Maximal- und Grenzwerte des Systems

Sehen Sie sich an, wie viele Elemente Sie in Ad Manager erstellen oder zuweisen können

In Google Ad Manager gelten die folgenden Einschränkungen, um die Systemstabilität zu gewährleisten:

Maximal- und Grenzwerte des Netzwerks beobachten

  1. In Google Ad Manager anmelden
  2. Klicken Sie auf Admin und dann Globale Einstellungen und dann Beschränkungen.

Grenzwerte im Dashboard, hinter denen eine Zahl in Klammern zu sehen ist, beziehen sich auf das gesamte Netzwerk. Werte ohne Zahl in Klammern gelten nur für lokale Nutzer und sind zu Referenzzwecken aufgeführt. Wenn der Grenzwert in der Tabelle nicht mit dem Grenzwert in diesem Artikel übereinstimmt, gilt vielleicht eine Ausnahme.

Wenn in Ihrem Netzwerk Teams verwendet werden, können nur Mitglieder des Teams "Alle Entitäten" das Dashboard mit den Grenzwerten sehen.

Aufträge, Werbebuchungen, Creatives und Ertragsgruppen

    Grenzwert
Aufträge Werbebuchungen pro Auftrag, unabhängig vom Status,
mit archivierten Werbebuchungen
450
Anzahl an Zeichen pro Auftragsname 255
Angebote Angebotswerbebuchung pro Angebot (unabhängig vom Status,
einschließlich archivierter Werbebuchungen) Weitere Informationen
150
Werbebuchungen Insgesamt zulässige Werbebuchungen pro Netzwerk, unabhängig vom Status,
einschließlich inaktiver und gelöschter Werbebuchungen
600.000
Aktive Werbebuchungen – Weitere Informationen 61.000
Creatives pro Werbebuchung 260
Targeting-Kriterien pro Werbebuchung – Weitere Informationen 800
Anzahl an Zeichen pro Werbebuchungsname 255
Impressionen oder Klicks pro Werbebuchung 2.147.483.647
Creatives Creatives pro Netzwerk insgesamt 1.000.000
Größe des Creative-Assets 1.000.000 Bytes
Minimale Größe des Video-Creative-Assets 4.000 Bytes
Maximale Größe des Video-Creative-Assets 512 MB*
Länge des Video-Creatives-Assets mehr als 1 Sekunde
Native Designs pro nativem Anzeigenformat 500
Gesamtzahl der nicht archivierten Livestreams 500
Frequency Capping Impressionen pro Frequency Capping 511
Minuten pro Frequency Capping 120
Stunden pro Frequency Capping 48
Tage pro Frequency Capping 14
Wochen pro Frequency Capping 26
Monate pro Frequency Capping 6
Ertragsgruppen Ertragsgruppen pro Ad Manager-Netzwerk 100
Ertragsgruppen, die gleichzeitig bearbeitet oder kopiert werden können 10
Vermittlungswerbenetzwerke pro Ertragsgruppe – Weitere Informationen 20
Schlüssel/Wert-Paare pro Targeting-Ausdruck in einer Ertragsgruppe Fünf Schlüssel, 100 Werte
Kriterien pro Targeting-Ausdruck in einer Ertragsgruppe 1.000
Targeting-Kriterien pro Werbebuchung 800

* Die maximale Größe des Video-Creative-Assets kann abhängig von Ihrem Ad Manager-Vertrag variieren. Weitere Informationen zur Verfügbarkeit von Lösungen für Videoanzeigen-Funktionen

Aktive Werbebuchungen

Die Anzahl der aktiven Werbebuchungen umfasst Creatives mit zugewiesenem Targeting auf Creative-Ebene und jede Werbebuchung, die

  • ausgeliefert werden kann,
  • den Status "Bereit" oder "Wird ausgeliefert" hat,
  • den heutigen Tag oder einen früheren Tag als Startdatum hat und
  • den heutigen Tag oder einen späteren Tag als Enddatum hat.

Um zu vermeiden, dass dieser Grenzwert erreicht wird, können Sie Werbebuchungen deaktivieren, die zwar aktiv sind, aber nicht ausgeliefert werden. Weitere Informationen zum Finden von Werbebuchungen in Ad Manager

Targeting-Kriterien pro Werbebuchung

Im Allgemeinen werden die Werte im Targeting-Ausdruck auf den Grenzwert angerechnet.

