Websites und Apps von Drittanbietern mit Zugriff auf Ihr Konto

Damit Sie Ihre Daten sicher teilen können, ermöglicht Google Ihnen, Websites und Apps von Drittanbietern Zugriff auf verschiedene Bereiche Ihres Kontos zu gewähren. Websites und Apps von Drittanbietern werden von Unternehmen oder Entwicklern erstellt, die nicht zu Google gehören.

Angenommen, Sie haben eine App heruntergeladen, mit der Sie sich mit Freunden zum Sport verabreden können. Diese App kann dann Zugriff auf Ihren Google Kalender und auf Ihre Kontakte anfordern, um Ihnen Termine und Freunde für ein Treffen vorzuschlagen.

Informationen, die Websites und Apps anfordern können

Websites und Apps können verschiedene Zugriffsarten auf Ihr Google-Konto anfordern. Zum Beispiel:

  • Ihre allgemeinen Profilinformationen einsehen: Viele Websites und Apps fordern lediglich Zugriff auf allgemeine Informationen an, etwa auf Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Profilbild. Sie gewähren Zugriff auf diese Informationen, wenn Sie auf Websites und in Apps, die dies anbieten, die Option "Mit Google anmelden" wählen. Wenn Sie diese Informationen teilen, können Sie Konten schneller erstellen und gleichzeitig das Erstellen neuer Passwörter vermeiden.

  • Einige Informationen in Ihrem Google-Konto einsehen: Neben grundlegenden Profilinformationen benötigen einige Websites und Apps auch die Berechtigung zum Ansehen und Erstellen einer Kopie von Kontoinformationen. Dazu gehören beispielsweise Ihre Kontakte, Fotos und YouTube-Playlists.

  • Inhalte in Ihrem Google-Konto bearbeiten, hochladen und erstellen: Neben den grundlegenden Profilinformationen und einigen Kontoinformationen benötigen einige Websites oder Apps auch die Berechtigung zu weiteren Aktionen in Ihrem Google-Konto. Dazu gehören unter anderem das Bearbeiten, Hochladen oder Erstellen von Inhalten. Eine Videobearbeitungsapp könnte zum Beispiel Ihr Video bearbeiten und dann in Ihrem YouTube-Kanal hochladen. Eine Veranstaltungsplanerapp könnte mit Ihrer Erlaubnis zum Beispiel Termine in Ihrem Google Kalender erstellen.

Uneingeschränkter Kontozugriff

Wenn Sie erlauben, dass eine Website oder App uneingeschränkten Kontozugriff hat, können nahezu alle Informationen in Ihrem Google-Konto eingesehen und geändert werden. Uneingeschränkter Kontozugriff bedeutet, dass eine Website oder App Ihre Informationen sehen, kopieren, bearbeiten und löschen sowie neue Informationen erstellen kann. Websites oder Apps mit uneingeschränktem Zugriff haben jedoch keine Berechtigung, Ihr Passwort zu ändern, Ihr Konto zu löschen oder Google Pay zu verwenden, um Geld zu senden, anzufordern und zu erhalten.

Tipp: Sie können eine Liste aller Websites und Apps aufrufen, denen Sie in Ihrem Google-Konto Kontozugriff gewährt haben. Damit Sie den Zugriff auf alle Ihre Websites und Apps einfacher verwalten können, werden Google-Apps und Drittanbieter-Apps aufgelistet. So sehen Sie zum Beispiel, dass die Google Chrome App, die Sie für Ihren Mac-Computer heruntergeladen haben, über uneingeschränkten Kontozugriff verfügt. Google behandelt Ihre Daten vertraulich und sicher.

Websites und Apps können Zugriff auf vertrauliche Informationen anfordern

Abhängig davon, wie Sie Google-Produkte verwenden, sind einige Informationen in Ihrem Konto womöglich besonders vertraulich. Wenn Sie Drittanbietern Zugriff gewähren, besteht die Gefahr, dass sie diese privaten Informationen lesen, bearbeiten, löschen oder teilen.

Bevor Sie einer Website oder App Zugriff gewähren, sollten Sie ihre Datenschutzerklärung durchlesen, um zu erfahren, wie diese Ihre Daten verwendet und schützt.

