Verbraucherwarnungen

Die Google Ads-Richtlinie zu Verbraucherwarnungen wird im Januar 2013 geändert. Mit dem Inkrafttreten dieser neuen Richtlinie werden Anzeigen für Zahltagdarlehen nur auf Websites im Google Display-Netzwerk geschaltet, die mit kurzfristigen Darlehen zusammenhängen. An der Schaltung von Anzeigen im Such-Werbenetzwerk ändert sich nichts.

Diese Änderung gilt für alle Länder. Wir haben diese Entscheidung getroffen, um unsere Nutzer zu schützen und Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu bieten. Nach Inkrafttreten der neuen Richtlinien wird die Richtlinienbeschreibung entsprechend aktualisiert.
Veröffentlicht im Dezember 2012

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?