E-Mail zur Google-Passworthilfe

Sollten Sie eine E-Mail zur Passworthilfe erhalten, die Sie nicht angefordert haben, hat wahrscheinlich ein anderer Nutzer versehentlich Ihre E-Mail-Adresse eingegeben. Auch wenn Sie die Anforderung nicht gesendet haben, besteht kein Grund zur Sorge um die Sicherheit Ihres Google-Kontos. Weitere Maßnahmen Ihrerseits sind nicht erforderlich. Diese E-Mail hat keinen Einfluss auf die Sicherheit und den Schutz Ihrer Daten.

Hinweis: Sollten Sie den Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts in einer anderen Sprache erhalten haben, hat der Nutzer, der versehentlich Ihre E-Mail-Adresse eingegeben hat, wahrscheinlich auf die Seite zur Passwortrücksetzung in der betreffenden Sprache zugegriffen.

hc_author_kelly

Katja aus dem Google Accounts-Team hat diesen Hilfeartikel verfasst. Falls Sie den Artikel nicht so hilfreich fanden, klicken Sie unten auf "Nein" und sagen Sie uns, wie wir den Artikel verbessern können.

War dieser Artikel hilfreich?