Kampagnen

Conversion-Werte verwenden

Conversions können nicht mehr in AdMob erstellt werden. In der Tabelle "Conversions" wird weiterhin eine schreibgeschützte Liste der Conversions angezeigt, die Sie in AdMob und Google Ads eingerichtet haben. 

Zukünftig sollten alle Conversions in Google Ads eingerichtet und über das Firebase SDK erfasst werden. Wenn Sie das Conversion-Tracking in Google Ads zum ersten Mal einrichten, befolgen Sie die Anweisungen zum Erfassen von Conversions mit Firebase.

 

Mithilfe der Conversion-Werte in AdMob können Sie den Return on Investment (ROI) Ihrer Kampagnen erfassen und optimieren. Je nach Conversions-Typ lassen sich unterschiedliche Conversion-Werte zuweisen.

Nicht alle Conversions haben den gleichen Wert. Einige sind für Ihr Unternehmen wertvoller als andere. Wenn Sie Ihren Conversions Werte zuweisen, können Sie den durch Ihre Werbung generierten Gesamtwert über unterschiedliche Conversions hinweg ermitteln statt nur die Anzahl der erfolgten Conversions. So identifizieren Sie hochwertige Conversions, auf die Sie sich dann konzentrieren können.

Conversion-Werte einrichten oder bearbeiten

Conversion-Werte legen Sie beim Erstellen einer neuen Conversion fest und können sie danach beliebig oft ändern. Änderungen wirken sich nur auf nachfolgende Conversions aus. Außerdem werden Änderungen am Standardwert erst nach einigen Stunden wirksam. Jedem Conversion-Typ muss mindestens ein Conversion-Wert zugeordnet sein:

App-Installationen (über Google Play) – nur für Android
  • Wert pro Installation: Mit dieser Einstellung wird unabhängig davon, ob vom Conversion-Snippet transaktionsspezifische Werte gesendet werden, immer der bei der Einrichtung ausgewählte Wert verwendet.
  • Dieser Installation keinen Wert zuweisen: Der Wert für App-Installationen ist immer 0 – unabhängig von dem Wert, der durch das Code-Snippet gesendet wurde.
    Wenn Sie Ihren Umsatz erfassen und optimieren möchten, eignet sich ein Conversion-Wert am besten.
App-Installationen (erstes Öffnen) – für Android und iOS
  • Wert pro Installation: Mit dieser Einstellung wird unabhängig davon, ob vom Conversion-Snippet transaktionsspezifische Werte gesendet werden, immer der bei der Einrichtung ausgewählte Wert verwendet.
  • Dieser Installation keinen Wert zuweisen: Der Wert für App-Installationen (erstes Öffnen) ist immer 0 – unabhängig von dem Wert, der durch das Code-Snippet gesendet wurde.
    Wenn Sie Ihren Umsatz erfassen und optimieren möchten, eignet sich ein Conversion-Wert am besten.
In-App-Aktionen – für Android und iOS
  • Für diese In-App-Aktion jedes Mal den gleichen Wert verwenden: Mit dieser Einstellung wird unabhängig davon, ob vom Conversion-Snippet transaktionsspezifische Werte gesendet werden, immer der bei der Einrichtung ausgewählte Wert verwendet.
  • Wert der In-App-Aktion kann variieren, zum Beispiel je nach Kaufpreis: Bei dieser Einstellung müssen Sie das Code-Snippet so bearbeiten, dass transaktionsspezifische Werte gesendet werden. Außerdem müssen Sie einen Standardwert festlegen, der verwendet wird, wenn beim Snippet technische Probleme auftreten und keine Werte gesendet werden können.
  • Dieser In-App-Aktion keinen Wert zuweisen: Der Wert der In-App-Aktion ist 0 – unabhängig davon, welcher Wert vom Code-Snippet gesendet wird.
    Wenn Sie Ihren Umsatz erfassen und optimieren möchten, eignet sich ein Conversion-Wert am besten.

 

Um den Standardwert zu ändern, müssen Sie die Conversion bearbeiten.

Wenn Sie den Conversion-Wert ändern, müssen Sie auch Ihre App aktualisieren.

 

Conversion-Werte in Berichten

Nachdem Sie Conversion-Tracking eingerichtet haben, haben Sie Zugriff auf Daten für Conversion-Werte, zum Beispiel auf die Summe aller Conversion-Werte für sämtliche Conversions. Unter Kampagnen > Conversions finden Sie in der Tabellenspalte Wert aller Conv. alle Conversion-Werte.

Bei der Berechnung der Conversion-Messwerte werden nur Klicks auf Anzeigen berücksichtigt, die zu Conversions hätten führen können.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?