Aktualisierung der Richtlinie zu falschen Darstellungen (Mai 2018)

Google stellt übersetzte Versionen der Hilfeartikel zur Verfügung. Die Übersetzungen dürfen den Inhalt unserer Richtlinien jedoch nicht verändern. Die englischsprachigen Seiten sind die offiziellen Versionen. Wir verwenden sie, um unsere Richtlinien durchzusetzen. Wenn Sie diesen Artikel in einer anderen Sprache lesen möchten, wählen Sie sie einfach im Drop-down-Menü unten auf der Seite aus.

Die Google Ads-Richtlinie zu falschen Darstellungen wird im Mai 2018 aktualisiert. Wir werden unter "Falsche Behauptungen oder Behauptungen, mit denen die Nutzer durch Versprechungen eines unwahrscheinlichen, jedoch durchaus möglichen Ergebnisses angelockt werden sollen" weitere Beispiele für irreführende Inhalte hinzufügen. 

(Veröffentlicht im Mai 2018)

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?