Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

Ergebnisse mithilfe von Gebotssimulatoren einschätzen

Mit den Gebotssimulatoren von AdWords können Sie analysieren, wie sich unterschiedliche Gebote möglicherweise auf die wöchentliche Anzeigenleistung auswirken.
  • Mit den herkömmlichen Gebotssimulatoren sehen Sie, wie viele Klicks, Impressionen und Conversions zu welchen Kosten sowie welchen Conversion-Wert Sie mit Ihren Anzeigen erzielt hätten, wenn Sie ein anderes maximales CPC-Gebot für Ihr Keyword oder Ihre Anzeigengruppe verwendet hätten. Sie finden die Gebotssimulatoren auf den Tabs Anzeigengruppen und Keywords.
  • Mit dem Kampagnengebotssimulator sehen Sie, wie sich Änderungen an den Geboten einer Kampagne auf deren Leistung auswirken könnten. Sie finden diesen Simulator auf dem Tab Kampagnen.
  • Mit dem Gebotssimulator für Shopping-Kampagnen erhalten Sie Aufschluss darüber, wie sich bestimmte Änderungen an Ihrem Gebot auf die Leistung einer Produktgruppe ausgewirkt hätten. Sie finden diesen Simulator auf dem Tab Produktgruppen.
  • Mit dem Ziel-CPA-Simulator wird ermittelt, wie sich Änderungen am Ziel-CPA (Cost-per-Acquisition) auf die Anzeigenleistung auswirken könnten. Sie finden den Simulator auf dem Tab Kampagnen oder in der Gemeinsam genutzten Bibliothek.
  • Mit dem Simulator für Gebotsanpassungen für Mobilgeräte sehen Sie, wie sich Ihre Gebotsanpassungen möglicherweise auf die Leistung verschiedener Mobilgeräte auswirken.

Beispiel

Sie haben für ein Keyword ein maximales CPC-Gebot von 1 € festgelegt und möchten nun wissen, welche Ergebnisse Sie mit einem Gebot von 1,50 € oder 0,75 € erzielen würden.

Mithilfe des Gebotssimulators können Sie ermitteln, wie viele Klicks, Impressionen und Conversions zu welchen Kosten sowie welchen Conversion-Wert Sie erzielt hätten, wenn Sie für das Keyword ein maximales CPC-Gebot von 1,50 € oder 0,75 € verwendet hätten.

Im Kampagnengebotssimulator werden die gleichen Schätzungen angezeigt, beispielsweise wenn Sie ein kampagnenweites Gebot von 1,50 € festgelegt haben oder das Gebot auf Kampagnenebene um einen bestimmten Prozentsatz erhöhen bzw. senken.

Hinweis

Bei einer Kampagne mit dem Status "Eingeschränkt durch Budget" werden Budgetempfehlungen nicht im Kampagnengebotssimulator angezeigt, sondern im Pop-up-Fenster auf dem Tab Kampagnen. Weitere Informationen zu Budgetempfehlungen

Funktionsweise der Gebotssimulatoren

Mithilfe der Gebotssimulatoren werden Daten aus Anzeigenauktionen im Suchnetzwerk und im Displaynetzwerk erfasst und analysiert. Dabei werden Informationen wie der Qualitätsfaktor, der Keyword-Traffic und der Wettbewerb in der Anzeigenauktion berücksichtigt. Anhand dieser Informationen wird mithilfe der Tools die Anzeigenleistung im Hinblick auf wichtige Messwerte wie Kosten, Impressionen, Klicks und Conversion-Volumen geschätzt.

Mit den Gebotssimulatoren erhalten Sie nur Informationen dazu, wie unterschiedliche Gebote die Leistung in den letzten sieben Tagen beeinflusst hätten. Die zukünftige Leistung wird nicht prognostiziert. Falls Sie beispielsweise eine erhebliche Veränderung der Anzeigenleistung in den kommenden Wochen erwarten, sollten Sie vorsichtig sein, wenn Sie Gebote auf der Grundlage von Gebotssimulatordaten festlegen.

Schätzungen mit Gebotssimulatoren abrufen

Gebotssimulatoren für das Suchnetzwerk

Gebotssimulatoren für das Suchnetzwerk können nur bei Kampagnen vom Typ "Nur Suchnetzwerk" sowie im Suchnetzwerk bei Kampagnen vom Typ "Suchnetzwerk mit Displayauswahl" verwendet werden.

