Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
true

Durchschnittlicher Cost-per-Click (durchschn. CPC) – Definition

Der durchschnittliche Betrag, den Sie ein Klick auf Ihre Anzeige kostet. Der durchschnittliche Cost-per-Click (durchschn. CPC) wird ermittelt, indem die Summe der Kosten aller erhaltenen Klicks durch die Gesamtzahl aller erhaltenen Klicks dividiert wird.

  • Ihr durchschnittlicher CPC basiert auf Ihrem tatsächlichen Cost-per-Click (CPC). Dies ist der tatsächliche Betrag, den Sie für einen Klick auf Ihre Anzeige zahlen. Ihr durchschnittlicher CPC kann von Ihrem maximalen Cost-per-Click (max. CPC) abweichen. Dies ist der höchste Betrag, den Sie für einen Klick auf Ihre Anzeige zu zahlen bereit sind.
  • Ein Beispiel für die Berechnung Ihres durchschnittlichen CPC: Angenommen, Ihre Anzeige erhält zwei Klicks, von denen einer 0,20 € und einer 0,40 € kostet. Insgesamt kosten sie also 0,60 €. Sie teilen die Gesamtkosten von 0,60 € durch zwei (die Gesamtzahl der Klicks) und erhalten so einen durchschnittlichen CPC von 0,30 €.
  • Ihre durchschnittlichen CPC-Beträge finden Sie auf dem Tab "Kampagnen" in der Spalte "Durchschn. CPC".
  • Sie sind neu bei AdWords und möchten ein Gefühl dafür entwickeln, wie viel ein erhaltener Klick Sie im Schnitt kosten wird? Mit dem Keyword-Planer haben Sie die Möglichkeit, geschätzte durchschnittliche CPC-Beträge für Ihre Suchnetzwerk-Kampagnen zu ermitteln.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Mit Online-Anzeigen mehr Kunden erreichen

Mit AdWords können Sie Anzeigen auf Google schalten, um in der lokalen Suche auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen. Sie zahlen nur, wenn Ihre Anzeige angeklickt wird. [Weitere Informationen]

Für AdWords registrieren