Auktionen

Für jede Suchanfrage auf Google findet in AdWords eine Auktion statt, um die Anzeigen, die für die jeweilige Suche geschaltet werden, sowie deren Rang auf der Seite zu ermitteln. Außerdem wird festgelegt, ob überhaupt Anzeigen ausgeliefert werden.

  • Jedes Mal, wenn eine AdWords-Anzeige bei einer Suche erscheinen kann, muss sie die Anzeigenauktion durchlaufen. In der Auktion wird darüber entschieden, ob die Anzeige tatsächlich geschaltet wird und an welcher Anzeigenposition sie auf der Seite erscheint.
  • Auktionen laufen folgendermaßen ab:
    1. Wenn ein Nutzer eine Suchanfrage startet, werden in AdWords alle Anzeigen ermittelt, deren Keywords dem Suchbegriff entsprechen.
    2. Danach werden die Anzeigen ausgeschlossen, die nicht geschaltet werden können, etwa Anzeigen, die auf ein anderes Land ausgerichtet sind oder aufgrund von Richtlinienverstößen abgelehnt wurden.
    3. Von den verbleibenden Anzeigen können nur die mit einem ausreichend hohen Anzeigenrang geschaltet werden. Der Anzeigenrang ergibt sich aus dem Gebot, der Qualität der Anzeige, den Grenzwerten für den Anzeigenrang, dem Kontext der jeweiligen Suchanfrage sowie den erwarteten Auswirkungen von Erweiterungen und anderen Anzeigenformaten.

Action steps

  • Selbst wenn Ihre Mitbewerber höhere Gebote abgeben als Sie, können Sie mit relevanteren Keywords und Anzeigen dennoch eine höhere Anzeigenposition zu einem niedrigeren Preis erzielen.
  • Für jede Suche auf Google findet eine Auktion statt. Da ihr Ergebnis von den jeweiligen Mitbewerbern abhängt, kann es bei jeder Auktion anders ausfallen. Es ist also ganz normal, wenn die Position Ihrer Anzeige auf der Seite variiert und sie manchmal überhaupt nicht geschaltet wird.

Weitere Informationen zum Anzeigenrang und zur Anzeigenposition
Video mit weiteren Informationen zu Auktionen

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?