Aktualisierung der Richtlinie zu nationalen rechtlichen Erfordernissen für Japan (Juli 2020)

 

Am 1. Juli 2020 aktualisieren wir unsere Google Ads-Richtlinie. Die Änderungen betreffen auf Japan ausgerichtete Anzeigen für Online-Partnervermittlungen. Werbetreibende müssen dann von Google zertifiziert werden, bevor sie solche Anzeigen schalten können.

Dafür müssen sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie müssen bei der National Public Security Commission (国家 公安 委員会) registriert sein.
  • Bei Nutzern der Online-Partnervermittlungen muss eine Altersüberprüfung durchgeführt werden 

    Dafür ist ein Ausweisdokument wie beispielsweise ein Führerschein erforderlich.

    .
  • Werbetreibende müssen sich vergewissern, dass keine bezahlten Treffen und/oder kein bezahlter Sex vermittelt werden. Angebote dieser Art müssen außerdem in den Nutzungsbedingungen oder Community-Richtlinien der Online-Partnervermittlungen verboten werden.

Die Google-Zertifizierung kann ab dem 1. Juli 2020 beantragt werden. An diesem Tag veröffentlichen wir das Antragsformular. Unsere Richtlinie gilt weltweit für alle Konten von Werbetreibenden, die auf Japan ausgerichtete Anzeigen für Produkte und Dienste dieser Art schalten. Die Seite Rechtliche Erfordernisse wird aktualisiert, sobald die Richtlinie in Kraft tritt. 

 

(Veröffentlicht im Juni 2020)

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?