Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
true

Domain

Der Hauptteil einer Website-URL (Internetadresse). In der URL "www.google.de/adwords" lautet der Domain-Name "google.de."

  • Eine Domain besteht normalerweise aus zwei Teilen: einem Namen (z. B. "google") und einer Kategorie (z. B. ".de"). Beide Teile ergeben zusammen den Domain-Name (z. B. "google.de"). Für Domains können Branchenkategorien wie ".edu" oder ".com", Länderkategorien wie ".de" oder ".fr" oder eine Kombination aus beidem verwendet werden.
  • Eine Domain kann mehrere Seite oder Websites umfassen. Beispielsweise nutzen die folgenden Websites alle den Domain-Namen "google.de".
          www.google.de
          www.google.de/adwords
          support.google.de/adwords
  • Bei AdWords gibt es mehrere Richtlinien zu den URLs und Domain-Namen, die Sie in Anzeigen aufnehmen können. Beispielsweise müssen alle Anzeigen einer bestimmten Anzeigengruppe in ihrer angezeigten URL dieselbe Domain verwenden.

Richtlinien für angezeigte URLs

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Mit Online-Anzeigen mehr Kunden erreichen

Mit AdWords können Sie Anzeigen auf Google schalten, um in der lokalen Suche auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen. Sie zahlen nur, wenn Ihre Anzeige angeklickt wird. [Weitere Informationen]

Für AdWords registrieren