Anforderungen an Standorterweiterungen

Mit Standorterweiterungen können Sie Ihre Anzeigen um die Geschäftsadresse, Telefonnummer und weitere Informationen zum jeweiligen Unternehmensstandort (z. B. Öffnungszeiten oder Bewertungen) ergänzen. Standorterweiterungen müssen den standardmäßigen Google Ads-Richtlinien und folgenden Anforderungen entsprechen.

Die Informationen für die Standorterweiterungen werden aus Ihrem GMB-Konto (Google My Business) übernommen. Diese Erweiterungen sind nur in Ländern verfügbar, die derzeit von Google My Business unterstützt werden. Sie verwalten die Informationen zu Ihrem Unternehmen sowie die Bilder für Ihren Standort direkt in Ihrem GMB-Konto, nicht in Google Ads.

Genehmigung zum Bewerben des Unternehmens in Standorterweiterungen

Folgendes ist nicht zulässig:

Bewerben eines Unternehmensstandorts ohne ausdrückliche Genehmigung des Unternehmers am entsprechenden Standort

Ähnliche Richtlinien und häufige Ablehnungsgründe

Die folgenden Google Ads-Richtlinien sind für Standorterweiterungen besonders relevant. Die Ablehnung solcher Erweiterungen ist häufig auf Verstöße gegen diese Richtlinien zurückzuführen. Informieren Sie sich, was bei Richtlinienverstößen geschieht.

Irreführende Inhalte

Alle Informationen müssen korrekt sein und eine Beschreibung der beworbenen Produkte oder Dienstleistungen darstellen. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu irreführenden Inhalten.

Unklare Relevanz

Alle Informationen müssen für das Produkt bzw. die Dienstleistung relevant sein, für die Sie in Ihrer Anzeige werben. Alle eingereichten Felder des Creatives müssen beispielsweise zum selben Werbetreibenden gehören und für das beworbene Produkt relevant sein. Weitere Informationen zu unklarer Relevanz Achten Sie bei Standorterweiterungen darauf, dass die Erweiterung für den jeweiligen Standort relevant ist. Dies gilt insbesondere für Unternehmen mit mehreren Standorten.

Marken

Google entfernt Anzeigen oder Anzeigenerweiterungen unter Umständen als Reaktion auf Beschwerden von Markeninhabern. Die Werbetreibenden tragen die Verantwortung dafür, dass Marken in Anzeigentexten, Assets und Informationen zum Unternehmen richtig verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie in der Google Ads-Richtlinie zu Marken.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?