Leistung verschiedener Konten über ein Verwaltungskonto überwachen

Mit einem Google AdWords-Verwaltungskonto können Sie die Leistung Ihrer verwalteten Konten ganz einfach analysieren, indem Sie die Daten beispielsweise auf dem Bildschirm aufrufen oder benutzerdefinierte Berichte erstellen.* In diesem Artikel informieren wir Sie über folgende Themen:

* Hinweis

Wenn Sie ein besonders umfangreiches Konto oder viele Konten auswählen, stehen Daten oder bestimmte Funktionen möglicherweise nicht zur Verfügung. In diesem Fall sollten Sie Ihre Auswahl einschränken.

Wichtige Hinweise zu Konten mit mehreren Währungen

Beachten Sie die folgenden Hinweise, wenn Sie Konten mit mehreren Währungen verwalten:

  • Alle währungsabhängigen Spalten wie "Kosten" und "Durchschn. CPC" werden zuerst nach Währungsart und dann nach Betrag sortiert.
  • Wenn Daten für mehrere Konten mit unterschiedlichen Währungen angezeigt werden, werden für Kostenspalten wie "Budget", "Kosten" und "Durchschn. CPC" sowie Spalten mit Conversion-Werten keine Summen angegeben.
  • Bei untergeordneten Verwaltungskonten werden die Kostenspalten in die Währung des untergeordneten Verwaltungskontos umgerechnet. Für lange Zeiträume können wir die zusammengefasste Statistik nicht umrechnen.

Daten auf dem Tab "Leistung" anzeigen

Auf dem Tab "Leistung" in Ihrem Verwaltungskonto sind viele Statistikspalten verfügbar, die Sie auch aus einzelnen Konten kennen. Einige Spalten werden standardmäßig angezeigt, während Sie andere durch einen Klick auf Spalten und Spalten anpassen hinzufügen können.

In den Spalten "Direktes Verwaltungskonto" und "Konto" erhalten Sie einen schnellen Überblick darüber, wer die aufgeführten Konten verwaltet. Wenn Ihr Verwaltungskonto mit einem untergeordneten Verwaltungskonto verknüpft ist, können Sie auf dem Tab "Leistung" im Drop-down-Menü "Konten" alle oder nur direkt verknüpfte Konten aufrufen. Untergeordnete Verwaltungskonten lassen sich auch ausschließen.  In der Spalte "Kontolabels" können Sie Konten aufrufen und nach Ihren benutzerdefinierten Kontolabels sortieren.

Die Ansicht der Kontostatistiken kann ebenso wie in Ihren Kundenkonten durch Auswahl eines bestimmten Zeitraums eingeschränkt oder erweitert werden.

Auf dem Tab "Leistung" in Ihrem Verwaltungskonto sehen Sie zudem die Gesamtausgaben Ihrer verwalteten Konten, allerdings nur, wenn in allen verwalteten Konten die gleiche Währung verwendet wird.

Daten auf Kontoebene auf dem Tab "Konten" anzeigen

Auf dem Tab "Konten" in Ihrem Verwaltungskonto finden Sie Daten auf Kontoebene für Konten, die von Ihnen und über untergeordnete Verwaltungskonten verwaltet werden. Zu diesen Informationen zählen auch die Gesamtausgaben für Ihre verwalteten Konten. Die Gesamtausgaben werden nur angezeigt, wenn in allen verwalteten Konten die gleiche Währung verwendet wird.

Einige Spalten werden standardmäßig angezeigt, während Sie andere durch einen Klick auf Spalten und Spalten anpassen hinzufügen können. Wie in Ihren verwalteten Konten können Sie auch hier die Ansicht der Kontostatistiken durch Auswahl eines bestimmten Zeitraums einschränken.

Kontoübergreifende Kampagnenleistung auf dem Tab "Kampagnen" anzeigen

Mit dem Tab "Kampagnen" Ihres Verwaltungskontos behalten Sie den Überblick über alle Ihre Kampagnen. Hier haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Sämtliche AdWords-Leistungsstatistiken für die Kampagnen Ihrer verwalteten Konten in dem von Ihnen ausgewählten Zeitraum anzeigen
  • Die Datenansicht einfach anpassen, damit nur die gerade relevanten Konten angezeigt werden
  • Berichte auf Kampagnenebene wie in einzelnen AdWords-Konten herunterladen
  • Budgets bearbeiten
  • Mehrere Kampagnen gleichzeitig aktivieren oder pausieren
  • Kampagnen erstellen

Wenn Sie den Tab "Kampagnen" in Ihrem Verwaltungskonto aufrufen, werden zunächst Leistungsstatistiken für alle Konten angezeigt, die von Ihnen und über verknüpfte Verwaltungskonten verwaltet werden. Sie können jedoch auch bestimmte Konten auswählen, für die Daten angezeigt werden sollen. Weitere Informationen zum Ändern der auf dem Tab "Kampagnen" angezeigten Konten

Hinweis

Bei besonders umfangreichen Konten werden die Daten für die Standardansicht mit allen Konten unter Umständen nicht angezeigt. Dies ist möglicherweise auch bei gefilterten Konten der Fall, wenn die Auswahl noch immer zu groß ist. Sie werden dann aufgefordert, weniger Konten auszuwählen.

Filter verwenden

Ebenso wie bei einem einzelnen AdWords-Konto können Sie mit Filtern und Segmenten in allen Konten und Kampagnen, die Sie verwalten bzw. die über verknüpfte Verwaltungskonten verwaltet werden, nach den für Sie relevanten Daten suchen.

Auf den Tabs "Konten" und "Kampagnen" in Ihrem Verwaltungskonto stehen Ihnen die gleichen Filter zur Verfügung wie bei einem einzelnen AdWords-Konto. 

Hinweis

Wie bei einem einzelnen AdWords-Konto können Sie auf dem Tab "Kampagnen" in Ihrem Verwaltungskonto Filter für den Anteil an möglichen Impressionen, für Suchtrichter und für Auktionsdaten erstellen. Wenn die gefilterten Ergebnisse jedoch mehrere Konten umfassen, werden keine Summen für die Spalten angezeigt.

Filter erstellen

So erstellen Sie einen Filter:

  1. Klicken Sie auf dem Tab "Konten" oder "Kampagnen" auf das Drop-down-Menü Filter und wählen Sie Filter erstellen aus.
  2. Wählen Sie im daraufhin angezeigten Steuerfeld über die Drop-down-Menüs die Bedingungen für den Filter aus. Welche Optionen verfügbar sind, ist von der angezeigten Statistiktabelle abhängig. Hinweise:
    • Wählen Sie für kostenspezifische Filter die Währung der Konten aus, die Sie filtern möchten. Somit werden nur für diese Konten gefilterte Ergebnisse angezeigt.
    • In einem Filter können mehrere Einschränkungen definiert werden. Klicken Sie auf Weitere hinzufügen, um eine Einschränkung hinzuzufügen. Wenn Sie eine Einschränkung entfernen möchten, klicken Sie neben der Einschränkung auf das X.
    • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Filter speichern, um den Filter zu speichern. Der Filter ist dann im Drop-down-Menü Filter verfügbar. Auch wenn sich die Zusammenstellung der Konten ändert, bleibt dieser Filter im Verwaltungskonto gespeichert.
  3. Wenn Sie weitere Filter einrichten möchten, klicken Sie auf Weitere hinzufügen.
  4. Klicken Sie abschließend auf Übernehmen.

Filter für Konten mit verschiedenen Währungen verwenden

Für währungsspezifische Spalten wie "Kosten" und "Durchschn. CPC" können Sie nur Filter für Konten erstellen, in denen die gleiche Währung verwendet wird. Beim Erstellen eines Filters muss zunächst eine der verfügbaren Währungen in der Liste ausgewählt werden. Diese Liste basiert auf den Konten, die mit dem Verwaltungskonto verknüpft sind. Die Filterergebnisse umfassen nur Konten mit der ausgewählten Währung.

Beispiel

Ein Verwaltungskonto umfasst drei verwaltete Konten mit den folgenden Gesamtkosten:

  • Konto A: Kosten = 500 $
  • Konto B: Kosten = 300 $
  • Konto C: Kosten = 1.200 €
Sie erstellen einen Filter für Beträge in US-Dollar, die größer als 100 $ sind. Die gefilterten Ergebnisse sehen wie folgt aus:
  • Konto A: Kosten = 500 $
  • Konto B: Kosten = 300 $
Wenn Sie einen Filter für Beträge über 100 € festlegen, wird Folgendes angezeigt:
  • Konto C: 1.200 €

 

So erstellen Sie einen Filter:

  1. Klicken Sie auf dem Tab "Leistung" auf den Pfeil neben Filter und wählen Sie Filter erstellen aus.
  2. Klicken Sie auf das Drop-down-Menü Kunde und bewegen Sie die Maus über die gewünschte Filterkategorie, also über Conversions, Leistung oder Kontoinformationen. Wählen Sie dann den Filtertyp aus.
  3. Wählen Sie für kostenspezifische Filter die Währung der Konten aus, die Sie filtern möchten. Somit werden nur für diese Konten gefilterte Ergebnisse angezeigt.
  4. Wenn Sie weitere Filter einrichten möchten, klicken Sie auf Weitere hinzufügen.
  5. Klicken Sie abschließend auf Übernehmen.

Daten des Verwaltungskontos segmentieren

Ebenso wie bei einem einzelnen AdWords-Konto können Sie die Leistungsdaten aller Konten und Kampagnen segmentieren, die Sie verwalten bzw. die über untergeordnete Verwaltungskonten verwaltet werden.

Auf dem Tab "Kampagnen" Ihres Verwaltungskontos haben Sie die Möglichkeit, auf Segmente zuzugreifen. Klicken Sie auf das Drop-down-Menü Segment und wählen Sie eine Option für die Segmentierung aus, beispielsweise "Netzwerk", "Klicktyp" oder "Gerät".

Leistungsberichte verwalten

Sie können Leistungsberichte auf Konto- und Kampagnenebene für alle Ihre verwalteten Konten bzw. für bestimmte Konten erstellen, herunterladen und verwalten. Dies umfasst auch mit untergeordneten Verwaltungskonten verknüpfte Konten. Anschließend können Sie festlegen, wann die Berichte per E-Mail an die von Ihnen angegebenen Nutzer gesendet werden.

Berichte auf Kampagnenebene herunterladen

Ebenso wie bei einzelnen AdWords-Konten können Sie in Ihrem Verwaltungskonto auf dem Tab Kampagnen über die Schaltfläche "Herunterladen" Download button Berichte auf Kampagnenebene für alle Ihre verwalteten Konten bzw. für bestimmte Konten herunterladen. In Ihrem Verwaltungskonto finden Sie die gleichen Spalten zu Kampagnen wie in einzelnen AdWords-Konten sowie die Spalten "Kontoname" und "Kontolabels".

So laden Sie Leistungsberichte über den Tab "Kampagnen" in Ihrem Verwaltungskonto herunter:

  1. Melden Sie sich unter https://adwords.google.de in Ihrem Verwaltungskonto an.
  2. Klicken Sie auf den Tab Kampagnen.
  3. Passen Sie die Tabelle so an, dass sie den Zeitraum sowie die Spalten, Filter und Segmente enthält, die später auch im Bericht enthalten sein sollen. Die den Daten in der Tabelle zugehörigen Segmente werden im Bericht als Spalten dargestellt.
  4. Klicken Sie in der Toolbar über der Tabelle auf die Schaltfläche zum Herunterladen Download button.
  5. Wählen Sie im Drop-down-Menü "Format" den Dateityp für den Bericht aus.
  6. Klicken Sie auf Herunterladen.

Berichte erstellen und verwalten

Auf dem Tab Berichte in Ihrem Verwaltungskonto können Sie Berichte für alle von Ihnen verwalteten Konten erstellen, verwalten und planen. Alle geplanten und bis zu 100 nicht geplante Berichte werden gespeichert und auf dem Tab "Berichte" angezeigt. Diese Anzahl wird nicht auf die Anzahl der Berichte angerechnet, die Sie im Berichtcenter Ihres einzelnen verwalteten Kontos speichern können. Sobald Sie den Grenzwert erreicht haben, werden die bestehenden Berichte durch neue ersetzt.

So erstellen Sie einen Bericht:

  1. Klicken Sie auf dem Tab Berichte in Ihrem Verwaltungskonto auf + Bericht erstellen. Anschließend können Sie den Bericht mithilfe der nachstehend beschriebenen Optionen anpassen.
  2. Wenn Sie Ihre Auswahl getroffen haben, klicken Sie auf Erstellen.

Optionen zum Erstellen des Berichts:

Berichttypen

Sie können Leistungsberichte für folgende Bereiche erstellen:

Leistungsberichte zu Anzeigenerweiterungen:

  • App-Erweiterung
  • Anruferweiterung
  • Angebotserweiterung
  • Sitelinks-Erweiterung
  • Standorterweiterung
  • Anzeigenerweiterung auf Kampagnenebene
  • Erweiterung mit Zusatzinformationen
  • Bewertungserweiterung

Leistungsberichte zu Dimensionen:

  • Ziel-URL
  • Geografische Leistung
  • Nutzerstandorte
  • Suchbegriffe
  • Bezahlte und organische Suche
  • Kostenlose Klicks
  • Anrufdetails

Leistungsberichte zum Displaynetzwerk:

  • Themen
  • Automatische Placements (URL)
  • Automatische Placements (Domain)
  • Ausgewählte Placements (URL)
  • Ausgewählte Placements (Domain)

Weitere Leistungsberichte:

  • Konto
  • Kampagne
  • Anzeigengruppe
  • Anzeigen
  • Keyword
  • Zielgruppe
  • Automatische Ausrichtung
  • Videokampagne
  • Kampagnendetails
  • Anzeigengruppendetails
Berichtformate

Sie können Ihre Berichte in einem der folgenden Formate herunterladen:

  • CSV (Excel)
  • CSV
  • TSV
  • XML
  • CSV.GZ
  • PDF
  • XML.GZ
Zeitraum

Sie können aus vorab festgelegten Zeiträumen den gewünschten Zeitraum für Ihren Bericht auswählen oder unter "Benutzerdefiniert" selbst einen Zeitraum festlegen. Verwenden Sie das Drop-down-Menü "Im Vergleich zu", um einen Bericht zu erstellen, in dem zwei Zeiträume miteinander verglichen werden.

Segmente

Segmente lassen sich wie bei verwalteten Konten auf Ihre Berichte anwenden. Klicken Sie auf + Segment hinzufügen und wählen Sie die Option aus, nach der segmentiert werden soll, beispielsweise "Netzwerk", "Klicktyp" oder "Gerät".

Konten und Kampagnen

Sie können auswählen, ob der Bericht Daten von allen verwalteten Konten und Kampagnen enthalten soll oder nur von bestimmten Konten und Kampagnen.

  • "Alle Konten und Kampagnen": Mit dieser Option werden Daten von allen verwalteten Konten und deren zugehörigen Kampagnen angezeigt.
  • "Konten und Kampagnen auswählen": Mit dieser Option werden nur bestimmte verwaltete Konten und Kampagnen in den Bericht eingeschlossen. Sie finden Konten und Kampagnen über die Suchfunktion. Klicken Sie neben dem Kontonamen auf +, um Kampagnen anzuzeigen. Klicken Sie neben den Konten oder Kampagnen, die zu diesem Bericht hinzugefügt werden sollen, auf Hinzufügen.
  • "Kontolabels": Wählen Sie Konten nach Label aus. Klicken Sie neben den Labels, die im Bericht berücksichtigt werden sollen, auf Hinzufügen.
Spalten

Jeder Berichttyp hat seinen eigenen Satz an Standardspalten. Mit der Option "Standardspalten für diesen Berichttyp" werden nur diese Spalten angezeigt. Über "Spalten auswählen" können Sie zudem selbst Spalten festlegen. Im Drop-down-Menü "Detailebene" unter den Optionsfeldern für Spalten sind die verschiedene Spaltenkategorien zu sehen. Auch wenn sich die Zusammenstellung der Konten ändert, bleiben die im Verwaltungskonto gespeicherten Spalten erhalten.

Hinweis

  • Wenn Daten für mehrere Konten mit unterschiedlichen Währungen angezeigt werden, enthalten Kostenspalten wie "Budget", "Kosten" und "Durchschn. CPC" sowie Spalten mit Conversion-Werten keine Summen.
  • Wenn Daten für mehrere Konten angezeigt werden, werden für Spalten mit Messwerten zum Wettbewerb wie "Anteil an möglichen Impressionen" und "Suchtrichter" keine Summen angegeben.

Wenn Sie im Drop-down-Menü die Option Detailebene auswählen, werden folgende Spaltenoptionen für die Kontoinformationen angezeigt:

  • Name des Kunden
  • Name des Unternehmens
  • Kundennummer (Standard)
  • Anzeigengruppe

Wählen Sie im Drop-down-Menü Attribute aus, um diese Spaltenoptionen aufzurufen:

  • Zeitzone
  • Währung
  • Anzeigengruppenstatus
  • Kampagnenstatus
  • Keyword-Status
  • Status
  • Übereinstimmungstyp
  • Qualitätsfaktor
  • Gesch. Gebot für erste Seite
  • Gesch. Gebot für obere Positionen
  • Max. CPC
  • Max. CPM
  • Ziel-URL
  • Labels

Wenn Sie im Drop-down-Menü die Option Leistung auswählen, werden folgende Spaltenoptionen für die Kontoinformationen angezeigt:

  • Klicks (Standard)
  • Impressionen (Standard)
  • Ungültige Klicks
  • Rate ungültiger Klicks
  • CTR (Standard)
  • Durchschn. CPC (Standard)
  • Durchschn. CPM (Standard)
  • Anteil an möglichen Impressionen im Suchnetzwerk
  • Anteil an möglichen Impressionen im Suchnetzwerk (genau passend)
  • Entgangener Anteil an möglichen Impressionen im Suchnetzwerk (Rang)
  • Suche: Entgangener Anteil an möglichen Impressionen (Budget)
  • GDN: Anteil an möglichen Impressionen
  • GDN: Entgangener Anteil an möglichen Impressionen (Rang)
  • GDN: Entgangener Anteil an möglichen Impressionen (Budget)
  • Kosten (Standard)
  • Durchschnittliche Position (Standard)
  • Absprungrate
  • Durchschn. Seitenaufrufe
  • Durchschn. Besuchszeit auf der Website
  • Neue Sitzungen in %

Wählen Sie im Drop-down-Menü den Eintrag Conversions aus, um diese Spaltenoptionen zu sehen:

  • Klicks mit Conversion
  • Klick-Conversion-Rate
  • Kosten/Klick mit Conversion
  • Conversions
  • Conversion-Rate
  • Kosten/Conversions
  • View-through-Conversions
  • View-through-Conversion-Rate
  • Conversion-Wert gesamt
  • Wert/Klick mit Conversion
  • Wert/Conversion
  • Conversion-Wert/Kosten
  • Conversion-Wert/Klick
  • Umsatz-Conversions
  • Wert der Umsatz-Conversions
  • Lead-Conversions
  • Wert der Lead-Conversions
  • Registrierungs-Conversions
  • Wert der Registrierungs-Conversions
  • Wert der Seitenaufruf-Conversions
  • Seitenaufruf-Conversions
  • Andere Conversions
  • Wert anderer Conversions
  • Geschätzte Conversions gesamt
  • Kosten/Geschätzte Conversions gesamt
  • Geschätzte Conversion-Rate gesamt
  • Geschätzter Conversion-Wert insgesamt
  • Geschätzter Conversion-Wert insgesamt/Kosten
  • Wert/Geschätzte Conversions gesamt
  • Geschätzter Conversion-Wert insgesamt/Klick
  • Geschätzte geräteübergreifende Conversions
Filter

Verwenden Sie Filter, um nur die Daten in den Bericht aufzunehmen, die für Sie relevant sind.

  1. Klicken Sie auf das erste Drop-down-Menü, suchen Sie den gewünschten Filtertyp (Conversions, Leistung, Attribute, Detailebene, Netzwerk) und wählen Sie eine Option aus der Liste rechts neben dem Pfeil aus.
  2. Wählen Sie die anderen Filteroptionen aus den verfügbaren Drop-down-Menüs aus.
  3. Wenn Sie einen weiteren Filter für diesen Bericht erstellen möchten, klicken Sie auf + Weitere hinzufügen und wiederholen Sie Schritt 1 und 2.
Bericht per E-Mail senden und planen

