Schutz vor schädlichen Apps: Google Play Protect

Google Play Protect hilft Ihnen, Ihr Gerät zu schützen.

  • Apps vom Google Play Store werden damit vor dem Herunterladen auf ihre Sicherheit überprüft.
  • Ihr Gerät wird auf potenziell schädliche Apps geprüft, die von anderen Bezugsquellen stammen. Diese schädlichen Apps werden auch Malware genannt.
  • Sie erhalten beim Auffinden potenziell schädlicher Apps einen Warnhinweis und bekannte schädliche Apps werden von Ihrem Gerät entfernt.
  • Sie werden gewarnt, wenn Apps erkannt werden, die gegen unsere Richtlinie zu unerwünschter Software verstoßen, indem wichtige Informationen verborgen oder falsch dargestellt werden.

Funktionsweise von Google Play Protect

Google Play Protect prüft Apps, während Sie diese herunterladen. Außerdem untersucht es regelmäßig Ihr Gerät. Wenn eine potenziell schädliche App gefunden wird, wird deren Ausführung verhindert. Zusätzlich wird eine der folgenden Aktionen ausgeführt:

  • Sie werden gewarnt. Wenn eine App gefunden wird, die für Ihr Gerät schädlich sein könnte, erhalten Sie eine Benachrichtigung. Um die App zu entfernen, tippen Sie in der Benachrichtigung auf "Deinstallieren".
  • Die App wird automatisch entfernt. Wenn eine schädliche App entdeckt wurde, erhalten Sie in manchen Fällen eine Benachrichtigung mit der Information, dass die App entfernt wurde.
Wie funktioniert der Malware-Schutz?

Um Sie vor schädlicher Drittanbieter-Software, schädlichen URLs und anderen Sicherheitsproblemen zu schützen, kann Google Informationen zu den Netzwerkverbindungen des Geräts, zu potenziell schädlichen URLs, zum Betriebssystem und zu Apps, die über Google Play oder andere Quellen auf Ihrem Gerät installiert wurden, empfangen. Sie erhalten möglicherweise eine Warnung von Google zu einer potenziell unsicheren App oder URL. Sollte die App bekanntermaßen schädlich für Geräte, Daten oder Nutzer sein, kann Google sie auch entfernen oder deren Installation auf Ihrem Gerät blockieren. Sie können einige dieser Schutzmechanismen in den Einstellungen auf Ihrem Gerät deaktivieren. Google kann jedoch weiterhin Informationen zu Apps erhalten, die über Google Play installiert wurden. Apps, die über andere Quellen auf Ihrem Gerät installiert wurden, können weiterhin in Bezug auf Sicherheitsprobleme analysiert werden, ohne dass Informationen an Google gesendet werden.

Sicherheitsstatus der App prüfen

So können den Status von Google Play Protect auf Ihrem Gerät prüfen:

  1. Öffnen Sie auf Ihrem Android-Gerät die Google Play Store App Google Play.
  2. Tippen Sie auf das Dreistrich-Menü Menü und dann Play Protect.
  3. Lesen Sie die Informationen zum Status Ihres Geräts.

Google Play Protect aktivieren oder deaktivieren

Google Play Protect ist standardmäßig aktiviert, Sie können es aber auch deaktivieren. Zu Ihrem eigenen Schutz empfehlen wir, Google Play Protect immer aktiviert zu lassen.

Google Play Protect deaktivieren oder wieder aktivieren

  1. Öffnen Sie auf Ihrem Android-Gerät die Google Play Store App Google Play.
  2. Tippen Sie auf das Dreistrich-Menü Menü und dann Play Protect.
  3. Aktivieren oder deaktivieren Sie die Option Gerät auf Sicherheitsbedrohungen prüfen.

Erkennung schädlicher Apps verbessern

Wenn Sie Apps aus unbekannten Quellen außerhalb des Google Play Store installieren, sendet Google Play Protect möglicherweise unbekannte Apps an Google. Dies versetzt Google in die Lage, seine Nutzer besser vor schädlichen Apps zu schützen.

Informationen für Entwickler

Wenn Sie ein App-Entwickler sind und Ihre App von Google Play Protect als schädlich eingestuft wurde, lesen Sie die Richtlinien von Google für die Entwicklung von mobilen Apps und die Richtlinien zu unerwünschter Software von Google durch.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?