YouTube-, Blogger- und Host-Partnerschaften

Verwendung eines Content-Management-Systems (CMS)

Im Folgenden finden Sie einige nützliche Links für die Implementierung von AdSense in verschiedene gängige Publishing-Plattformen im Web. Beachten Sie dabei, dass einige CMS zum Einfügen von AdSense-Anzeigen auf den vom System erzeugten Webseiten Plug-ins oder Add-ons von Drittanbietern einsetzen. Andere tun dies wiederum nicht.

Wenn Sie ein CMS verwenden, stellen Sie zunächst fest, ob ein direktes Einfügen von Anzeigen über die Benutzeroberfläche möglich ist. Dann können Sie entscheiden, ob Sie nach den Anleitungen zur Codeansicht oder zur HTML-Einfügung vorgehen möchten.

Websites mit AdSense-Integration

CMS-Software mit offiziellen Plug-ins von Google

CMS-Software mit nicht offiziellen Plug-ins von Google

Die folgenden CMS setzen zur Platzierung von AdSense-Anzeigen in den vom System erzeugten Webseiten Plug-ins oder Add-ons von Drittanbietern ein. Diese Plug-ins werden von Google weder anerkannt noch unterstützt. Sie können diese Plug-ins bzw. Add-ons jedoch verwenden, wenn der auf Ihrer Webseite angezeigte Anzeigencode unverändert bleibt und vom Plug-in in keiner Weise abgewandelt wird.

Wenn Sie Unterstützung bei der Verwendung eines Plug-ins benötigen, wenden Sie sich bitte an das offizielle Supportforum des Diensts oder an den Entwickler des Plug-ins. Beachten Sie, dass Google nicht für schädliche Plug-ins von Drittanbietern verantwortlich ist.

Wenn Sie in Blogger Layouts verwenden, finden Sie in der Blogger-Hilfe Informationen zur Implementierung von AdSense in ihrem Blog.