Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
true

Durchschnittlicher CPA – Definition

Der durchschnittliche Betrag, den Sie für eine über Ihre Anzeige generierte Conversion bezahlen. Um den durchschnittlichen CPA (Cost-per-Acquisition) zu berechnen, werden die Gesamtkosten der Conversions durch die Gesamtzahl der Conversions geteilt. 

  • Wenn Sie beispielsweise über Ihre Anzeige zwei Conversions generieren, von denen eine 2 € und die andere 4 € kostet, ergibt dies einen durchschnittlichen CPA von 3 €.
  • Der durchschnittliche CPA basiert auf Ihrem tatsächlichen CPA, das heißt, auf dem Betrag, der Ihnen für eine Conversion über Ihre Anzeige berechnet wird. Dieser Betrag kann von Ihrem Ziel-CPA abweichen. Der Ziel-CPA ist der Betrag, den Sie als gewünschten durchschnittlichen CPA angegeben haben, wenn Sie Ziel-CPA-Gebote verwenden.
  • Wenn Sie für alle Kampagnen einer Kampagnengruppe einen durchschnittlichen Ziel-CPA festlegen möchten, verwenden Sie Leistungsziele.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
false
Mit Online-Anzeigen mehr Kunden erreichen

Mit AdWords können Sie Anzeigen auf Google schalten, um in der lokalen Suche auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen. Sie zahlen nur, wenn Ihre Anzeige angeklickt wird. [Weitere Informationen]

Für AdWords registrieren