Zahlungen

Auftraggeber ist Google LLC

 

Falls Ihr Auftraggeber Google LLC ist, sollte es gemäß der mit Google geschlossenen Vereinbarung nicht erforderlich sein, dass Sie Mehrwertsteuer berechnen. Wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater, falls Sie weitere Fragen haben.

Sollten die lokalen Behörden jedoch verlangen, dass Sie uns eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer senden, verwenden Sie hierfür die unten stehende Adresse. Beachten Sie bitte, dass wir nicht alle Rechnungen bearbeiten.

Google LLC
1600 Amphitheatre Parkway
Mountain View, CA
USA

Unsere Umsatzsteuer-Identifikationsnummer lautet EU372000041.

Hinweis: Wenn Sie AdSense zur Monetarisierung auf YouTube verwenden, lesen Sie bitte den Hilfeartikel Steuerrechtliche Vorschriften in den USA für YouTube-Einnahmen. Dort erhalten Sie Informationen zu den steuerrechtlichen Vorschriften für Einnahmen, die Sie durch Zuschauer in den USA erzielt haben.

FAQ

Weitere Informationen zur Übermittlung von Steuerinformationen an Google finden Sie unter den folgenden FAQ.

Behält Google Steuern ein?

Google ist laut Kapitel 3 des „U.S. Internal Revenue Code“ (Bundessteuergesetz der USA) verpflichtet, von allen Einnahmen erzielenden Publishern Steuerinformationen anzufordern und von allen in den USA erzielten Einnahmen Steuern einzubehalten.

Welches Steuerformular sollte ich ausfüllen?

Sie werden durch eine Reihe von Fragen geführt, um das richtige Steuerformular für Sie zu bestimmen. Wenden Sie sich bei Fragen an Ihren Steuerberater.

  • Das Formular W-9 wird von in den USA ansässigen Personen (z. B. natürlichen Person, Unternehmen, Personengesellschaften usw.) verwendet.
  • Die Formulare W-8BEN oder W-8BEN-E werden von nicht in den USA ansässigen natürlichen oder juristischen Personen verwendet, die wirtschaftlich Berechtigte in Bezug auf die erhaltenen Einnahmen sind. Die Formulare können verwendet werden, um Ansprüche aus Doppelbesteuerungsabkommen (d. h. einen ermäßigten Quellensteuersatz) geltend zu machen. Hinweis: Natürliche Personen dürfen das Formular W-8BEN grundsätzlich nicht verwenden, um Ansprüche aus Doppelbesteuerungsabkommen gemäß einem Abkommensartikel zu unabhängigen persönlichen Dienstleistungen geltend zu machen.
  • Das Formular W-8ECI wird von Personen verwendet, die nicht in den USA ansässig sind und Einnahmen erzielen, die effektiv mit ihrem Gewerbe oder Unternehmen in den USA zusammenhängen, eine US-amerikanische TIN haben und am Jahresende eine US-amerikanische Steuererklärung einreichen.
  • Das Formular W-8EXP wird von juristischen Personen verwendet, um ihren Status als wirtschaftlich Berechtigter und den zugehörigen Anspruch auf eine reduzierte Quellensteuer als nicht in den USA ansässige steuerbefreite Organisation, nicht in den USA ansässige private Stiftung oder internationale Organisation zu begründen.
  • Das Formular W-8IMY wird von bestimmten nicht in den USA ansässigen Vermittlern, Personengesellschaften und steuerlich transparenten Rechtspersönlichkeiten verwendet. Möglicherweise wird Google bei Abgabe dieses Formulars zusätzliche Unterlagen anfordern (z. B. eine Aufschlüsselung der Ergebnisse nach Geschäftsbereich/Unternehmen).

Sendet Google mir das Formular 1099 oder 1042-S?

Wir senden die IRS-Formulare 1099 und 1042-S nach US-amerikanischen Steuerrecht an berechtigte Publisher. Das Formular 1099-NEC wird nach Abschluss des Steuerjahres bis spätestens Ende Januar verschickt.