  1. Melden Sie sich in Ihrem AdWords-Konto an.
  2. Klicken Sie auf den Tab Kampagnen.
  3. Klicken Sie auf den Unter-Tab Kampagnen, Anzeigengruppen, Automatische Ausrichtung oder Keywords.
  4. Klicken Sie auf das Simulatorsymbol Bid Simulator icon. Das Symbol wird nicht angezeigt? Hier werden die Gründe erläutert.
    • Auf dem Tab Kampagnen wird das Symbol in der Spalte "Budget" angezeigt.
    • Auf dem Tab Anzeigengruppen, Automatische Ausrichtung oder Keywords wird das Symbol in der Spalte "Max. CPC" angezeigt.

    Jetzt ausprobieren

Tipp

Auf dem Tab Keywords können Sie auch die Gebotssimulatorspalten zur Statistiktabelle hinzufügen, um Schätzungen für mehrere Keywords abzurufen. Weitere Informationen zu dieser Spaltengruppe

Gebotssimulatoren für das Displaynetzwerk

Gebotssimulatoren für das Displaynetzwerk können nur für Kampagnen vom Typ "Nur Displaynetzwerk" verwendet werden.

  1. Melden Sie sich in Ihrem AdWords-Konto an.
  2. Klicken Sie auf den Tab Kampagnen.
  3. Klicken Sie auf den Unter-Tab Kampagnen, Anzeigengruppen, Automatische Ausrichtung oder Keywords.
  4. Klicken Sie auf dem Tab Keywords in der Spalte "Max. CPC" auf das Simulatorsymbol Bid Simulator icon. Jetzt ausprobieren
Gebotssimulator für Shopping-Kampagnen

Mithilfe des für Shopping-Kampagnen verfügbaren Gebotssimulators erhalten Sie Schätzungen dazu, welche Auswirkungen Änderungen an Ihrem Gebot auf Klicks, Kosten, Impressionen und Conversions haben würden. Weitere Informationen zur Verwendung des Gebotssimulators für Shopping-Kampagnen

Ziel-CPA-Simulator

Mit dem Ziel-CPA-Simulator erhalten Sie Informationen dazu, wie viele Conversions Ihre Anzeigen unter Umständen mit anderen CPA-Zielen erzielt hätten.

Wenn Sie das Conversion-Optimierungstool verwenden, können Sie den Ziel-CPA-Simulator genau wie andere Gebotssimulatoren für das Suchnetzwerk auf dem Tab Kampagnen aufrufen. Gebotssimulatoren für das Suchnetzwerk

Wenn Sie flexible Gebotsstrategien für den Ziel-CPA verwenden, finden Sie den Ziel-CPA-Simulator in der gemeinsam genutzten Bibliothek. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Melden Sie sich in Ihrem AdWords-Konto an.
  2. Klicken Sie auf den Tab Kampagnen.
  3. Klicken Sie links in der Navigationsleiste auf den Link Gemeinsam genutzte Bibliothek.
  4. Klicken Sie darunter auf Gebotsstrategien.
  5. Klicken Sie auf eine Strategie für den Ziel-CPA, um den entsprechenden Leistungsbericht anzuzeigen.
  6. Klicken Sie im Leistungsbericht in der Spalte "Ziel-CPA" auf das Simulatorsymbol. Das Symbol wird nicht angezeigt? Hier werden die Gründe erläutert.
Simulator für Gebotsanpassungen für Mobilgeräte

Mit dem Simulator für Gebotsanpassungen für Mobilgeräte können Sie die möglichen Auswirkungen verschiedener Gebotsanpassungen für Mobilgeräte auf die wöchentlichen Zugriffe im Suchnetzwerk vergleichen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Ihr Budget entsprechend anzupassen.

Vorbereitung

Dieser Simulator ist nur für Kampagnen im Suchnetzwerk sowie Shopping-Kampagnen verfügbar, für die mobile Anzeigen ausgeliefert werden. Bei Kampagnen mit gemeinsamen oder begrenzten Budgets steht er unter Umständen nicht zur Verfügung. Zudem können Sie ihn nicht für Kampagnen mit automatischen Gebotsstrategien (außer auto-optimierter Cost-per-Click) oder Kampagnentests nutzen.

Anleitung

  1. Klicken Sie auf den Tab Kampagnen.
  2. Klicken Sie auf den Tab Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf Geräte.
  4. Klicken Sie in der Spalte "Gebotsanp." auf das Symbol Bid Simulator icon. Das Symbol wird nicht angezeigt? Hier werden die Gründe erläutert.

