Eingeblendete Werbung anpassen

Sie können die Nützlichkeit und Relevanz der Ihnen gezeigten Werbung erhöhen. Google Anzeigen sehen Sie hier:

  • In Google-Diensten wie der Google-Suche oder YouTube
  • Auf Websites und in Apps von Google-Werbepartnern

Personenbezogene Daten und Interessen bearbeiten

  1. Öffnen Sie Ihr Google-Konto.
  2. Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Daten & Personalisierung.
  3. Klicken Sie im Bereich Anzeigenpersonalisierung auf Zu den Werbeeinstellungen.
  4. Aktivieren Sie Personalisierte Werbung, falls die Option ausgeschaltet ist.
  5. Wählen Sie unter "So wird meine Werbung personalisiert" Ihre Interessen aus oder gehen Sie zu "Mein Profil".
    • Wenn Sie Ihre personenbezogenen Daten ändern möchten, wählen Sie Aktualisieren aus. Folgen Sie der Anleitung auf dem Bildschirm.
    • Wenn Sie ein Interesse entfernen möchten, wählen Sie Deaktivieren aus und bestätigen Sie mit Deaktivieren.
    • Wenn Sie ein Interesse wieder aktivieren möchten, wählen Sie Dies haben Sie deaktiviert aus. Wählen Sie ein Interesse und dann Wieder aktivieren aus.

Falls Sie keine personalisierte Werbung sehen möchten, können Sie diese Option deaktivieren. Weitere Informationen zum Deaktivieren personalisierter Werbung

Einstellungen für Werbung überall anwenden

Damit Werbung überall anhand Ihrer Einstellungen angepasst wird, müssen Sie auf allen Geräten in Ihrem Konto angemeldet sein.

  1. Öffnen Sie auf Ihrem Computer einen Browser wie Chrome oder Firefox.
  2. Gehen Sie zu google.de.
  3. Wenn Sie nicht angemeldet sind, klicken Sie rechts oben auf Anmelden. Geben Sie dann Ihre Anmeldedaten ein.

Wenn Sie in Ihrem Browser keine Cookies zulassen, wird die eingeblendete Werbung möglicherweise nicht an Ihre Einstellungen angepasst, selbst wenn Sie angemeldet sind.

Personalisierte Werbung deaktivieren

  1. Öffnen Sie Ihr Google-Konto.
  2. Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Daten & Personalisierung.
  3. Klicken Sie im Bereich Anzeigenpersonalisierung auf Zu den Werbeeinstellungen.
  4. Klicken Sie auf den Schalter neben Personalisierte Werbung ist aktiviert.

Sie können die Personalisierung für Ihren Browser auch blockieren, indem Sie die Erweiterung IBA Opt-out installieren. Damit lässt sich interessenbezogene Werbung deaktivieren.

Anschließend werden Ihre Informationen von Google nicht mehr zur Personalisierung von Werbung verwendet. Allerdings können Anzeigen weiterhin auf Informationen wie Ihrem allgemeinen Standort oder dem Inhalt der Website basieren, die Sie gerade besuchen.

Werbung, die auf Grundlage der Aktivitäten in Ihrem Google-Konto personalisiert wird, auf Websites und in Apps verwalten, die nicht von Google stammen
  1. Öffnen Sie Ihr Google-Konto.
  2. Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Daten & Personalisierung.
  3. Klicken Sie im Bereich Anzeigenpersonalisierung auf Zu den Werbeeinstellungen.
  4. Klicken Sie auf Weitere Optionen.
  5. Entfernen Sie das Häkchen neben "Ihre Aktivitäten und Daten aus Google-Diensten auch zur Personalisierung von Werbung auf Websites und in Apps verwenden, deren Betreiber mit Google zusammenarbeiten, um Werbung einzublenden".

Falls kein Kästchen angezeigt wird, wurde diese Option schon durch eine andere Einstellung oder Ihren Administrator deaktiviert.

Personalisierte Werbung von anderen Werbenetzwerken deaktivieren
Genau wie andere Werbenetzwerke stimmt Google Werbung auf Ihre persönlichen Onlineaktivitäten ab. Unter {AdChoices Link} können Sie Werbung von anderen Werbenetzwerken verwalten.

Wie funktionieren die Einstellungen für Werbung?

Jedes Google-Konto verfügt über eigene Einstellungen für Werbung. Wenn Sie mehrere Konten haben, gelten für jedes Konto individuelle Einstellungen. Ihre Einstellungen für Werbung werden gespeichert, wenn Sie in Ihrem Google-Konto angemeldet sind.

Wenn Sie angemeldet sind, wird Werbung auf der Grundlage von Aktivitäten und Informationen aus Ihrem Google-Konto personalisiert. Sie können Ihre Aktivitäten unter Meine Aktivitäten ansehen und bearbeiten.

Wenn Sie nicht angemeldet sind, werden die Einstellungen für Werbung auf Ihrem Gerät bzw. im Browser gespeichert. Allerdings werden sie nicht gespeichert, wenn Sie die Browser-Cookies löschen, ein neues Gerät verwenden oder Ihre Werbe-ID zurücksetzen.

Weitere Informationen

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?