Die Google Publisher Console aktivieren

Sie haben mehrere Möglichkeiten, die Publisher Console aufzurufen. Allerdings kann sie nur auf Webseiten mit Google Publisher-Tags (GPT) verwendet werden.

Klicken Sie nach dem Öffnen der Publisher Console oben rechts auf Fehler beheben, um die Auslieferungsprüfung in Ad Manager zu öffnen. Hier können Sie unter anderem ermitteln, weshalb bestimmte Anzeigen ausgeliefert wurden und welche Werbebuchung bereitgestellt wird, wenn Sie eine erneute Anfrage für dieselbe Anzeigenfläche senden.

Lesezeichenmethode (empfohlen)

Erstellen Sie ein Lesezeichen, das eine JavaScript-Funktion ausführt, mit der die Google Publisher Console auf Seiten geöffnet wird, auf denen die GPT-Bibliothek geladen ist (also alle Seiten, auf denen Anzeigen mithilfe von GPT ausgeliefert werden).

Verwenden Sie diese Funktion für jeden Browser für Computer und Mobilgeräte. So erstellen Sie ein Lesezeichen in Chrome:

  1. Wählen Sie das Dreipunkt-Symbol Mehr und dann Lesezeichen und dann Lesezeichenmanager aus.
  2. Wählen Sie im Lesezeichenmanager das Dreipunkt-Symbol Mehr und dann Neues Lesezeichen hinzufügen aus.
  3. Geben Sie einen Namen für das Lesezeichen ein (z. B. Publisher Console).
  4. Fügen Sie diesen Code in das Feld "URL" ein:
    javascript: javascript: googletag.openConsole();
  5. Klicken Sie auf Speichern.
  6. Rufen Sie eine Website auf, auf der mithilfe von GPT Anzeigen dargestellt werden.
  7. Klicken Sie auf das neu erstellte Lesezeichen, um die Publisher Console zu öffnen.
    • Das Lesezeichen wird an der in Schritt 2 angegebenen Stelle angezeigt, zum Beispiel in der Lesezeichenleiste unterhalb der Adressleiste.
    • Im mobilen Web müssen Sie das Lesezeichen möglicherweise über die Adressleiste laden.

Andere Methoden zum Öffnen der Publisher Console

Konsolenmethode

Geben Sie nach dem Laden der Seite javascript: googletag.openConsole() in die JavaScript-Konsole Ihres Browsers ein.

Rufen Sie die JavaScript-Konsole in Chrome auf, indem Sie oben rechts im Browserfenster auf das Dreipunkt-Symbol Mehr klicken, dann Weitere Tools und dann Entwicklertools auswählen und schließlich zum Tab Console wechseln.
URL-Methode
Diese Methode funktioniert nicht auf jeder Website.

Bevor Sie die Seite laden, hängen Sie einen der folgenden Abfragestringparameter an die URL der Seite in der Adressleiste Ihres Browsers an:

  • google_console=1: Damit lässt sich die Publisher Console über eine Tastenkombination aktivieren und deaktivieren (siehe unten).
    Beispiel: http://www.example1.com?google_console=1
  • google_force_console=1: Damit wird die Publisher Console automatisch aufgerufen, nachdem die Seite geladen wurde.
    Beispiel: http://www.example2.com?p1=AAA&p2=BBB&google_force_console=1

Die Publisher Console aktivieren und deaktivieren

Nachdem Sie die Google Publisher Console mit einer der oben beschriebenen Methoden geladen haben, können Sie sie mithilfe der Tastenkombination Strg + F10 (Windows) bzw. Fn + Ctrl + F10 (Mac) aktivieren und deaktivieren.

Soll die Publisher Console nicht aufgerufen werden, wenn Sie weitere Seiten laden, schließen Sie sie einfach. Klicken Sie dazu oben rechts auf die Schließen-Schaltfläche Schließen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?