  • Placement-Targeting: Jedes Placement zählt als ein Targeting-Kriterium, auch wenn das Placement selbst mehr als einen Anzeigenblock enthält.
  • Targeting nach Tag/Uhrzeit: Falls Sie ein Targeting nach Tag/Uhrzeit verwenden, zählen die zusammenhängenden aktiven Anzeigenblöcke für die einzelnen Wochentage als ein Kriterium in Bezug auf die maximale Anzahl an Targeting-Kriterien.

    Wenn beispielsweise eine Werbebuchung täglich zwischen 15:00 Uhr und 19:00 Uhr ausgeliefert wird, werden sieben Targeting-Kriterien gezählt: ein Targeting-Parameter für jeden Tag der Woche. Falls Sie eine Werbebuchung an Wochentagen zwischen 11:00 Uhr und 13:00 Uhr und zwischen 14:00 Uhr und 17:00 Uhr ausliefern, werden zehn Targeting-Kriterien gezählt: zwei aktive Blöcke für jeden der fünf Wochentage.

  • Frequency Capping: Das Frequency Capping wird nicht auf den Grenzwert für Targeting-Kriterien angerechnet.
  • Schlüssel/Wert-Paare: Jedes Schlüssel/Wert-Paar wird als ein Targeting-Kriterium gezählt. Falls im Ausdruck Übereinstimmungstypen verwendet werden, z. B. dass der Schlüssel nicht ~wert* sein darf, wird jeder Schlüssel mit Übereinstimmungstyp als ein Targeting-Kriterium in Bezug auf die maximale Anzahl gezählt.

Beispiele anzeigen

Beispiel 1

  • Targeting einer Werbebuchung:

    • Anzeigenblock: 300x250Web
    • Schlüssel/Wert-Paare: (cat=Education UND art_id=123) ODER color=blue ODER env=test ODER clubcode=XYZ
    • Region: United States
  • Anzahl:
    Anzeigenblock (1) + Schlüssel/Wert-Paare (5) + Region (1) = 7 Targeting-Kriterien

Beispiel 2

  • Targeting einer Werbebuchung:

    • Placement: BannerROS
    • Schlüssel/Wert-Paare: (cat=Education ODER cat=Sports ODER cat=Business) UND (color=blue ODER color=green) UND (topic is not ~politics*)
    • Tag/Uhrzeit: täglich zwischen 15:00 Uhr und 19:00 Uhr
  • Anzahl:
    Placement (1) + benutzerdefinierte Kriterien (6) + Tag/Uhrzeit (7) = 14 Targeting-Kriterien

Vermittlungsnetzwerke

Zum Zeitpunkt der Auslieferung werden bis zu zehn Netzwerke als Teil der Vermittlungskette ausgewählt, die an das SDK gesendet werden. Bei längeren Vermittlungsketten besteht das Risiko einer höheren Latenz, da zusätzliche sequenzielle Callouts erforderlich sind.

Anzeigenblöcke, Schlüssel/Wert-Paare, Tag-Kennzeichnung und Inventar

    Grenzwert
Anzeigenblöcke Aktive Anzeigenblöcke 100.000
Anzeigenblock-Codes – weitere Informationen 100 Zeichen
Placements Anzeigenblöcke pro Placement 1.000
Zulässige aktive Placements pro Netzwerk 60.000
Schlüssel/Wert-Paare Zeichen pro Schlüssel 20
Zeichen pro Wert 40
Aktive Werte pro Netzwerk 2.500.000
Aktive Schlüssel (im freien Format und vordefiniert) pro Netzwerk 200
Aktive Werte (im freien Format und vordefiniert) pro Schlüssel 100.000
Schlüssel/Wert-Paare für Berichte. Weitere Informationen 30.000
Benutzerdefinierte Dimensionen. Weitere Informationen 10
Schlüssel/Wert-Paare der benutzerdefinierten Dimension (ohne Google Ad Manager 360 beschränkt auf 5.000). Weitere Informationen 20.000
Werbenetzwerkeinstellungen Frequency Capping für Anzeigenblöcke – Labelregeln 10
Schutzmaßnahmen Werbetreibende und Marken pro Schutzmaßnahme 200
Käufer pro Schutzmaßnahme 200
Allgemeine Kategorien pro Schutzmaßnahme 200
Werbetreibenden-URLs pro Schutzmaßnahme 25.000
Anzeigenblöcke pro Konkurrenzausschluss 800
Schutzmaßnahmen pro Netzwerk 300
Zielgruppe Erstanbietersegmente pro Netzwerk insgesamt, einschließlich aktiver und inaktiver Segmente sowie Zielgruppensegmenten 20.000
Tag-Kennzeichnung Google Publisher-Tags (GPTs) 8.192 Zeichen
Anfrage ohne Tags 4.096 Zeichen
Anfragen der Einzelanfrage-Architektur 30 Anzeigenflächen pro Anfrage
URLs URLs, die durch die Anzeigenbereitstellung generiert werden, z. B. Makros 2.048 Zeichen
Einheitliche Preismodellregeln Aktive einheitliche Preismodellregeln 200
Mindestpreise pro Regel 5
Werbetreibende pro Regel 50
Größen pro Regel 250

