Einstellungen zur Datenfreigabe

Über die Google Analytics-Datenfreigabeeinstellungen können Sie steuern, wie Sie Ihre Analytics-Kontodaten für andere Produkte und Dienste von Google freigeben. Ein Nutzer mit der Berechtigung zur Bearbeitung kann diese Optionen jederzeit aktivieren oder deaktivieren.

  • Nur an andere Google-Produkte:
    Geben Sie Ihre Google Analytics-Daten für andere Google-Dienste und -Produkte frei, z. B. AdWords und AdSense. Mit dieser Option können Sie beispielsweise Google Analytics-Ziele in AdWords importieren.
  • Anonym an Google und andere:
    Mit dieser Option wird Feedback über Google Analytics bereitgestellt. Basierend auf diesem Feedback können wir für Sie maßgeschneiderte Berichte erstellen, besseres Schulungsmaterial bereitstellen und die Kommunikation auf Ihre Anforderungen abstimmen. Google entfernt alle Informationen, über die die Quell-Websites identifiziert werden können, kombiniert Daten mit anderen Websites, auf denen Google Analytics in vergleichbaren Branchen eingesetzt wird, und erfasst Gesamttrends. Freigegebene Daten können nicht mit einzelnen Google-Konten in Verbindung gebracht werden.
  • Account Manager:
    Über diese Aktion geben Sie Daten für Google-Marketing-Spezialisten und Google-Vertriebsspezialisten frei, sodass diese die Kontoimplementierung sowie Analysen verbessern und Optimierungstipps an Sie senden können. Sollte es keinen eigenen Vertriebsspezialisten bei Ihnen geben, haben nur autorisierte Google-Mitarbeiter Zugriff.

Wenn keine Einstellungen ausgewählt sind, werden Daten nicht in Prozessen verwendet, die nicht mit der Verwendung und Verbesserung von Google Analytics in Zusammenhang stehen oder dem Schutz und der Integrität der Daten dienen.

Datenfreigabeeinstellungen ändern

So ändern Sie die Datenfreigabeoptionen in Ihrem Konto:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Analytics-Konto unter www.google.de/analytics an.
  2. Klicken Sie oben auf einer beliebigen Analytics-Seite auf Verwaltung.
  3. Wählen Sie im Menü Konto das entsprechende Konto aus.
  4. Klicken Sie auf Kontoeinstellungen.
  5. Geben Sie einen neuen Namen ein und wählen Sie die gewünschten Datenfreigabeeinstellungen aus.
  6. Klicken Sie auf Übernehmen.