Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

Automatische Tag-Kennzeichnung

Mit dieser Funktion wird URLs automatisch ein Parameter hinzugefügt, damit Sie mit Website-Tracking-Programmen wie Google Analytics Offline-Conversions erfassen und Berichte zur Anzeigenleistung erstellen können.

  • Bei der automatischen Tag-Kennzeichnung wird der Parameter "GCLID" an die URL Ihrer Anzeige angehängt. Dadurch sehen Sie, welche Besuche Ihrer Website auf welche Anzeige zurückzuführen sind.
  • Mithilfe von Programmen wie Google Analytics können Sie über URLs mit automatischer Tag-Kennzeichnung ermitteln, welche AdWords-Keywords zu einem Besuch Ihrer Website geführt haben, zu welcher Kampagne diese Keywords gehören und wie viel der Klick gekostet hat. Anhand dieser Informationen lassen sich auch komplexe Conversions online oder offline in AdWords importieren.
  • Die automatische Tag-Kennzeichnung ist standardmäßig deaktiviert. Im Bereich "Kontoeinstellungen" Ihres AdWords-Kontos können Sie sie ein- oder wieder ausschalten.

Tipp

Wenn Sie eine API verwenden, lassen sich über den Parameter "GCLID" weitere Informationen zu jedem Klick an den Bericht zur Klickleistung der AdWords API übermitteln.

Google Analytics-Daten zu AdWords-Berichten hinzufügen
Google Analytics mit AdWords verknüpfen
Vorteile der automatischen Tag-Kennzeichnung
Offline-Conversion-Tracking

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
In AdWords anmelden

Hilfe und Tipps zu Ihrem Konto erhalten Sie, wenn Sie sich mit der E-Mail-Adresse in Ihrem AdWords-Konto anmelden, oder informieren Sie sich über die ersten Schritte mit AdWords.