Anzeigenblock-Codes

  • Anzeigenblock-Codes dürfen maximal 100 Zeichen umfassen und müssen eindeutig sein.
  • Nur die folgenden Zeichen sind zulässig: Buchstaben, Zahlen, Unterstriche, Bindestriche, Punkte, Sternchen, Schrägstriche, Backslashs, Ausrufezeichen, Kleiner-als-Zeichen, Doppelpunkte und Klammern.

Tag-Kennzeichnung und Schlüssel/Wert-Paare

Für Anzeigenanfragen-URLs gilt eine vom Tag-Typ abhängige Zeichenbeschränkung, die möglicherweise auch die Anzahl der Schlüssel/Wert-Paare begrenzt.

Mit Google Publisher-Tags wird die HTTP-GET-Methode verwendet, um Anzeigen anzufordern. Dadurch verringert sich die Anzahl der Byte, die bei den einzelnen Anfragen weitergegeben werden können. Anzeigen-Tags mit asynchronem Rendering dürfen pro Anfrage höchstens 8.192 Zeichen enthalten.

Jede Anfrage der Einzelanfrage-Architektur darf maximal 30 Anzeigenflächen umfassen. Wenn Sie diese Architektur verwenden, muss die Anzahl der Anzeigenflächen in Ihren Anfragen begrenzt werden und der defineSlot()-Aufruf darf nur bei einem gleichzeitigen display()-Aufruf erfolgen.

Berichte

    Grenzwert
Abfragetool Dimensionen pro Bericht 10 Dimensionen
Messwerte pro Bericht Keine Begrenzung*
Datenverfügbarkeit Bis zu 3 Jahre
Datenverfügbarkeit (Bericht "Bisherige Ad Exchange-Daten") Bis zu 2 Jahre
Dauer der Berichtsspeicherung 40 Tage
Gleichzeitige Berichte pro Netzwerk 30
Datenübertragung Dauer der Dateispeicherung – Weitere Informationen 60 Tage

* Die Anzahl der Messwerte, die einem Bericht hinzugefügt werden können, ist nicht beschränkt, aber die Verarbeitungszeit nimmt zu, wenn Sie mehr Messwerte hinzufügen.

Berichte exportieren

Die Optionen zum Exportieren von Excel-Berichten sind auf der Benutzeroberfläche deaktiviert, wenn eine dieser beiden Bedingungen erfüllt ist:
  • Die maximale Zeilenanzahl von 65.000 für XLS oder 1.000.000 für XLSX wurde überschritten.
  • Der Bericht enthält unabhängig von der Zeilenanzahl eine besonders große Datenmenge, beispielsweise sehr viele Berichtsspalten.
(Gilt nur für XLS- und XLSX-Formate)

Teams und Netzwerkverwaltung

    Grenzwert
Teams Entitäten pro Team 3.000
Benutzerdefinierte Felder Benutzerdefinierte Felder pro Standort 30
Werte pro benutzerdefiniertem Drop-down-Feld 300

Beschränkungen beim schnellen Erstellen von Elementen

In Ad Manager werden die Netzwerke überprüft, damit kleine technische Fehler kein unkontrolliertes Erstellen von Aufträgen, Werbebuchungen, Creatives, Anzeigenblöcken, Placements oder Werbetreibenden zur Folge haben. In solchen Fällen wird in Ad Manager zum Schutz Ihres Netzwerks ein temporärer Grenzwert für die Erstellung neuer Elemente festgelegt.

Falls beispielsweise ein externes Programm, das über die Ad Manager API eine Verbindung zu Ihrem Netzwerk herstellt, in sehr kurzer Zeit Tausende neue Aufträge erstellt, liegt vermutlich ein Fehler vor. Die temporären Beschränkungen können auch dann eingesetzt werden, wenn beim schnellen Erstellen keiner der Grenzwerte oben überschritten wurde.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?