Wir senden das Formular 1099 an Sie und den IRS, falls einer der folgenden Punkte auf Sie zutrifft:

  • Sie haben das Formular W-9 eingereicht oder es wird angenommen, dass Sie eine in den USA ansässige Person sind, kein steuerbefreiter Empfänger sind und Zahlungen in Höhe von mindestens 600 $ in einem Kalenderjahr erhalten haben
  • Sie sind zur Zahlung einer ersatzweisen Quellensteuer verpflichtet und es wurden Steuern einbehalten

Wir senden das Formular 1042-S an Sie und den IRS, falls die folgenden Punkte auf Sie zutreffen:

  • Sie haben das Formular W-8 eingereicht oder es wird angenommen, dass Sie eine nicht in den USA ansässige Person sind
  • Sie haben Einkommen in den USA erzielt

Wir senden Ihnen keine Formulare und melden Ihre Einnahmen nicht dem IRS, wenn eine der folgenden Aussagen auf Sie zutrifft:

  • Sie haben keine Einnahmen über das AdSense-Programm erzielt
  • Sie haben das Formular W-9 eingereicht, sind ein steuerbefreiter Empfänger und es wurden keine Steuern einbehalten
  • Sie haben das Formular W-9 eingereicht, weniger als 600 $ eingenommen und es wurden keine Steuern einbehalten
  • Sie sind eine nicht in den USA ansässige Person und haben kein Einkommen in den USA erzielt

Was ist zu tun, wenn ich keine Steuernummer habe?

Alle natürlichen und juristischen US-amerikanischen Personen sollten eine US-amerikanische TIN (Tax Identification Number) haben und diese auf einem gültigen Formular W-9 angeben.

Nicht in den USA ansässige natürliche und juristische Personen müssen gegenüber Google nur dann eine Steuernummer angeben, wenn dies gemäß den Anweisungen zum Formular W-8 erforderlich ist bzw. wenn sie einen gültigen Anspruch auf Vergünstigungen aus Doppelbesteuerungsabkommen anmelden. Wenn Sie zur Angabe einer US-Steuernummer verpflichtet sind und keine EIN (Employer Identification Number) oder SSN (Social Security Number) haben, müssen Sie eine solche Nummer beantragen. Stellen Sie Ihren Antrag möglichst frühzeitig, da die Ausstellung einer Steueridentifikationsnummer mehrere Wochen dauern kann.

Es gibt drei Möglichkeiten, eine EIN zu erhalten:

Auf der IRS-Website erhalten Sie weitere Informationen zur Beantragung einer US-Steuernummer.

Was ist eine Steueridentifikationsnummer (Taxpayer Identification Number, TIN)?

Eine Steueridentifikationsnummer (Taxpayer Identification Number, TIN) ist eine Steuerbearbeitungsnummer, die von der US-amerikanischen Steuerbehörde IRS für alle US-Steuerformulare verlangt wird. Nicht-US-Bürger benötigen möglicherweise eine individuelle TIN (Individual Taxpayer Identification Number, ITIN).Wenn Sie Vergünstigungen aus Doppelbesteuerungsabkommen in Anspruch nehmen, müssen Sie entweder eine US-amerikanische TIN oder eine Nicht-US-TIN angeben. Weitere Informationen über die TIN des IRS

Beachten Sie, dass Seiten auf der Website des IRS von Google weder gewartet noch geprüft werden. Google kann die Richtigkeit der dort bereitgestellten Informationen nicht bestätigen. Bei weiteren Fragen sollten Sie sich an einen professionellen Steuerberater wenden.

Um zu erfahren, welche Arten von Steueridentifikationsnummern akzeptiert werden, wenden Sie sich bitte an Ihre lokale Steuerbehörde oder einen professionellen Steuerberater. Google kann keine Steuerberatung anbieten.

Im Folgenden sehen Sie Beispiele für Steueridentifikationsnummern anderer Länder (keine vollständige Liste):

  • Indien: Permanent Account Number (PAN).
  • Indonesien: Nomor Pokok Wajib Pajak (NPWP).
  • Japan: Persönliche Identifikationsnummer (auch als „My Number“ bezeichnet).
  • Russland: Persönliche Steuerzahlernummer (INN).
  • Vereinigtes Königreich: Unique Taxpayer Reference (UTR), National Insurance Number (NINO).
Bitte wählen Sie den zutreffenden Auftraggeber für Ihr Konto aus. So ermitteln Sie den Auftraggeber zur Angabe von Steuerinformationen.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben