Einstellungen für die Anzeigenrotation

Wenn eine Anzeigengruppe mehrere Anzeigen enthält, können Sie mit den Einstellungen für die Anzeigenrotation festlegen, welche Anzeige geschaltet werden soll. Anhand dieser Einstellungen haben Sie mehr Kontrolle darüber, wie oft welche Anzeige geschaltet wird. Sie können beispielsweise angeben, ob leistungsstärkere Anzeigen häufiger geschaltet werden oder Anzeigen möglichst gleich oft erscheinen sollen.

Beinhaltet eine Anzeigengruppe mehrere Anzeigen, erfolgt die Auswahl der zu schaltenden Anzeige gemäß Ihren Einstellungen für die Anzeigenrotation.

Sie finden die Einstellungen für die Anzeigenrotation auf dem Tab "Einstellungen" einer Kampagne im Bereich "Erweiterte Einstellungen". Sie können zwischen vier Einstellungen für die Anzeigenrotation wählen:

Einstellung für die Anzeigenrotation Funktion Hinweis
Für Klicks optimieren (Standardeinstellung) Mit dieser Einstellung werden bevorzugt Anzeigen geschaltet, die vermutlich mehr Klicks als andere Anzeigen in dieser Anzeigengruppe erzielen. Als Grundlage hierfür wird die bisherige Klickrate (CTR) genommen. Dabei wird versucht, diese Anzeigen häufiger als andere Anzeigen in der Anzeigengruppe zu schalten, damit Sie möglichst viele Klicks und Impressionen erzielen.
Für Conversions optimieren Mit dieser Einstellung werden bevorzugt Anzeigen geschaltet, die vermutlich mehr Conversions wie Käufe und Anmeldungen als andere Anzeigen in dieser Anzeigengruppe erzielen. Auch wenn unter Umständen weniger Klicks für die Anzeigengruppe erzielt werden, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass mehr Conversions erzielt werden. Dies wirkt sich gegebenenfalls auch positiv auf den Return on Investment aus. Falls nicht genügend Conversion-Daten vorliegen, um zu ermitteln, mit welcher Anzeige voraussichtlich die meisten Conversions erzielt werden, rotieren die Anzeigen bei der Schaltung, um die maximale Anzahl von Klicks zu erhalten.
Gleichmäßige Anzeigenrotation Alle aktiven Anzeigen in Ihrer Anzeigengruppe werden unabhängig von der Leistung gleichmäßig geschaltet.

Grundsätzlich können alle Anzeigen gleich oft geschaltet werden. Die tatsächliche Anzahl der Impressionen der einzelnen Anzeigen kann jedoch aufgrund einer Reihe von Faktoren unterschiedlich sein.

Mithilfe der gleichmäßigen Anzeigenrotation werden Anzeigen mit niedrigeren Klick- und Conversion-Raten normalerweise häufiger geschaltet. Diese Option kann daher zu einer niedrigeren durchschnittlichen Position oder zu weniger Klicks und Conversions führen.

Wenn bei dieser Option seit 90 Tagen keine Änderungen an Anzeigen in der Anzeigengruppe vorgenommen wurden, erfolgt die Anzeigenrotation dieser Anzeigengruppe automatisch leistungsabhängig für Klicks. Wenn jedoch für die Kampagne das Conversion-Optimierungstool oder der auto-optimierte CPC verwendet wird, erfolgt eine leistungsabhängige Anzeigenschaltung für Conversions.

Unbestimmte Anzeigenrotation Wenn Sie diese Option auswählen, nehmen Ihre Anzeigen ähnlich wie bei der Einstellung "Gleichmäßige Anzeigenrotation" gleichmäßiger an der Anzeigenauktion teil. Dies ist jedoch zeitlich unbegrenzt und es wird keine Optimierung für Conversions oder Klicks durchgeführt. Da mit dieser Option zeitlich unbegrenzt Anzeigen mit geringerer Leistung ebenso oft wie leistungsstärkere Anzeigen geschaltet werden, wird diese Option für die meisten Werbetreibenden nicht empfohlen.

Auf dem Tab "Anzeigen" in der Spalte "% geschaltet" sehen Sie, wie oft eine Anzeige im Vergleich zu den anderen aktiven Anzeigen in derselben Anzeigengruppe geschaltet wurde.

Die Anzeige mit der höchsten Klickrate ist nicht immer die Anzeige, die wahrscheinlich die meisten Klicks erhält. Das liegt daran, dass die erwartete Anzahl an Klicks für eine Anzeige auch davon abhängt, wie häufig eine Anzeige für eine Auktion in Frage kommt. Die erwartete Klickrate ist nur ein Faktor des Anzeigenrangs. Für den Anzeigenrang werden unter anderem auch die Erfahrung mit der Zielseite und die Anzeigenrelevanz berücksichtigt, um die Anzeigenposition sowie die allgemeine Anzeigenschaltung zu bestimmen. Eine relevantere Anzeige mit einer besseren Zielseitenerfahrung und einer niedrigeren erwarteten Klickrate kann somit häufiger in den Suchergebnissen geschaltet werden. Das kann wiederum zu einer höheren Anzahl an erwarteten Klicks führen.

Weitere Informationen zur Anzeigenrotation

Wie hilfreich ist dieser Artikel:

Das Feedback wurde aufgezeichnet. Vielen Dank!
  • Überhaupt nicht hilfreich
  • Nicht sehr hilfreich
  • Einigermaßen hilfreich
  • Hilfreich
  • Sehr hilfreich