Falsche Darstellung der eigenen Person, der Produkte oder der Dienstleistungen: irreführende oder unrealistische Angebote

Im März 2016 wird die Richtlinie zu irreführenden oder unrealistischen Angeboten angepasst, sodass unsere Google Ads-Richtlinien den Bedenken unserer Nutzer aus dem Gesundheitsbereich noch besser gerecht werden.

Einschränkungen bezüglich Aussagen zur Gewichtsabnahme

Was bedeutet das? Wir werden Aussagen zur Gewichtsabnahme in Zukunft ausschließlich auf Werbetreibende beschränken, die Diät- und Fitnessprogramme, psychotherapeutische Behandlungen oder chirurgische Eingriffe anbieten. Wir legen großen Wert auf die Erfahrung unserer Nutzer und wollen darauf vertrauen können, dass sie in Bezug auf die Ergebnisse, die sie von den erworbenen Produkten und Dienstleistungen erwarten dürfen, nicht getäuscht werden.

Was müssen Sie tun? Wenn Sie als Werbetreibender andere Produkte oder Dienstleistungen als Diät- und Fitnessprogramme, psychotherapeutische Behandlungen oder chirurgische Eingriffe anbieten, müssen Sie sämtliche Aussagen zur Gewichtsabnahme im Zusammenhang mit Ihren Produkten aus Ihren Anzeigen und von Ihren Zielseiten entfernen. Lesen Sie die Richtlinie und stellen Sie sicher, dass Ihre Anzeigen und Websites die Anforderungen erfüllen, die mit Inkrafttreten der geänderten Richtlinie gelten.

Google erwartet, dass alle Werbetreibenden sämtliche geltenden Gesetze und Bestimmungen sowie die Google Ads-Richtlinien jederzeit einhalten. Daher ist es wichtig, dass Sie sich mit den Anforderungen vertraut machen – und zwar nicht nur hinsichtlich der Länder und Standorte, in bzw. an denen Ihr Unternehmen tätig ist, sondern auch hinsichtlich aller Orte, an denen Ihre Anzeigen geschaltet werden.

(Veröffentlicht im Januar 2015)

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?