Unklare Abrechnung ‒ WAP-Telefone

Die Google Ads-Richtlinie zu klaren Abrechnungspraktiken bei WAP-Telefonen wurde geändert. Ab sofort gelten für Zielseiten mit Ausrichtung auf WAP-Telefone dieselben Anforderungen wie für Seiten, die auf Desktop-Computer und High-End-Mobilgeräte mit vollwertigem Browser ausgerichtet sind: Bei Angeboten mit wiederkehrender Abrechnung bzw. Abonnements muss neben den Angaben zu Preis und Abrechnungsintervall ein Zustimmungsfeld vorhanden sein. Wie üblich müssen beide Elemente klar verständlich sein und an einer deutlich sichtbaren Position auf der Seite platziert werden, auf der Nutzer ihre Informationen eingeben. Die Angabe von Preisen und Zahlungsinformationen im Kleingedruckten auf der Website erfüllt die Anforderungen an deutliche Sichtbarkeit und leichte Verständlichkeit nicht.

Diese Änderung gilt für alle Länder. Wir haben diese Entscheidung getroffen, um unsere Nutzer zu schützen und Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu bieten. Nachdem die neue Richtlinie in Kraft getreten ist, wird der Text der Richtlinie Undurchschaubare Rechnungspraktiken entsprechend aktualisiert.

Veröffentlicht im Juni 2013

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?