Hinweise

  • Bei diesem Gebotssimulator werden Ihre Kampagneneinstellungen berücksichtigt, darunter die maximalen CPC- und auto-optimierten CPC-Gebote sowie Gebotsanpassungen für Standorte, die Anzeigenplanung und Remarketing.
  • Gebotsanpassungen für Anzeigengruppen werden nicht berücksichtigt. Wenn Sie Änderungen der Gebotsanpassungen vom Simulator übernehmen, werden die Gebotsanpassungen für Anzeigengruppen überschrieben.
  • Je mehr Daten im Lauf der Zeit für die Kampagne erfasst werden, umso genauer werden die Schätzungen. Sie können den Simulator aber trotzdem auch für neuere Kampagnen verwenden.
  • Eventuell müssen Sie Ihr Budget erhöhen, um die im Simulator angegebenen Zugriffzahlen zu erzielen.
  • Mit dem Gebotssimulator lassen sich Klicks, Kosten und Impressionen schätzen. Es werden jedoch keine Daten zu geschätzten Conversions bereitgestellt.

Conversion-Schätzungen mit den Gebotssimulatoren erstellen

Wenn Sie Conversion-Tracking verwenden, erhalten Sie mit den Conversion-Schätzungen der Simulatoren Informationen dazu, wie viele Conversions Ihre Anzeigen mit anderen Geboten möglicherweise erzielt hätten. Falls Sie Ihren Conversions im Suchnetzwerk Werte zugewiesen bzw. Conversion-Werte festgelegt haben, können Sie sich anhand der Conversion-Schätzungen ein Bild davon machen, welchen Conversion-Wert Sie mit anderen Geboten erzielt hätten.

Dabei ist Folgendes zu beachten:

  • Conversion-Definitionen: Conversions sind nicht nur von den Klicks auf eine Anzeige abhängig, sondern auch von den Aktionen der Nutzer auf Ihrer Website. Dies kann die Schätzung der Conversions erschweren.
  • Änderungen am Conversion-Tracking: Wenn das Conversion-Tracking-Tag entfernt oder verschoben wird, kann dies zu ungültigen Schätzungen führen. Nehmen Sie mindestens zwei Wochen vor Verwendung der Gebotssimulatoren für Schätzungen der Conversions und Conversion-Werte keine größeren Änderungen am Conversion-Tracking-Code vor.
  • Verzögerte Conversions (Suchzugriffe): Mit den Simulatoren erhalten Sie die Anzahl der Conversions, die innerhalb des Simulationszeitraums (normalerweise die letzten sieben Tage) erfasst wurden. Wenn beispielsweise ein Klick innerhalb des Simulationszeitraums stattfand, die Conversion aber erst nach dem Simulationszeitraum erfasst wurde, würde diese Conversion von einem Simulator nicht berücksichtigt. Conversions können auch noch bis zu 90 Tage nach jedem Klick erfolgen. Dies ist abhängig vom festgelegten Conversion-Tracking-Zeitraum.
  • Wenige Conversion-Daten: Beim Ermitteln der Schätzungen liegen normalerweise weniger Daten zu Conversions vor als zu Klicks oder Impressionen. Dadurch ist das Einschätzen von Conversions meist schwieriger. Wenn Sie normalerweise eher wenige Conversions erzielen, liegen unter Umständen nicht genügend Daten zur Schätzung der Conversions vor. Je länger der Zeitraum ist, in dem Sie Conversions erfasst haben, und je mehr Conversions erzielt wurden, desto genauer sind die Schätzungen.

Weitere Informationen

Vorteile des Kampagnengebotssimulators

  • Sie können Gebotsänderungen auf kumulierter Basis und Modelländerungen anzeigen, auch wenn für die Keywords oder Anzeigengruppen selbst nicht genügend Daten vorhanden sind.
  • Dank der Gebotsanpassung sehen Sie, was geschieht, wenn Sie all Ihre Gebote um einen bestimmten Prozentsatz (z. B. um 10 %) erhöhen oder senken.
  • Da durch Gebotsänderungen auf Kampagnenebene die Anzahl der Zugriffe erheblich gesteigert werden kann, wird Ihnen angezeigt, ob Sie Ihr Budget erhöhen müssen, und wenn ja, um wie viel.
  • Sie können testen, was passieren würde, wenn Sie alle Gebote in der Kampagne in einen festen Wert ändern. Wenn Sie eine dieser kampagnenweiten Gebotsänderungen anwenden, werden Ihre Standardgebote für Anzeigengruppen in diesen festen Wert geändert und Ihre Gebote auf Keyword-Ebene gelöscht.
  • Sie können die Gebotssimulationsdaten auf Konto- oder Kampagnenebene herunterladen.
  • Sie haben die Möglichkeit, eine mit dem AdWords Editor kompatible Datei herunterzuladen, in der die Gebotsbeträge aufgelistet sind, die für Anzeigengruppen und Keywords festgelegt werden müssen.

