Audioaufnahmen in Ihren Web- & App-Aktivitäten verwalten

Sie können festlegen, ob Google eine Audioaufnahme in Ihrem Google-Konto speichern soll, wenn Sie mit der Google-Suche, Google Assistant und Google Maps interagieren. Ihre Audioaufnahmen helfen Google, die Technologien zur Audioerkennung sowie Google-Dienste, die diese Technologien nutzen, zu entwickeln und zu verbessern.

Die Einstellung für Audioaufnahmen ist standardmäßig deaktiviert.

Wichtig: Durch bestimmte Einstellungen werden Audioaufnahmen unter Umständen an anderen Orten gespeichert.

Audioaufnahmen aktivieren oder deaktivieren

    1. Öffnen Sie auf dem iPhone oder iPad die Gmail App .
    2. Tippen Sie rechts oben auf Ihr Profilbild oder Ihre Initiale und dann Google-Konto verwalten. Wenn Sie Gmail nicht verwenden, rufen Sie myaccount.google.com auf.
  1. Tippen Sie oben auf Daten & Personalisierung.
  2. Tippen Sie unter "Aktivitätseinstellungen" auf Web- & App-Aktivitäten.
  3. Klicken Sie das Kästchen neben "Audioaufnahmen einschließen" an bzw. entfernen Sie das Häkchen daraus, um die Einstellung zu aktivieren bzw. zu deaktivieren.

Wenn die Einstellung für Audioaufnahmen deaktiviert ist, werden Spracheingaben aus Interaktionen mit der Google-Suche, Google Assistant und Google Maps nicht in Ihrem Google-Konto gespeichert – auch wenn Sie darin angemeldet sind. Wenn Sie die Einstellung für Audioaufnahmen deaktivieren, werden Audioaufnahmen, die schon zuvor gespeichert wurden, nicht gelöscht. Sie können Ihre Audioaufnahmen jederzeit löschen.

Audioaufnahmen suchen oder löschen

Audioaufnahmen suchen

 
    1. Öffnen Sie auf dem iPhone oder iPad die Gmail App .
    2. Tippen Sie rechts oben auf Ihr Profilbild oder Ihre Initiale und dann Google-Konto verwalten. Wenn Sie Gmail nicht verwenden, rufen Sie myaccount.google.com auf.
  1. Tippen Sie oben auf Daten & Personalisierung.
  2. Tippen Sie unter "Aktivitätseinstellungen" auf Web- & App-Aktivitäten und dann Aktivitäten verwalten. Auf dieser Seite haben Sie dann folgende Möglichkeiten:
    • Sie können sich eine Liste Ihrer bisherigen Aktivitäten ansehen. Elemente mit dem Mikrofonsymbol Sprechen enthalten eine Aufnahme.
    • Klicken Sie zum Abspielen neben dem Mikrofonsymbol Sprechen auf Details und dann Aufnahme ansehen und dann "Abspielen" Abspielen.

Die Meldung "Transkript nicht verfügbar" wird eingeblendet, wenn während dieser Aktivität zu viele Hintergrundgeräusche aufgetreten sind.

Aufnahmen aus Ihren Web- & App-Aktivitäten löschen

Wichtig: Durch bestimmte Einstellungen werden Audioaufnahmen unter Umständen an anderen Orten gespeichert.

Elemente einzeln löschen

    1. Öffnen Sie auf dem iPhone oder iPad die Gmail App .
    2. Tippen Sie rechts oben auf Ihr Profilbild oder Ihre Initiale und dann Google-Konto verwalten. Wenn Sie Gmail nicht verwenden, rufen Sie myaccount.google.com auf.
  1. Tippen Sie oben auf Daten & Personalisierung.
  2. Tippen Sie unter "Aktivitätseinstellungen" auf Web- & App-Aktivitäten und dann Aktivitäten verwalten. Auf dieser Seite sehen Sie eine Liste Ihrer bisherigen Aktivitäten. Elemente mit dem Mikrofonsymbol Sprechen enthalten eine Aufnahme.
  3. Tippen Sie neben dem Element, das Sie löschen möchten, auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und dann Löschen.

Alle Elemente gleichzeitig löschen

Wichtig: Damit werden alle Elemente aus Ihren Web- & App-Aktivitäten gelöscht – nicht nur Elemente, die eine Aufnahme enthalten.

    1. Öffnen Sie auf dem iPhone oder iPad die Gmail App .
    2. Tippen Sie rechts oben auf Ihr Profilbild oder Ihre Initiale und dann Google-Konto verwalten. Wenn Sie Gmail nicht verwenden, rufen Sie myaccount.google.com auf.
  1. Tippen Sie oben auf Daten & Personalisierung.
  2. Tippen Sie unter "Aktivitätseinstellungen" auf Web- & App-Aktivitäten und dann Aktivitäten verwalten. Auf dieser Seite sehen Sie eine Liste Ihrer bisherigen Aktivitäten. Elemente mit dem Mikrofonsymbol Sprechen enthalten eine Aufnahme.
  3. Wählen Sie rechts oben das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und dann Aktivitäten löschen nach aus.
  4. Wählen Sie Gesamt bisher aus.
  5. Folgen Sie der Anleitung, um Ihre Aktivitäten zu löschen.

Audioaufnahmen automatisch löschen

Wichtig: Damit aktivieren Sie die Option zum automatischen Löschen für alle Ihre Web- & App-Aktivitäten – nicht nur für Elemente, die eine Audioaufnahme enthalten.

  1.  
    1. Öffnen Sie auf dem iPhone oder iPad die Gmail App .
    2. Tippen Sie rechts oben auf Ihr Profilbild oder Ihre Initiale und dann Google-Konto verwalten. Wenn Sie Gmail nicht verwenden, rufen Sie myaccount.google.com auf.
  2. Tippen Sie oben auf Daten & Personalisierung.
  3. Tippen Sie unter "Aktivitätseinstellungen" auf Web- & App-Aktivitäten und dann Aktivitäten verwalten.
  4. Tippen Sie rechts oben auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und dann Aktivitäten speichern bis.
  5. Tippen Sie auf die Schaltfläche mit der Dauer, für die Sie Ihre Aktivitäten speichern wollen und dann Weiter und dann Bestätigen.

Audioaufnahmen werden von Google möglicherweise bereits vor dem von Ihnen festgelegten Zeitpunkt gelöscht. Sie werden nur solange gespeichert, wie es zur Entwicklung und Verbesserung der Technologien zur Audioerkennung von Google sowie der Dienste erforderlich ist, die diese Technologien nutzen. So werden beispielsweise für einige Sprachen im Laufe der Zeit weniger Audioaufnahmen benötigt.

 

Andere Orte, an denen Audioaufnahmen unter Umständen gespeichert werden 

Die Einstellung für Audioaufnahmen hat keine Auswirkungen auf andere Google-Dienste wie Voice oder YouTube, mit denen Sie Sprach- und Audiodaten speichern können.

Je nach Geräteeinstellungen werden Audioaufnahmen unter Umständen trotzdem auf Ihrem Gerät gespeichert. Wenn Sie beispielsweise Voice Match aktivieren, werden Audioaufnahmen möglicherweise auf Ihrem Gerät gespeichert, damit Ihre Stimme besser erkannt werden kann. 

Audioaufnahmen auf dem Gerät können verwendet werden, um die Technologien zur Audioerkennung des Geräts zu verbessern. Diese Verbesserungen können ohne Audioaufnahmen an Google gesendet werden und helfen uns, die Technologien zur Audioerkennung sowie Google-Dienste, die diese Technologien nutzen, zu entwickeln und zu verbessern. Beispielsweise kann Gboard die Erkennung für alle Nutzer verbessern, ohne das Gesagte an den Server zu senden, wenn die Funktion "Gboard verbessern" aktiviert ist. Informationen zur Verbesserung von Gboard

So funktionieren Audioaufnahmen

So werden Audioaufnahmen gespeichert

Google zeichnet Ihre Sprach- und Audioeingaben sowie einige Sekunden davor auf, sobald Sie die Sprachbedienung aktivieren, indem Sie beispielsweise

  • auf das Mikrofonsymbol tippen,
  • an einem Headset auf die Taste zum Sprechen drücken oder
  • Sprachbefehle wie "Ok Google" verwenden.

Wichtig: Es kann vorkommen, dass Audioaufnahmen gespeichert werden, wenn Ihr Gerät fälschlicherweise eine Aktivierung erkennt, z. B. ein Geräusch, das wie "Ok Google" klingt. Wir arbeiten daran, unsere Systeme ständig zu verbessern und unbeabsichtigte Aktivierungen zu verringern.

Wenn Audioaufnahmen aktiviert sind 

Audioaufnahmen werden nur dann in Ihrem Google-Konto gespeichert, wenn

  • "Audioaufnahmen einschließen" aktiviert ist,
  • Sie in Ihrem Google-Konto angemeldet sind, 
  • die Web- & App-Aktivitäten aktiviert sind und 
  • Sie mit der Google-Suche, Assistant und Maps interagieren.

Wenn Ihr Gerät nicht mit dem Internet verbunden ist, werden die Audioaufnahmen möglicherweise in Ihrem Konto gespeichert, sobald Sie das nächste Mal online sind. 

So wird die Sprachbedienung durch Audioaufnahmen verbessert

Audioaufnahmen werden verwendet, um 

  • unsere Technologien zur Audioerkennung sowie Google-Dienste, die diese Technologien nutzen, z. B. Google Assistant, zu entwickeln und zu verbessern und 
  • Ihre Stimme mit der Zeit besser zu erkennen. Beispielsweise erkennen Geräte, auf denen Sie Voice Match aktiviert haben, dann noch besser, wenn Sie "Ok Google" sagen.

So verbessert die Audioüberprüfung unsere Technologien

Damit Google-Dienste die Anfragen der Nutzer besser verstehen, analysieren ausgebildete Prüfer einen geringen Prozentsatz maschinell ausgewählter Audiobeispiele. 

Zur Analyse und besseren Interpretation eines Beispielausschnitts der Audioaufnahmen hören sich die Prüfer diesen Ausschnitt an, transkribieren ihn und machen Anmerkungen. Ein solcher Ausschnitt kann z. B. Audioaufnahmen in einer Umgebung mit vielen Hintergrundgeräuschen oder in einer bestimmten Sprache enthalten. 

Im Rahmen dieses Prozesses unternehmen wir aktiv Schritte, um Ihre Daten zu schützen. Wenn Prüfer auf Audioaufnahmen von Ihnen zugreifen, wird beispielsweise die Verknüpfung zwischen diesen Aufnahmen und Ihrem Konto aufgehoben.

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?