Arbitrage

Die Google Ads-Richtlinie in Bezug auf Arbitrage wird im Januar 2014 geändert. Mit der Richtlinienänderung werden weitere Informationen zu unseren Richtlinien bereitgestellt, die mobile Websites und Websites, die auf Mobilgeräten dargestellt werden, betreffen. Nach Inkrafttreten der neuen Richtlinie werden grafische Beispiele in die Richtlinienbeschreibung aufgenommen. Diese veranschaulichen genauer, wann mobile Websites gegen die Richtlinie verstoßen, weil sie zu viele Anzeigen aufweisen. Diese Richtlinienänderung gilt für alle Länder und dient der Verbesserung der Nutzererfahrung.
Veröffentlicht im Januar 2014

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?