Fehlerbehebung

Fehlender Gebotssimulator

Unter Umständen ist nicht immer ein Gebotssimulator verfügbar, mit dem Sie Schätzungen dazu erhalten, wie sich Änderungen an Ihrem Gebot oder Ziel-CPA auf die Leistung auswirken könnten. Sollte dies der Fall sein, wird das Simulatorsymbol Bid Simulator icon grau dargestellt. Im Folgenden sind einige Gründe dafür genannt:

  • Nicht genügend Daten

    Die Schätzungen der Gebotssimulatoren basieren auf den Daten der letzten sieben Tage. Möglicherweise können keine Schätzungen durchgeführt werden, wenn eine Kampagne, ein Keyword, eine Anzeigengruppe oder eine Produktgruppe erst vor Kurzem hinzugefügt wurde oder in den letzten sieben Tagen nur wenige Klicks erzielt hat.

    Haben Sie eine Kampagne, ein Keyword, eine Anzeigengruppe oder eine Produktgruppe erst vor Kurzem hinzugefügt, überprüfen Sie zu einem späteren Zeitpunkt, ob von den Simulatoren Schätzungen erstellt wurden. Wenn mit der Kampagne, dem Keyword, der Anzeigengruppe oder der Produktgruppe kaum Impressionen erzielt werden, können Sie die Präsenz Ihrer Anzeigen durch Erhöhen der Gebote verbessern.

  • Tagesbudget der Kampagne

    Wenn Ihre Kampagne in den letzten sieben Tagen mindestens einmal das Tagesbudget erreicht oder fast erreicht hat, können die Gebotssimulatoren möglicherweise keine Schätzungen erstellen.

  • Gebotsoption der Kampagne

    Die Gebotssimulatoren können nicht für Kampagnen eingesetzt werden, bei denen die Gebotsstrategie "Klicks maximieren" verwendet wird.

  • Das Standardgebot der Anzeigengruppe wird für zu wenige Keywords verwendet

    Wenn Sie den Gebotssimulator auf Anzeigengruppenebene verwenden und Gebote auf Keyword-Ebene einsetzen, kann der Gebotssimulator möglicherweise keine Schätzungen erstellen. Verwenden Sie stattdessen das Standardgebot der Anzeigengruppe für Ihre Keywords.

  • Kampagnentests

    Die Gebotssimulatoren können nicht für Kampagnen eingesetzt werden, bei denen Tests aktiv sind.

  • Produktgruppen in Shopping-Kampagnen mit dem Attribut "Artikel-ID"

    Der Gebotssimulator ist nicht für Produktgruppen mit dem Attribut "Artikel-ID" verfügbar.

Fehlende Spalten in der Simulation

Im Folgenden sind einige Gründe genannt, weshalb unter Umständen bestimmte Spalten in der Gebotssimulation fehlen:

  • Klicks und Kosten

    Die Spalten für Klicks und Kosten werden nur angezeigt, wenn mit der Kampagne in der letzten Woche eine bestimmte Mindestanzahl von Klicks erzielt wurde.

  • Impressionen an oberen Positionen

    Diese Spalte wird nur angezeigt, wenn Sie laut der Schätzung mindestens eine Impression an oberen Positionen für eines der simulierten Gebote erhalten.

  • Gebotsoption der Kampagne

    Die Gebotssimulatoren können nicht für Kampagnen eingesetzt werden, bei denen die Gebotsstrategie "Klicks maximieren" verwendet wird.

  • Conversions und Conversion-Wert

    Die Spalten "Conversions", "Klicks mit Conversion" und "Conv.-Wert gesamt" werden nur angezeigt, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Zusätzlich erforderliches Budget pro Tag

    Diese Spalte wird nur im Ziel-CPA-Simulator angezeit.

Tipp: Gebotssimulatoren im Vergleich zum Keyword-Planer und zum Planer für Displaykampagnen

  • Mit den Gebotssimulatoren erhalten Sie Schätzungen zur Anzeigenleistung, die auf umfassenden Daten zu Ihrer Kampagne basieren. Dabei werden auch der Qualitätsfaktor und die Keywords berücksichtigt.
  • Der Keyword-Planer und der Planer für Displaykampagnen bieten Informationen zu den Zugriffsmustern für alle AdWords-Werbetreibenden.
War dieser Artikel hilfreich?
In AdWords anmelden

Hilfe und Tipps zu Ihrem Konto erhalten Sie, wenn Sie sich mit der E-Mail-Adresse in Ihrem AdWords-Konto anmelden, oder informieren Sie sich über die ersten Schritte mit AdWords.