Anzeigen zulassen und blockieren

Anzeigen im Überprüfungszentrum für Anzeigen überprüfen

Im Überprüfungszentrum für Anzeigen können Sie Einzelanzeigen, die auf Ihren Seiten geschaltet wurden, einsehen und entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Anzeigen überprüfen

Auf dem Tab Nicht überprüft sehen Sie die Anzeigen, die in den letzten 30 Tagen auf Ihrer Website präsentiert wurden. Damit Sie die wichtigsten Anzeigen immer zuerst überprüfen, werden die Anzeigen nach der Anzahl an erhaltenen Impressionen sortiert. Anzeigen müssen einige Impressionen erhalten haben, bevor sie überprüft werden können.

Sie können jetzt die Anzeigen genauer betrachten. Wenn Sie auf eine Anzeige klicken, werden weitere Details bereitgestellt. Die Detailansicht umfasst eine Vorschau der Anzeige in Originalgröße sowie Informationen wie Größe, Typ, Ziel-URL, Google Ads-Konto oder Werbenetzwerk.

Wir möchten Sie bei der Entscheidung unterstützen, welche Anzeigen Sie blockieren sollten. Daher erhalten Sie von uns zu jeder Anzeige die folgenden leistungsbezogenen Informationen:

  • Impressionen: zeigt eine Grafik der Anzahl der Impressionen pro Tag, die eine Anzeige in den vergangenen 30 Tagen erzielt hat. In dieser Grafik sehen Sie, ob Anzeigen vor Kurzem ausgeliefert wurden oder gar nicht mehr ausgeliefert werden. Eine Anzeige, die länger nicht ausgeliefert wurde, kann wieder ausgeliefert werden, sofern sie nicht blockiert wurde. Je mehr Zeit jedoch seit der letzten Auslieferung vergangen ist, desto unwahrscheinlicher ist es, dass sie noch einmal bereitgestellt wird.
Sie können entweder über die Suchleiste nach bestimmten Anzeigen suchen oder die Filteroptionen verwenden, um Anzeigen im Überprüfungszentrum für Anzeigen zu finden. So können Sie beispielsweise nach dem Anzeigentext, der Ziel-URL oder der Domain suchen, auf der sie ausgeliefert wurden.

Anzeigen als überprüft markieren

Wenn Sie eine bestimmte Anzeige weiterhin auf Ihren Seiten sehen möchten, können Sie sie als überprüft markieren. Die Anzeige wird dann auf den Tab Überprüft verschoben, sodass Sie sie nicht mehr überprüfen müssen.

So markieren Sie einzelne Anzeigen als überprüft:

  • Bewegen Sie den Mauszeiger auf die Anzeige, wählen Sie sie mit der entsprechenden Option aus Auswählen und klicken Sie dann auf Als überprüft markieren.

So markieren Sie eine Seite mit Anzeigen als überprüft:

  • Klicken Sie auf Alle Anzeigen als überprüft markieren.

Anzeigen blockieren

Wenn Sie nicht möchten, dass eine Anzeige noch einmal auf Ihren Seiten präsentiert wird, können Sie sie blockieren. Anzeigen, die Sie blockieren, werden auf den Tab Blockiert verschoben.

So blockieren Sie eine Anzeige:

  • Bewegen Sie den Mauszeiger auf die Anzeige und klicken Sie auf die Option "Diese Anzeige blockieren" Blockieren.

So blockieren Sie alle Anzeigen eines Google Ads-Kontos:

  • Klicken Sie auf eine Anzeige und klicken Sie dann in der Detailansicht auf Konto blockieren.

    Alle Anzeigen aus diesem Google Ads-Konto werden von nun an gesperrt. Diese Einstellung gilt für alle Ausrichtungstypen (Kontext- und Placement-Targeting sowie interessenbezogenes Targeting).

    Das Blockieren der Anzeigen eines Google Ads-Kontos kann sich negativ auf Ihren Umsatz auswirken.

So sehen Sie eine Liste aller Google Ads-Konten, die Sie blockiert haben:

  • Klicken Sie auf "Mehr" Mehr und dann auf Blockierte Google Ads-Konten einblenden.

    Blockierte Google Ads-Konten werden nach Kontonamen aufgeführt. Dieser entspricht dem Namen des Netzwerks oder Unternehmens, dem das Google Ads-Konto gehört. Wenn "Anonymer Werbetreibender" als Kontoname angezeigt wird, hat der Google-Werbetreibende keinen Netzwerk- oder Unternehmensnamen angegeben.

An Anzeigen vorgenommene Änderungen sind innerhalb weniger Stunden auf Ihren Seiten sichtbar.

Blockierung rückgängig machen

Nachdem Sie eine Anzeige oder ein Google Ads-Konto blockiert oder eine andere Aktion ausgeführt haben, können Sie jederzeit auf Rückgängig machen klicken. So gehen Sie vor, wenn Sie später eine Änderung vornehmen möchten:

  • Anzeigen: Um die Blockierung einer Anzeige rückgängig zu machen, klicken Sie auf dem Tab Blockiert auf die Option "Blockierung dieser Anzeige aufheben" Blockieren.
  • Google Ads-Konten: Wenn Sie die Blockierung eines Google Ads-Kontos rückgängig machen möchten, klicken Sie auf "Mehr" Mehr, dann auf Blockierte Google Ads-Konten einblenden und anschließend neben dem Google Ads-Konto auf Blockierung aufheben.

Bei Anzeigen oder Google Ads-Konten, deren Einstellungen Sie schon einmal geändert haben, kann es bis zu einem Tag dauern, bis Änderungen auf Ihren Seiten wirksam werden.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?