Anzeigen erstellen und ausliefern

Trafficking von Anzeigen auf Ihrem Inventar

Da Sie Ihr Inventar in Ad Manager nun fertig eingerichtet und die Google Publisher-Tags implementiert haben, können Sie mit dem Trafficking der Anzeigen auf Ihrem Inventar beginnen.

Aufträge und Werbebuchungen erstellen

Ein Auftrag steht für eine Vereinbarung zwischen Ihnen und einem Werbetreibenden. Er enthält die Werbebuchungen und somit alle Details zur Kampagne Ihres Werbetreibenden, etwa wann und wo die Anzeigen auf Ihrem Inventar erscheinen sollen. Sie erstellen für jede Vereinbarung mit einem Werbetreibenden einen eigenen Auftrag.

Hinweise:

  • Für direkt verkaufte Kampagnen, bei denen Sie dem Werbetreibenden einen bestimmten Prozentsatz der Impressionen garantieren, sollten Sie Werbebuchungen vom Typ Sponsorship oder vom Typ Standard auswählen. Die anderen Werbebuchungstypen sind für nicht garantierte Kampagnen gedacht.
  • Wenn Sie das Frequency Capping für eine Werbebuchung einrichten, können Sie den CPM maximieren, den Sie über die Werbenetzwerke erzielen. Weitere Informationen
  • In vielen Werbenetzwerken können die Anzeigen nur an Nutzer in bestimmten Ländern ausgeliefert werden. Sie sollten also sicherstellen, dass das geografische Targeting Ihrer Werbebuchung nicht in Konflikt zu den Bereitstellungsrechten des Werbenetzwerks steht.
  • Mithilfe der Option CPM-Wert können Sie Ihrem nicht garantierten Inventar eine Rangfolge zuweisen. 

Creatives hochladen und Auftrag freigeben

Bevor Anzeigen neben Ihrem Content erscheinen können, muss das Bild oder Video hochgeladen werden, das für den Nutzer bereitgestellt werden soll. Dies wird als Creative des Werbetreibenden bezeichnet. 

Wenn Sie Ihrer Werbebuchung das Creative des Werbetreibenden hinzugefügt haben, brauchen Sie auf der Seite mit der Auftragszusammenfassung nur noch auf Genehmigen zu klicken. Nach der Freigabe eines Auftrags kann es bis zu 30 Minuten dauern, bis Werbebuchungen bereitgestellt werden.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?