Grundlagen der Ad Manager-Berichterstellung

Sichtbarkeit und Active View

Wir arbeiten daran, für alle unsere Anzeigenprodukte Active View-Messwerte bereitzustellen, damit unsere Partner alle Informationen erhalten, die sie zur Sichtbarkeit ihrer Websites benötigen. In diesem Artikel wird erläutert,

  • was unter sichtbaren Impressionen zu verstehen ist,
  • welche Bedeutung diese für Ihre Website haben und
  • wie Sie die Anzahl der sichtbaren Impressionen auf Ihrer Website erhöhen können.

Was ist unter sichtbaren Impressionen und Sichtbarkeit zu verstehen?

Eine Impression wird gemäß Interactive Advertising Bureau (IAB) als sichtbar bezeichnet, wenn folgende Kriterien erfüllt sind:

  • Bei herkömmlichen Anzeigen müssen 50 % der Anzeigenpixel mindestens eine Sekunde lang durchgängig im Browserfenster sichtbar sein.
  • Bei größeren Anzeigen (größer als 242.000 Pixel) müssen 30 % der Anzeigenpixel im Browserfenster sichtbar sein.
  • Bei In-Stream-Videoanzeigen müssen 50 % der Anzeigenpixel mindestens zwei Sekunden lang durchgängig im Browserfenster sichtbar sein.

Anhand der Daten in den Active View-Berichten können Publisher die Anzahl der sichtbaren Impressionen ermitteln, die auf ihrer Website erzielt wurden. Diese Daten erleichtern es Publishern, die Sichtbarkeit ihrer Website zu verbessern.

Warum ist Sichtbarkeit wichtig?

Mit Informationen zur Sichtbarkeit können Publisher den Wert ihres Displaynetzwerk-Inventars langfristig steigern. Da die Nachfrage von Werbetreibenden nach sichtbaren Impressionen steigt, haben Publisher mit einem besonders sichtbaren Inventar beste Voraussetzungen, diesen Trend für sich zu nutzen und ihren Umsatz zu steigern. Die Anzahl der sichtbaren Impressionen einer Website zu erhöhen, bringt folgende Vorteile:

  • Branding-Werbetreibenden steht weiteres Inventar zur Verfügung, um sichtbare Impressionen im Google Displaynetzwerk zu erwerben.
  • Sie wissen, welche Bereiche der Website eine hohe und welche eine niedrige Sichtbarkeit haben, und können dadurch die Sichtbarkeitsrate erhöhen.
  • Sie können besser einschätzen, mit welcher Wahrscheinlichkeit auf eine Anzeige geklickt wird, denn schließlich können nur sichtbare Anzeigen angeklickt werden.
Aktuelle Studien zeigen, dass die Sichtbarkeit mobiler Websites, die innerhalb von 5 Sekunden geladen wurden, im Vergleich zu Websites mit einer Ladedauer von 19 Sekunden 25 % höher war. Weitere Informationen zum Optimieren Ihres Contents für das mobile Web mit dem Google Ad Manager Mobile Web Speed Toolkit

Weitere Informationen zu Active View und zur Sichtbarkeit

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

true
Versionshinweise

Hier finden Sie aktuelle Neuerungen bei den Ad Manager-Funktionen und in der Hilfe.

Neuerungen ansehen

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
148
false