Mit einer anderen E-Mail-Adresse im Google-Konto anmelden

Wenn Sie sich für ein Google-Konto registrieren, wird automatisch auch eine Gmail-Adresse für Sie erstellt. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch eine andere E-Mail-Adresse, die nicht von Gmail stammt, mit dem Konto verknüpfen. Mit dieser Adresse können Sie sich dann anmelden, Ihr Passwort wiederherstellen, Benachrichtigungen erhalten und vieles mehr.

Anforderungen für alternative E-Mail-Adresse
  • Sie können keine Gmail-Adresse verwenden.
  • Sie können keine E-Mail-Adresse verwenden, die bereits mit einem anderen Google-Konto verknüpft ist.
  • Verwenden Sie das Passwort des Google-Kontos, wenn Sie sich mit dieser E-Mail-Adresse anmelden.
Alternative E-Mail-Adresse hinzufügen
  1. Melden Sie sich in Ihrem Konto an.
  2. Wählen Sie im Abschnitt "Personenbezogene Daten & Datenschutz" die Option Ihre personenbezogenen Daten aus.
  3. Wählen Sie E-Mail aus.
  4. Wählen Sie neben "Andere E-Mail-Adressen" die Option Bearbeiten aus.
  5. Geben Sie im Feld "Neue alternative Adresse hinzufügen" eine E-Mail-Adresse ein, die Ihnen gehört, und klicken Sie auf Speichern.

Wir senden dann eine E-Mail mit dem Bestätigungslink an Ihre alternative E-Mail-Adresse. Öffnen Sie die E-Mail und klicken Sie auf den Link. Erst dann können Sie sich mit der alternativen E-Mail-Adresse in Ihrem Konto anmelden. Beachten Sie, dass die Zustellung der E-Mail eine Weile dauern kann.

Sie können die Bestätigungsnachricht nicht finden? Erfahren Sie mehr über die möglichen Gründe.

Damit im Zusammenhang: Alternative E-Mail-Adressen entfernen

Andere Nutzer sehen möglicherweise Ihre Gmail-Adresse anstatt Ihrer alternativen E-Mail-Adresse.

Wenn Nutzer Inhalte mit Ihrer alternativen E-Mail-Adresse teilen, sehen sie in einigen Fällen die primäre E-Mail-Adresse (Gmail) Ihres Google-Kontos:

  • Google Docs: Wenn ein Nutzer Inhalte wie Dokumente mit Ihrer alternativen E-Mail-Adresse teilt, wird Ihre Gmail-Adresse statt Ihrer alternativen Adresse angezeigt.
  • Google Sites: Wenn ein Nutzer eine Website mit Ihrer alternativen E-Mail-Adresse teilt, wird Ihre Gmail-Adresse statt Ihrer alternativen Adresse angezeigt.
  • Kalender: Wenn Sie auf Einladungen antworten, die von Ihrer alternativen E-Mail-Adresse weitergeleitet wurden, sieht der Veranstalter die Antwort mit Ihrer Gmail-Adresse als Absender.
hc_author_kelly

Katja aus dem Google Accounts-Team hat diesen Hilfeartikel verfasst. Falls Sie den Artikel nicht so hilfreich fanden, klicken Sie unten auf "Nein" und sagen Sie uns, wie wir den Artikel verbessern können.

War dieser Artikel hilfreich?