Auf der Seite „Mein AdSense“ finden Sie kontospezifische Informationen dazu, wie Sie AdSense optimal nutzen.

So kannst du auf YouTube Geld verdienen

Aufgrund des anhaltenden Kriegs in der Ukraine wird die Bereitstellung von Google- und YouTube-Anzeigen für Nutzer in Russland vorübergehend pausiert. Weitere Informationen

Du hast auf YouTube die Möglichkeit, Einnahmen zu erzielen, wenn du dich für das YouTube-Partnerprogramm bewirbst und zugelassen wirst. Außerdem kannst du aus dem YouTube Shorts Fund Bonuszahlungen erhalten, ohne dass du dafür am YouTube-Partnerprogramm teilnehmen musst.

Hinweise

  • Wir schreiben dir nicht vor, welche Inhalte du auf YouTube erstellen sollst. Allerdings tragen wir gegenüber unseren Zuschauern, Creatorn und Werbetreibenden eine Verantwortung. Wenn du am YouTube-Partnerprogramm teilnimmst, kannst du auf YouTube Geld verdienen. Deshalb wenden wir in diesem Fall strengere Kriterien an.
  • Wir überprüfen deinen Kanal vor der Aufnahme ins YouTube-Partnerprogramm, denn wir wollen, dass nur ehrliche Creator, die vor allem auch guten Content erstellen, von diesem Angebot profitieren. Auch nach der Aufnahme werden Kanäle regelmäßig geprüft, um sicherzustellen, dass alle Richtlinien weiterhin eingehalten werden.
  • Du musst mit deinem Kanal auf YouTube nicht an der Monetarisierung teilnehmen, um Bonuszahlungen aus dem YouTube Shorts Fund zu erhalten. Creator, die am YouTube-Partnerprogramm teilnehmen, und Kanäle, die zu einem Multi-Channel-Netzwerk (MCN) gehören, kommen ebenfalls dafür infrage.
  • Unter Umständen musst du deine auf YouTube erzielten Einnahmen versteuern. Weitere Informationen dazu findest du weiter unten.

So kannst du mit dem YouTube-Partnerprogramm Geld verdienen

Mithilfe der folgenden Funktionen ist es möglich, auf YouTube Einnahmen zu erzielen:

  • Werbeeinnahmen: Das sind Einnahmen aus Display-, Overlay- und Videoanzeigen.
  • Kanalmitgliedschaft: Deine Mitglieder leisten regelmäßige monatliche Zahlungen und bekommen dafür besondere Vorteile von dir.
  • Shopping: Deine Fans können in deinem Shop auf YouTube nach Produkten wie z. B. Merchandise-Artikeln suchen und diese kaufen.
  • Super Chat und Super Sticker: Deine Fans können dafür bezahlen, dass ihre Nachrichten oder animierten Bilder in Livechats hervorgehoben werden.
  • Super Thanks: Deine Fans können dafür bezahlen, dass ihre Nachricht im Kommentarbereich deines Videos hervorgehoben wird.
  • YouTube Premium-Umsatz: Du kannst an der Abogebühr von YouTube Premium-Abonnenten beteiligt werden, wenn sie deine Videos ansehen.

Für jede dieser Funktionen müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, zusätzlich zu den Mindestanforderungen für Abonnentenzahl und Anzahl der Aufrufe. Wenn unser Prüfteam deinen Kanal oder dein Video als nicht geeignet einstuft, sind bestimmte Funktionen möglicherweise nicht verfügbar. Für diese zusätzlichen Anforderungen gibt es zwei wesentliche Gründe. Das Wichtigste ist, dass wir uns natürlich in jedem Land, in dem die Funktion verfügbar ist, an rechtliche Erfordernisse halten müssen. Und damit nur ehrliche Creator, die vor allem auch guten Content erstellen, von diesem Angebot profitieren, benötigen wir außerdem so viel Kontext zu deinem Kanal wie möglich. Deshalb ist es grundsätzlich von Vorteil, wenn wir möglichst viele deiner Inhalte ansehen können.

Wir überprüfen kontinuierlich, ob deine Kanäle und Inhalte unseren Richtlinien auch weiterhin entsprechen.

