Fehlerbehebung für Anzeigen

Meine Anzeigen für AdSense für Content-Seiten werden nicht geschaltet


Analytics

Warum werden auf der Seite keine Anzeigen geschaltet?

  Wenn auf Ihrer Website keine Anzeigen geschaltet werden, nachdem Sie den AdSense-Code hinzugefügt haben, überprüfen Sie, ob der Anzeigencode richtig auf der Website implementiert wurde. Zeigen Sie dazu den Quelltext Ihrer Website in einem Browser an und vergewissern Sie sich, dass der Anzeigencode genau mit dem in Ihrem Konto bereitgestellten Code übereinstimmt und dass sämtliche Zeilen vorhanden sind.
Download

Anleitung zur Fehlerbehebung bei der Nichtschaltung von Anzeigen

  Diese Anleitung zur Fehlerbehebung soll Ihnen helfen, Probleme zu lösen, die häufig beim Schalten von Anzeigen auf Websites auftreten. Jeder Schritt umfasst eine Anleitung oder weitere Fragen, durch die sich das aufgetretene Problem eingrenzen lässt. Es empfiehlt sich, die Anleitung genau zu befolgen, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.
Neuer Tab

Häufige Gründe, warum Anzeigen nicht geschaltet werden

  Ihr Konto wurde zuvor abgelehnt.

Falls Ihr AdSense-Antrag ursprünglich abgelehnt wurde, haben unsere Server die Anweisung erhalten, auf Websites, die mit Ihrem Konto verknüpft sind, weder Google-Anzeigen noch AdSense für Suchergebnisseiten zu schalten. Wenn unsere Server über die Änderung Ihres Kontostatus informiert werden, kann es bis zu 48 Stunden dauern, ehe Google-Anzeigen geschaltet werden. Darüber hinaus kann bis zu eine Woche vergehen, bis AdSense für Suchergebnisseiten für Ihre Website oder Ihre Websites aktiviert wird. Vielen Dank für Ihre Geduld.
 
Probleme mit dem Browser und der Blockierung von Anzeigen Ihr AdSense-Code wurde nicht richtig implementiert.

Um sicherzustellen, dass Ihr AdSense-Code korrekt implementiert wurde, öffnen Sie zunächst Ihre Website in einem Browser und rufen Sie dann den Quellcode auf. Wählen Sie hierzu zunächst das Menü "Ansicht" und anschließend die Option zur Anzeige des Quelltexts aus. Vergleichen Sie anschließend den AdSense-Code auf Ihrer Seite mit dem Code aus Ihrem AdSense-Konto. In den folgenden Fällen werden Ihre Anzeigen möglicherweise nicht geschaltet:

  • Der AdSense-Code wird nicht vollständig angezeigt.
  • Der Code erscheint in einer einzigen Zeile.
  • Der Code enthält zusätzliche HTML-Tags.

Da sich die einzelnen Webeditoren voneinander unterscheiden, können wir leider keine genauen Anleitungen zur Problemlösung bereitstellen. Hilfreiche Informationen erhalten Sie möglicherweise in unserem Leitfaden für die Codeimplementierung. Dort wird schrittweise erklärt, wie Sie AdSense-Anzeigencode in den HTML-Quellcode Ihrer Webseiten einfügen.

Sie haben sich über einen AdSense-Hostpartner angemeldet und den Anzeigencode auf Ihrer eigenen Domain implementiert.
Wenn Sie sich über einen AdSense-Hostpartner wie Blogger oder YouTube angemeldet haben und wenn auch auf Ihrer eigenen Domain AdSense-Anzeigen geschaltet werden sollen, müssen Sie von Ihrem AdSense-Konto aus einmalig ein Antragsformular übermitteln.
Sie haben Ihre PIN nicht eingegeben.

Wenn die PIN nicht rechtzeitig eingegeben wird, werden Anzeigen möglicherweise nicht geschaltet. Zur Aktivierung zielgerichteter Anzeigen geben Sie die PIN ein. Wenn Probleme beim Erhalt der PIN auftreten, öffnen Sie den Tab Adressüberprüfung und telefonische Bestätigung.
 
Befinden sich die Anzeigen in verschachtelten Frames?

Sie können zwar die Position Ihrer Anzeigen auf Ihren Seiten auswählen, achten Sie aber darauf, dass Sie den Anzeigencode nicht in zu viele DIV-Tags oder verschachtelte Frames einbetten. Je nach Ihren Browser-Einstellungen kann die Implementierung Ihres Anzeigencodes so die richtige Schaltung der Anzeigen verhindern.
 
Ist JavaScript in Ihrem Browser aktiviert?

Vergewissern Sie sich, dass in Ihrem Browser JavaScript aktiviert ist. Dies ist erforderlich, damit Sie Google-Anzeigen sehen können. Wenn keine Anzeigen erscheinen, überprüfen Sie auch, ob auf Ihrer Website eventuell weitere, Konflikte erzeugende JavaScript-Elemente vorhanden sind, die eine Anzeigenschaltung verhindern.