Angedeutete Partnerschaft

Google stellt übersetzte Versionen der Hilfeartikel zur Verfügung. Die Übersetzung sollte jedoch keine Auswirkungen auf den Inhalt unserer Richtlinien haben. Die englischsprachigen Seiten sind die offiziellen Versionen. Wir verwenden sie, um unsere Richtlinien durchzusetzen. Wenn Sie diesen Artikel in einer anderen Sprache lesen möchten, können Sie zum Ändern der Sprache das Drop-down-Menü unten auf der Seite verwenden.

Die derzeit in Australien und Neuseeland wirksame Google Ads-Richtlinie, die die irreführende Nutzung von Firmennamen verbietet, tritt ab Mitte Juli auch für alle anderen Länder in Kraft. Diese Richtlinie verbietet Werbung, die Zugehörigkeit, Partnerschaft oder eine sonstige besondere Beziehung zu Dritten suggeriert. Dadurch soll sichergestellt werden, dass Nutzer keine irreführenden Informationen zu den Unternehmen erhalten, für die in unseren Textanzeigen geworben wird. Mit dem Inkrafttreten dieser neuen Richtlinie wird die dazugehörige Richtlinienseite entsprechend aktualisiert.

Veröffentlicht am 1. Juli 2010

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
true
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false