Registrierung und Aktivierung

Website-URL bei der Einrichtung eines AdSense-Kontos korrekt angeben

Wenn Sie sich bei AdSense registrieren, werden Sie aufgefordert, die URL Ihrer Website anzugeben. Damit Sie das AdSense-Konto erstellen können, muss diese URL folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie müssen Eigentümer der Website sein.
  • Die URL darf keinen Pfad (z. B. example.com/path) und keine Subdomain (z. B. subdomain.example.com) enthalten.
  • Die URL darf keine Parameter enthalten (z. B. example.com/?q=target).

Wenn Sie beispielsweise Eigentümer von example.com sind, geben Sie also auf der Seite zur Registrierung bei AdSense im Feld "Website-URL" example.com ein.

Blogger- und YouTube-URLs

Wenn Sie bei der Registrierung die URL Ihres Blogger-Blogs (z. B. example.blogspot.com) oder Ihres YouTube-Kanals angeben (z. B. youtube.com/channel/example), werden Sie zu Ihrem Blogger- bzw. YouTube-Konto weitergeleitet. Bei diesen Produkten weicht das Verfahren zur Kontoerstellung vom Standardverfahren ab. Weitere Informationen finden Sie unter Werbung in Ihrem Blogger-Blog und Ein AdSense-Konto für Zahlungen einrichten.

Beispiele für gültige und ungültige URLs

Gültige URLs

example.com
www.example.com

Ungültige URLs

example.com/page.html
example.com/directory
example.com/?q=target
subdomain.example.com
subdomain.example.com/directory
subdomain.example.com/page.html
subdomain.example.com/?q=target
Hinweis: Die Registrierung bei AdSense mit derselben Domain ist nur für eine begrenzte Anzahl von Konten möglich. Falls auf der Domain, die Sie bei der Registrierung für Ihr neues AdSense-Konto angegeben haben, bereits über ein anderes AdSense-Konto Anzeigen ausgeliefert werden, müssen Sie eine andere Domain wählen.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben