Neue Datenansicht hinzufügen

Eine neue Datenansicht für eine vorhandene Property in Ihrem Konto erstellen

Sie können einer Property bis zu 50 Datenansichten hinzufügen. Wenn Sie die Anzahl erhöhen möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren Account Manager.

Sie benötigen eine Bearbeitungsberechtigung, um Datenansichten hinzuzufügen. So richten Sie eine Datenansicht ein:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Analytics-Konto an.
  2. Wählen Sie auf dem Tab Verwalten das Konto und die Property aus, denen Sie die Datenansicht hinzufügen möchten.
  3. Klicken Sie im Drop-down-Menü in der Spalte DATENANSICHT auf Neue Datenansicht erstellen.
  4. Wählen Sie Website oder App aus. Weitere Informationen zum Unterschied zwischen Datenansichten für Websites und Apps
  5. Geben Sie einen Namen ein.
    Verwenden Sie einen eindeutigen, aussagekräftigen Namen, anhand dessen Sie in einer Liste auf einen Blick erkennen, welche Daten in dieser Datenansicht verwendet werden.
  6. Wählen Sie eine Zeitzone für Berichte aus.
    Wenn Ihr Analytics-Konto mit einem Google AdWords-Konto verknüpft ist, wird die Zeitzone automatisch an die Einstellung in AdWords angepasst und die Option wird nicht angezeigt. Klicken Sie auf "+", um mehr zur Funktionsweise der Einstellung für die Berichtzeitzone zu erfahren.
    • Die Einstellung der Zeitzone beeinflusst lediglich die Art und Weise, wie Daten in Berichten angezeigt werden, und nicht, wie diese erfasst werden. Wenn Sie beispielsweise die mitteleuropäische Zeit (MEZ) wählen, werden Beginn und Ende jedes Tages anhand der mitteleuropäischen Zeit berechnet. Dabei spielt es keine Rolle, ob eine Sitzung in Berlin, London oder Moskau stattfindet.
    • Eine Änderung der Zeitzone wirkt sich nur auf zukünftige Daten und nicht rückwirkend aus. Wenn Sie die Zeiteinstellung ändern, nachdem Sie die Property bereits verwenden, kann es zu einer kurzfristigen Abflachung oder Ausschlägen in den Berichtdaten kommen. Es kann auch sein, dass sich Ihre Berichte kurze Zeit nach der Aktualisierung dieser Einstellung noch auf die bisherige Zeitzone beziehen.
  7. Nur bei Properties mit aktivierter User-ID: Klicken Sie auf EIN, um eine neue User-ID-Datenansicht zu erstellen. Lassen Sie den Schalter auf der Position AUS, um die Standardberichtansicht beizubehalten.
  8. Klicken Sie auf Datenansicht erstellen.

Nachdem Sie eine Datenansicht erstellt haben, können Sie die Einstellungen der Datenansicht auf der Seite "Verwalten" bearbeiten.

Wenn Ihr Analytics-Konto mit einem AdWords-Konto verknüpft ist, werden die Daten aus dem AdWords-Konto automatisch in alle neuen Datenansichten importiert, die Sie in diesem Konto erstellen. Weitere Informationen zur Verknüpfung Ihres Analytics-Kontos mit AdWords