Richtlinien "Redaktionelle und professionelle Anforderungen" sowie "Falsche Darstellung der eigenen Person, der Produkte oder der Dienstleistungen"

Google stellt übersetzte Versionen der Hilfeartikel zur Verfügung. Die Übersetzungen dürfen den Inhalt unserer Richtlinien jedoch nicht verändern. Die englischsprachigen Seiten sind die offiziellen Versionen. Wir verwenden sie, um unsere Richtlinien durchzusetzen. Wenn Sie diesen Artikel in einer anderen Sprache lesen möchten, wählen Sie sie einfach im Drop-down-Menü unten auf der Seite aus.

Im Mai 2015 werden die Google Ads-Richtlinien "Redaktionelle und professionelle Anforderungen" sowie "Falsche Darstellung der eigenen Person, der Produkte oder der Dienstleistungen" überarbeitet. Damit soll unser Standpunkt zu Anzeigen präzisiert werden, bei denen keine klaren Angaben zu den beworbenen Produkten, Dienstleistungen oder Unternehmen gemacht werden bzw. der Nutzer irregeführt und zu unbeabsichtigten Interaktionen verleitet wird.

Die betreffenden Richtlinienbeschreibungen (Redaktionelle und professionelle Anforderungen sowie Falsche Darstellung der eigenen Person, der Produkte oder der Dienstleistungen) werden entsprechend aktualisiert.

(Veröffentlicht im Mai 2015)

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
true
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false