Einrichten (Web)

Web-Tracking-Code einrichten

Im Folgenden wird beschrieben, wie Sie Google Analytics zum Sammeln von Daten von Websites einsetzen.

Hierfür müssen Sie Zugang zum Quellcode Ihrer Website haben, sich ausreichend mit HTML auskennen oder sich von einem Entwickler helfen lassen sowie bereits über ein Google Analytics-Konto mit eingerichteter Property verfügen. Weitere Informationen zu Properties und über das Einrichten einer Property

Wenn Sie Daten von einer mobilen App abrufen möchten, verwenden Sie eins der Google Analytics-SDKs. Verwenden Sie für sonstige digitale Geräte das Measurement Protocol.

So richten Sie den Web-Tracking-Code ein:

  1. Suchen Sie zunächst nach dem Tracking-Code-Snippet für Ihre Property.
    Melden Sie sich in Ihrem Google Analytics-Konto an und klicken Sie oben in der Menüleiste auf den Tab Verwalten. Wählen Sie in den Spalten Konto und Property die Property aus, die Sie gerade bearbeiten. Klicken Sie auf Tracking-Informationen/Tracking-Code. Image of where you find your tracking code in your Analytics account. Klicken Sie auf die Abbildung, um sie zu maximieren und zu sehen, wo diese Optionen auf der Benutzeroberfläche erscheinen.
  2. Suchen Sie nach Ihrem Tracking-Code-Snippet. Es befindet sich in einem Feld mit einigen JavaScript-Zeilen. Dies ist Ihr Tracking-Code-Snippet. Es beginnt mit <script> und endet mit </script>.
    Der Tracking-Code enthält eine eindeutige ID für jede Google Analytics-Property. Verwechseln Sie keine Tracking-Code-Snippets von verschiedenen Properties und verwenden Sie nicht das gleiche Tracking-Code-Snippet für mehrere Domains.
  3. Kopieren Sie das Snippet.
    Bearbeiten Sie Ihr Snippet nicht. Kopieren Sie es nur. Wenn Sie befürchten, das Snippet aus Versehen zu verlieren oder zu ändern, kopieren Sie es in ein Textdokument.
  4. Fügen Sie Ihr unverändertes Snippet auf jeder Webseite ein, die Sie beobachten möchten. Fügen Sie es unmittelbar vor dem schließenden Tag </head> ein.
    Wenn Sie Vorlagen zum dynamischen Generieren von Seiten für Ihre Website verwenden, wie etwa bei Einsatz von PHP, ASP oder einer ähnlichen Technologie, können Sie das Tracking-Code-Snippet in eine eigene Datei einfügen und in die Kopfzeile der Seite aufnehmen.
  5. Überprüfen Sie Ihre Einrichtung.
    Vergewissern Sie sich, ob das auf Ihrer Website installierte Tracking-Snippet zum angezeigten Code passt, und informieren Sie sich über weitere Wege, Ihre Einrichtung zu überprüfen.

Die nächsten Schritte

Berichtdatenansichten einrichten und anpassen

Eine Datenansicht ist das Objektiv, durch das Sie Ihre Daten betrachten. Sie ist Teil eines Google Analytics-Kontos mit Berichten und Tools zum Analysieren von Daten.

Weitere Informationen zu Datenansichten, zur Erstellung einer Datenansicht und weshalb Sie eine Kopie Ihrer ursprünglichen Datenansicht erstellen sollten.

Weitere Tracking-Funktionen hinzufügen

Nach Abschluss der Einrichtung können Sie Ihren Tracking-Code für die Sammlung von Daten anpassen, die nicht automatisch in Google Analytics erfasst werden. Wir empfehlen, Ereignis-Tracking einzurichten. Damit können Sie verfolgen, wie Nutzer mit Content wie Videos, Schaltflächen, externen Links und anderen interaktiven Elementen interagieren. Wenn Sie etwas verkaufen, empfiehlt es sich, E-Commerce-Tracking einzurichten, um Produkt- und Verkaufsdaten mit anderen mithilfe von Google Analytics gesammelten Daten zu verknüpfen.

Bei Bedarf domainübergreifendes Tracking einrichten

Wenn Daten von mehreren Top-Level-Domains in einer einzigen Google Analytics-Property zusammengefasst werden sollen, muss domainübergreifendes Tracking eingerichtet werden. Wenn Sie beispielsweise ihremusterdomain-1.de und www.ihremusterdomain-2.com haben, und Daten aus beiden Domains in denselben Google Analytics-Berichten zusammenführen möchten, ist domainübergreifendes Tracking erforderlich. Lesen Sie den Artikel über domainübergreifendes Tracking oder informieren Sie sich in unserem Entwicklerhandbuch überdomainübergreifendes Tracking mit analytics.js. Nehmen Sie die zusätzlichen Domains bei der Einrichtung des domainübergreifenden Trackings in die Liste Verweisquellen ausschließen auf, um auf sich selbst verweisende Verweise in Ihren Berichten zu vermeiden.

Erweiterte Tracking-Optionen

Entwickler können zudem erweiterte Optionen zur Datensammlung konfigurieren: Mehrere als Seitenaufruf gesendete Werte können überschrieben werden; ein Parameterwert kann so eingestellt werden, dass er für mehrere Sendebefehle beibehalten werden kann; der Code wird nur ausgeführt, wenn die analytics.js-Bibliothek geladen wurde, und mehrere Tracking-Objekte können eingesetzt werden.

Weitere Informationen zu den erweiterten Konfigurationsoptionen erhalten Sie im Abschnitt über die erweiterte Konfiguration für analytics.js im Entwicklerhandbuch.

Wenn Sie Classic Analytics verwenden, erhalten Sie im Entwicklerhandbuch für ga.js Informationen zur Einrichtung erweiterter Konfigurationen einschließlich des domainübergreifenden Trackings.

Die erforderlichen Änderungen sind abhängig vom verwendeten Tracking-Code. Prüfen Sie, ob Sie Classic Analytics (ga.js) oder Universal Analytics (analytics.js) verwenden.