Vollständige Seiten-URL in Berichte aufnehmen

Standardmäßig beinhalten die Berichtsdaten nur die Anfrage-URI, nicht jedoch den Domainnamen:

URL der Seite: http://www.example.com/ordnername/seite.html
Anfrage-URI: /ordnername/seite.html
Domainname: www.example.com

Falls außer der Anfrage-URI auch der Domainname in Berichten aufgeführt werden soll, erstellen Sie für Ihre Datenansicht einen erweiterten Filter mit den folgenden Einstellungen:

Filtertyp: Benutzerdefinierter Filter > Erweitert
Feld A: Hostname
A extrahieren: (.*)
Feld B: Anfrage-URI
B extrahieren: (.*)
Ausgabe in: Anfrage-URI
Konstruktor: $A1$B1

Hinweis: Wenn Sie URL-Überschreibfilter wie oben beschrieben erstellen, können unter Umständen in Analytics die Zielvorhaben nicht ordnungsgemäß abgeglichen werden.

Überschreiben Sie mit Google Analytics-Filtern Ihre URLs, müssen Sie diese Änderungen auf Ihre Zielvorhabeneinstellungen übernehmen. Wie alle Filter werden URL-Überschreibfilter auf die in Ihrem Konto eingehenden Rohdaten angewendet, bevor Zielvorhaben verarbeitet werden. Folglich sollten Ihre Ziel- und Trichter-URLs das endgültige, überschriebene Format der URL wiedergeben. Beispiel:

Wird die Website-URL

/verzeichnis/download/datei.html

von einem Filter wie diesem

/download/datei

überschrieben, muss das Zielvorhaben folgendermaßen lauten:

download/datei und nicht /verzeichnis/download/datei.html

Werden die URLs, die in Berichten (z. B. im Bericht "Alle Seiten") enthalten sind, mithilfe von Filtern überschrieben, funktionieren die Links in Berichten, die auf den überschriebenen URLs basieren, möglicherweise nicht mehr.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?