Implementierung von Anzeigencode

AMP-kompatible Anzeigenblöcke erstellen

In diesem Leitfaden wird beschrieben, wie AMP-kompatible Anzeigenblöcke erstellt werden, um AdSense-Anzeigen auf AMP-Seiten auszuliefern.

AMP-Anzeigenblöcke für AdSense können responsiv sein oder eine feste Größe haben. Wir empfehlen responsive AMP-Anzeigenblöcke. Dies hat mehrere Gründe:

  • Die Größe responsiver AMP-Anzeigenblöcke wird automatisch an das Gerät angepasst, auf dem die Anzeigen ausgeliefert werden. Dabei wird immer die gesamte Bildschirmbreite genutzt.
  • Google optimiert die Anzeigengröße automatisch so, dass auf den Seiten eine gute Leistung erzielt wird.
Alle AdSense-Funktionen, z. B. Blockierungen, Anzeigenbilanz und Berichte, gelten auch für AMP-Anzeigen.

Vorbereitung

Fügen Sie auf allen Seiten, auf denen AMP-Anzeigen ausgeliefert werden sollen, das erforderliche AMP-Skript hinzu.

  • Geben Sie dazu folgenden Code zwischen den <head></head>-Tags des AMP-HTML-Codes ein:

    <script async custom-element="amp-ad" src="https://cdn.ampproject.org/v0/amp-ad-0.1.js"></script>

Über dieses Skript werden die erforderlichen amp-ad-Bibliotheken geladen. Die Anzeigen werden damit jedoch noch nicht auf der AMP-Seite ausgeliefert. Dazu müssen Sie den AMP-kompatiblen Anzeigencode hinzufügen. Weitere Informationen zur amp-ad-Komponente finden Sie hier: https://www.ampproject.org/docs/reference/components/amp-ad.

AMP-kompatible Anzeigenblöcke erstellen

Responsive AMP-Anzeigenblöcke können derzeit nur manuell erstellt werden. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Erstellen Sie einen neuen responsiven Anzeigenblock in Ihrem AdSense-Konto.
  2. Suchen Sie im Anzeigencode dieses Anzeigenblocks folgende Informationen:
    • die Publisher-ID (data-ad-client), zum Beispiel ca-pub-1234567891234567
    • die ID des Anzeigenblocks (data-ad-slot), zum Beispiel 1234567890

    Beispiel

    <script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script>
    <ins class="adsbygoogle"
         style="display:inline-block;width:120px;height:600px"
         data-ad-client="ca-pub-1234567891234567"
         data-ad-slot="1234567890"></ins>
    <script>
    (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
    </script>
  3. Generieren Sie den AMP-Anzeigencode.
    Kopieren Sie den folgenden Anzeigencode und ersetzen Sie die Werte für data-ad-client und data-ad-slot durch Ihre eigenen Werte aus Schritt 2.
    <amp-ad width="100vw" height=320
      type="adsense"
      data-ad-client="ca-pub-1234567891234567"
      data-ad-slot="1234567890"
      data-auto-format="rspv"
      data-full-width>
        <div overflow></div>
    </amp-ad>
    Achten Sie unbedingt darauf, keine weiteren Änderungen am Anzeigencode vorzunehmen, da dieser sonst möglicherweise nicht mehr funktioniert.
  4. Fügen Sie den AMP-Anzeigencode in den HTML-Quellcode der mobilen Seite ein, auf der die Anzeigen ausgeliefert werden sollen. Sowohl above the fold (ohne Scrollen sichtbar) als auch below the fold (mit Scrollen sichtbar) sind als Ad-Placement zulässig. Beachten Sie, dass die AdSense-Programmrichtlinien auch für Seiten gelten, die AMP-Anzeigenblöcke enthalten. 
    Platzieren Sie den Anzeigencode nicht in einem übergeordneten Container mit fester oder eingeschränkter Höhe (<div>, <iframe> usw.), weil sich dadurch die Größe der Anzeige oder das Seitenlayout ändern kann.
  5. Optional: Nachdem Sie den Anzeigencode in den HTML-Code eingebunden haben, sollten Sie die Anzeigen auf verschiedenen Mobilgeräten testen, um sich zu vergewissern, dass der responsive Anzeigencode wie vorgesehen funktioniert.
    Anzeigen auf Ihrer eigenen AMP-Seite werden gegebenenfalls verzögert eingeblendet, da AMP den Content priorisiert. Weitere Informationen zum Caching von AMP-Seiten

Besondere Anwendungsfälle für AMP-Anzeigen

Sie können einem AMP-Anzeigenblock eine feste Breite oder Höhe geben, indem Sie den Anzeigencode des responsiven Anzeigenblocks ändern.

Falls erforderlich, kann das Design von AMP-Anzeigenelementen wie jedes andere AMP-Element angepasst werden. Weitere Informationen zur Layoutgestaltung

Leistung von AMP-Anzeigenblöcken messen

Informationen zur Leistung der AMP-Anzeigenblöcke finden Sie im Bericht Contentplattform.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?