Umstrukturierung der redaktionellen Richtlinien (November 2017)

Im November 2017 werden wir einige redaktionelle Richtlinien von Google Ads umbenennen und umstrukturieren, damit sie leichter verständlich sind. Bei Maßnahmen im Zusammenhang mit Richtlinien und bei der damit verbundenen Benachrichtigung von Google-Werbetreibenden werden die aktualisierten Richtliniennamen verwendet. Diese Änderungen haben keine Auswirkung auf die aktuellen Einschränkungen und Verbote.

Beispiel für Änderungen

Unsere Richtlinien zu Zeichenabständen und Telefonnummern im Anzeigentext, die derzeit unter "Stil und Rechtschreibung" aufgeführt sind, erhalten ihre eigenen Richtlinienthemen, damit Werbetreibende Fehler in abgelehnten Anzeigen leichter beheben können.

(Veröffentlicht im Oktober 2017)

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?