Gesundheitspflege und Medizin

Ende Januar wird die Google Ads-Richtlinie zu nicht zugelassenen Gesundheitsprodukten und Arzneimitteln geändert. Die Richtlinie verbietet Werbung für zulassungspflichtige Gesundheitsprodukte, die nicht durch die zuständige Zulassungs- oder Aufsichtsbehörde zum Verkauf freigegeben wurden. Diese Änderung gilt für alle Länder. Diese Entscheidung dient dem Schutz von Nutzern vor Gesundheitsprodukten, die nicht von den lokalen Regierungsbehörden zugelassen worden sind. Die Richtlinienbeschreibung wurde entsprechend aktualisiert.
Veröffentlicht am 28. Februar 2011

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?