Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

Auto-optimierter Cost-per-Click – Definition

Beim auto-optimierten CPC handelt es sich um eine Gebotsstrategie, bei der der CPC angepasst wird, um möglichst viele Conversions zu erzielen. Hierbei werden manuelle Gebotseinstellungen gemeinsam mit einer Smart Bidding-Strategie wie dem Ziel-CPA oder dem Ziel-ROAS verwendet. In Situationen, in denen es mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Verkauf oder einer Conversion kommt, werden die Gebote erhöht, bei einer geringen Wahrscheinlichkeit werden sie gesenkt.

  • Sobald die Möglichkeit besteht, dass Ihre Anzeige ausgeliefert wird, kann Ihr Gebot durch den auto-optimierten CPC um bis zu 30 % erhöht (gegebenenfalls nach Anwendung von Gebotsanpassungen) oder um bis zu 100 % gesenkt werden. Dabei wird berücksichtigt, wie wahrscheinlich es ist, dass ein Klick zu einer Conversion führt.
  • Durch den auto-optimierten CPC werden anfangs 50 % Ihres Traffics modifiziert. Dieser Prozentwert wird dann leistungsabhängig angepasst.
  • Sie können mit einem gleichbleibenden oder sogar geringeren Cost-per-Conversion mehr Conversions erzielten.
  • Sie haben die Möglichkeit, den auto-optimierten CPC in Verbindung mit externen Gebotssystemen zu testen und profitieren – mit einigen Einschränkungen – von den AdWords Smart Bidding-Strategien.
  • Bei Shopping-Kampagnen funktioniert der auto-optimierte CPC etwas anders. Weitere Informationen zum Einrichten des auto-optimierten CPC für Shopping-Kampagnen
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
In AdWords anmelden

Hilfe und Tipps zu Ihrem Konto erhalten Sie, wenn Sie sich mit der E-Mail-Adresse in Ihrem AdWords-Konto anmelden, oder informieren Sie sich über die ersten Schritte mit AdWords.