Google-Produkte mit besonders vertraulichen Informationen sind zum Beispiel:

  • Gmail: Ihre E-Mails könnten vertrauliche Informationen, wie die Namen Ihrer Kontakte, Ihre private Korrespondenz oder einen angehängten medizinischen Bericht enthalten.
  • Fotos: Ihre Google Foto-Alben könnten Fotos enthalten, die Sie nicht teilen möchten, wie zum Beispiel Bilder Ihrer Familie oder Kopien offizieller Dokumente. Außerdem werden viele Fotos automatisch mit dem Standort und dem Datum der Aufnahme getaggt.
  • Google Drive: Ihre Google Drive-Dateien enthalten unter Umständen private Informationen, wie Finanzberichte, offizielle Berichte und Präsentationen. Wenn Sie Dokumente für andere Personen freigegeben haben, sind außerdem deren Namen und Kontaktdaten in Google Drive einsehbar.
  • Kalender: Ihr Google Kalender kann wichtige Informationen über Ihren Tagesablauf sowie Details zu privaten Veranstaltungen und Terminen enthalten.
  • Kontakte: In Google Kontakte können die Namen, Telefonnummern, Adressen und Kontaktdaten Ihrer Bekannten enthalten sein.

Was Sie vor dem Gewähren des Zugriffs beachten sollten

  • Wie sicher ist diese Website oder App? Wenn der Server der Drittanbieter-App gehackt wird, besteht die Möglichkeit, dass nicht autorisierte Personen auf Ihre Daten zugreifen können. Wenn Sie Apps von Drittanbietern Zugriff auf Ihr Google-Konto gewähren, können diese Ihre Daten kopieren und auf ihren eigenen Servern speichern. Da Google die Daten auf den Servern anderer Unternehmen nicht schützen kann, sind Ihre Daten womöglich größeren Sicherheits- und Datenschutzrisiken ausgesetzt.
  • Wie verwendet diese Website oder App meine Daten? Es ist nicht immer klar, wie eine App Ihre Daten verwendet. Ihre Daten könnten zum Beispiel mit Dritten geteilt werden.
  • Kann ich meine Daten von dieser Website oder App löschen? Bei manchen Apps können Sie Ihre Daten unter Umständen nicht schnell oder automatisch von deren Servern löschen. Es kann außerdem schwierig sein, das in der App erstellte Konto zu löschen.
  • Teilt mir die Website oder App mit, wenn sich etwas ändert? Sie werden von der Website oder App nicht unbedingt sofort benachrichtigt, wenn diese ihre Richtlinien oder Praktiken ändert.
  • Wer sonst kann meine Daten auf dieser Website oder in der App sehen? Bei einigen Drittanbietern kann es Personen geben, die Ihre Google-Kontoinformationen einsehen, wie zum Beispiel Ihre Kontakte oder von Ihnen geschriebene E-Mails.

Website- oder App-Zugriff entfernen

Wenn Sie einer App oder Website nicht mehr vertrauen, können Sie ihren Zugriff auf Ihr Google-Konto entfernen. Die Website oder App hat dann keinen Zugriff mehr auf weitere Informationen in Ihrem Google-Konto. Unter Umständen müssen Sie den Betreiber jedoch auffordern, bereits vorhandene Daten zu löschen.

  1. Öffnen Sie Ihr Google-Konto.
  2. Wählen Sie im linken Navigationsbereich Sicherheit aus.
  3. Wählen Sie im Bereich Drittanbieter-Apps mit Kontozugriff die Option Zugriff von Drittanbietern verwalten aus. 
  4. Wählen Sie die Website oder App aus, die Sie entfernen möchten.
  5. Wählen Sie Zugriffsrechte entfernen aus.

Eine Website oder App melden

Wenn Sie glauben, dass eine Website oder App Ihre Daten missbraucht, also zum Beispiel mit ihnen Spam erstellt, Ihre Identität stiehlt oder Ihre Daten auf andere schädliche Weise verwendet, führen Sie die folgenden Schritte aus.

  1. Gehen Sie in Ihrem Google-Konto zum Bereich Apps mit Zugriff auf mein Konto. Eventuell müssen Sie sich anmelden.
  2. Wählen Sie die App aus, die Sie melden möchten und dann Diese App melden.

Mehr Sicherheit für mit Google verbundene Konten

Google schützt Ihre Onlinekonten sowohl in unseren eigenen Diensten als auch in einigen Apps und auf einigen Websites von Drittanbietern. Weitere Informationen zum produktübergreifenden Kontoschutz

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?