Mindestanforderungen für die Aktivierung der Monetarisierungsfunktionen

Für jede Funktion sind bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen. Manche Funktionen stehen dir möglicherweise aufgrund rechtlicher Anforderungen in deinem Land nicht zur Verfügung.

Sobald du am YouTube-Partnerprogramm teilnimmst, bekommst du gegebenenfalls Zugriff auf folgende Monetarisierungsfunktionen:

  Anforderungen
Werbeeinnahmen
  • Du bist mindestens 18 Jahre alt oder hast einen Erziehungsberechtigten, der älter als 18 Jahre ist und deine Bezahlung über AdSense handhaben kann
  • Deine Inhalte entsprechen den Richtlinien für werbefreundliche Inhalte

Kanalmitgliedschaft

  • Du bist mindestens 18 Jahre alt
  • Du lebst in einem Land oder in einer Region, in der die Kanalmitgliedschaft verfügbar ist
  • Der Kanal ist nicht als speziell für Kinder gekennzeichnet und es gibt dort nur wenige Videos mit dieser Kennzeichnung
  • Dein Kanal ist kein Musikkanal mit einem SRAV-Vertrag
Shopping
Super Chat und Super Sticker
Super Thanks
  • Du bist mindestens 18 Jahre alt
  • Du lebst in einem Land, in dem Super Chat verfügbar ist
  • Dein Kanal ist kein Musikkanal mit einem SRAV-Vertrag
YouTube Premium-Umsatz
  • Du erstellst Inhalte, die von Zuschauern angesehen werden, die YouTube Premium-Abonnenten sind
Tipps dazu, wie du als Creator auf YouTube Geld verdienen kannst, findest du hier.

YouTube Shorts Fund

Der YouTube Shorts Fund ist ein Fonds in Höhe von 100 Millionen $ zur Belohnung von Creatorn, die die YouTube-Community mit kreativen, originellen Kurzvideos begeistern. Jeden Monat kontaktieren wir Tausende von Creatorn, um ihnen mitzuteilen, dass sie für einen Shorts-Bonus aus dem Fonds infrage kommen.

  Anforderungen
Shorts-Bonus
  • Auf dem Kanal muss in den letzten 180 Tagen mindestens ein geeignetes Kurzvideo hochgeladen worden sein.
  • Der Kanal muss den Community-Richtlinien, den Urheberrechtsbestimmungen und den Monetarisierungsrichtlinien von YouTube entsprechen.
  • Kanäle mit Videos mit Wasserzeichen oder Logos von anderen Social-Media-Plattformen, mit Inhalten aus anderen Quellen (wie unbearbeiteten Clips aus Filmen oder TV-Sendungen) oder mit Videos, die Kopien von Inhalten sind, die bereits auf Kanälen anderer Creator hochgeladen wurden, kommen nicht infrage.
  • Creator müssen mindestens 13 Jahre alt sein, wenn sie in den USA ansässig sind, bzw. das entsprechende Mindestalter im jeweiligen Land / in der jeweiligen Region erreicht haben.
  • Wenn Creator zwischen 13 und 18 Jahre alt sind, muss ein Elternteil oder Erziehungsberechtigter die Nutzungsbedingungen akzeptieren und ein AdSense-Konto für Zahlungen einrichten, sofern noch keines mit dem betreffenden Kanal verknüpft ist.
  • Creator müssen in einem dieser Länder / in einer dieser Regionen wohnen.

YouTube-Einnahmen und Steuerpflicht

YouTube-Einnahmen oder Shorts-Boni sollen dich belohnen, wenn du hochwertige und unterhaltsame Inhalte auf der Plattform veröffentlichst. Beachte aber, dass du die Einnahmen aus deinen monetarisierten Videos unter Umständen in deinem Wohnsitzland versteuern musst. Ausführliche Informationen dazu kannst du beim Finanzamt erfragen.

Videoanleitung zur Monetarisierung auf YouTube

In diesem Video auf dem YouTube Creators-Kanal wird erklärt, wie du auf YouTube Geld verdienen kannst.

Einführung: Auf YouTube Einnahmen erzielen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
true
true
157
false
false