Ziel identifiziert. Sie verfügen daher immer noch über eine gültige Ziel-URL, wenn Sie den Domain-Namen ganz entfernen. Beispiel: Sollte Ihr Ziel http://www.mysite.com/1/thanks.html sein, können Sie als Ziel-URL einfach /1/thanks.html nutzen.

    Falls Sie Übereinstimmung mit regulärem Ausdruck als Keyword-Option für Ihr Ziel ausgewählt haben, müssen Sie vor Punkten einen umgekehrten Schrägstrich als Escape-Zeichen verwenden (z. B. "/1/danke\.html"). Weitere Informationen zu regulären Ausdrücken


  • Keine Tag-Kennzeichnung der Zielseite mit Tracking-Code
    Sollte die Zielseite nicht mit Tracking-Code gekennzeichnet sein, erfasst Google Analytics für diese Seite keine Daten und demzufolge keine Ziele. Der Tracking-Code richtet sich nach der jeweiligen Konto-Property. Stellen Sie daher sicher, dass auf Ihrer Seite der richtige Tracking-Code eingerichtet ist. Den Tracking-Code erhalten Sie, indem Sie oben auf einer Analytics-Seite auf Verwaltung klicken und dann das Konto und die Property auswählen. Klicken Sie unter Property auf Tracking-Code. Der Status erscheint am oberen Seitenrand.


  • Falsche Keyword-Option
    Stellen Sie sicher, dass die richtige Keyword-Option ("Übereinstimmung mit Head", "Genau passend", "Übereinstimmung mit regulärem Ausdruck") festgelegt ist. Nur die Option Übereinstimmung mit regulärem Ausdruck stimmt mit regulären Ausdrücken in den Feldern für die Ziel-URL und den Trichterschritt überein. Die anderen Keyword-Optionen akzeptieren keine regulären Ausdrücke. Verwenden Sie im Zweifelsfall die standardmäßige Keyword-Option Übereinstimmung mit Head.


  • Falsch konfigurierte Option "Genau passend"
    Falls Sie den Übereinstimmungstyp "Genau passend" für ein Ziel verwenden, beispielsweise http://domain.com/seite.html, ist die Übereinstimmung nicht gültig, wenn hinter der URL Leerzeichen folgen. Bei Verwendung der Option für reguläre Ausdrücke (z. B. "^/seite.html") stellen abschließende Leerzeichen kein Problem dar.


  • Falsch konfigurierte Option für reguläre Ausdrücke
    Eine einfache Methode zur Prüfung Ihres regulären Ausdrucks besteht darin, ihn in die Funktion Suche des Berichts Seiten einzugeben. Erhält der Bericht dann übereinstimmende Zieleinträge, ist Ihr regulärer Ausdruck korrekt. Falls keine Ergebnisse angezeigt werden, müssen Sie sicherstellen, dass die Seite den Tracking-Code enthält.


  • URL-Überschreibungen mithilfe von Filtern
    Bei Verwendung von Google Analytics-Filtern zur Überschreibung Ihrer URLs müssen die Änderungen für Ihre Zieleinstellungen übernommen werden. Filter, die URLs ändern, werden auf die in Ihr Konto eingehenden Rohdaten angewendet, bevor die Ziele verarbeitet werden. Folglich sollten Ihre Ziel- und Trichter-URLs das endgültige, überschriebene Format der URL wiedergeben. Beispiel:
    Die URL Ihrer Website (http://www.mysite.com/directory/download/file.html) wird durch einen Filter in /download/file geändert. Ihr Ziel sollte jetzt der endgültigen URL mit Filter (/download/file) entsprechen, und nicht "/directory/download/file.html".


  • Die Zielseite ist ein Download (z. B. eine PDF-Datei).
    Google Analytics erfasst Downloads nicht direkt als Ziel. Sie können jedoch Ereignisse als Ziele festlegen. Weitere Informationen erhalten Sie unter Ziele und Trichter für Sonderfälle.