Sie können auswählen, ob Ihr Bericht per E-Mail an Sie selbst oder an Nutzer des Kontos gesendet werden soll. Klicken Sie dazu auf dem Tab "Berichte" auf + Bericht erstellen und anschließend auf Bericht per E-Mail senden und planen.Wählen Sie dann eine der folgenden Optionen aus:

  • "Niemand (keine E-Mails erforderlich)": Dies ist die Standardoption, bei der keine E-Mails gesendet werden.
  • "Nur mich": Der Bericht wird an die E-Mail-Adresse des im Verwaltungskonto angemeldeten Administrators gesendet.
  • "Alle Kontonutzer, die Berichte anzeigen können": Dieser Bericht wird an alle Nutzer im Verwaltungskonto gesendet, denen bereits die Berechtigung zum Anzeigen von Berichten gewährt wurde.
  • "Bestimmte Kontonutzer und ich": Wählen Sie die Nutzer im Verwaltungskonto aus, die den Bericht erhalten sollen.

Der E-Mail-Zugriff auf Berichte ist an die Nutzerzugriffssteuerung für das Verwaltungskonto gekoppelt. Wenn Sie den Bericht an jemanden senden möchten, der sich nicht direkt in Ihrem Verwaltungskonto anmeldet, müssen Sie ihn als Nutzer mit E-Mail-Zugriff hinzufügen. Nutzer mit dem Status "Nur E-Mail" können sich nicht in Ihrem Konto anmelden. Sie erhalten lediglich Kontobenachrichtigungen, Berichte und andere Benachrichtigungen per E-Mail.

So fügen Sie Ihrem Verwaltungskonto einen Nutzer mit E-Mail-Zugriff hinzu:

  1. Klicken Sie oben rechts auf das Zahnradsymbol und wählen Sie die Option Kontoeinstellungen aus.
  2. Klicken Sie links in der Navigationsleiste auf Kontozugriff.
  3. Klicken Sie auf + Nutzer.
  4. Geben Sie die E-Mail-Adresse und optional den Namen des Nutzers ein.
  5. Klicken Sie auf das Drop-down-Menü Zugriffsebene auswählen und danach auf Nur E-Mail-Zugriff.

Berichte planen

Sie können festlegen, dass der Bericht nur einmal per E-Mail gesendet wird (Standardeinstellung) oder einen Zeitplan einrichten. Klicken Sie hierfür auf das Drop-down-Menü und wählen Sie aus, wie oft der Bericht an die jeweiligen Empfänger gesendet werden soll.

Berichte verwalten

Ihre Berichte sind in der Tabelle auf dem Tab "Berichte" zu sehen. In der Tabelle finden Sie die Einstellungen für jeden Bericht und Informationen darüber, wann und von welchem Nutzer er erstellt wurde.

In der Spalte "Aktionen" der Tabelle können Sie außerdem Ihren Bericht ausführen bzw. bearbeiten oder einen ähnlichen Bericht erstellen.

So führen Sie einen Bericht aus:

  1. Klicken Sie in der Spalte "Aktionen" des gewünschten Berichts auf Ausführen.
  2. Wählen Sie ein Enddatum für den Bericht aus.
  3. Klicken Sie auf Ausführen.

So bearbeiten Sie einen Bericht:

  1. Klicken Sie in der Spalte "Aktionen" des gewünschten Berichts auf Bearbeiten.
  2. Nehmen Sie im Fenster "Bericht bearbeiten" Ihre Änderungen an den Optionen vor.
  3. Klicken Sie abschließend auf Speichern.

So erstellen Sie einen ähnlichen Bericht:

  1. Klicken Sie in der Spalte "Aktionen" des Berichts, den Sie als Grundlage für den neuen Bericht verwenden möchten, auf Ähnlichen erstellen.
  2. Im Fenster "Bericht herunterladen und planen" sehen Sie nun Einstellungen auf Grundlage des von Ihnen ausgewählten Berichts. Nehmen Sie die erforderlichen Änderungen vor, um den neuen Bericht zu erstellen.
  3. Klicken Sie auf Erstellen.
War dieser Artikel hilfreich?
In AdWords anmelden

Hilfe und Tipps zu Ihrem Konto erhalten Sie, wenn Sie sich die ersten Schritte mit AdWords.