Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

Inhalte in Ihr geschäftliches oder privates Konto übertragen

Wenn Sie ein in Konflikt stehendes Konto haben, können Sie die Daten und Dateien in dem Google-Konto behalten, das Sie mit Ihrer E-Mail-Adresse in Ihrer Arbeits- oder einer anderen Gruppe erstellt haben. Sie können Ihre Inhalte an einen der folgenden Orte kopieren:

  • In das in Ihrer Arbeits- oder einer anderen Gruppe erstellte Konto, dem dieselbe E-Mail-Adresse zugewiesen ist
  • In ein privates Google-Konto

Zur Übertragung Ihrer Inhalte in ein anderes Konto haben Sie verschiedene Möglichkeiten.

Vor dem Übertragen zu beachten

Bewahren Sie private Inhalte separat auf.

Sollten sich sowohl geschäftliche als auch private Informationen in Ihrem Konto befinden, ist es empfehlenswert, diese Inhaltstypen auf zwei separate Konten aufzuteilen.

Daten in Ihrem geschäftlichen Konto werden von Ihrem Administrator verwaltet.

Daten und Dateien, die sich in einem Konto befinden, das in Ihrer Arbeits- oder einer anderen Gruppe erstellt wurde, werden von einem Administrator verwaltet. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

Wenn Sie nicht möchten, dass bestimmte Inhalte von Ihrem Administrator verwaltet werden oder dieser Zugriff darauf hat, ist es empfehlenswert, sie nicht in das Konto zu übertragen.

Ihr Administrator kann bestimmte Produkte für alle Konten in Ihrer Arbeits- oder einer anderen Gruppe deaktivieren, etwa Drive oder YouTube. Wenn Sie Daten oder Dateien in einem Produkt haben, das deaktiviert wird, verlieren Sie möglicherweise den Zugriff auf diese Inhalte.

Option 1: Inhalte teilen oder Zugriff geben

In einigen Google-Produkten können Sie Dateien mit Ihrem anderen Konto teilen oder festlegen, dass über dieses Konto Inhalte oder Daten verwaltet werden können. Im Folgenden finden Sie ein paar Beispiele.

Google Drive: Dateien teilen

In Google Drive können Sie Dateien und Ordner mit Ihrem anderen Konto teilen.

Tipp: Wenn Sie eine Kopie einer Datei erstellen, werden Sie der Inhaber dieser Kopie.

YouTube: Ihrem Kanal einen Administrator hinzufügen

Sie können Ihr anderes Konto zu einem Administratorkonto für Ihren YouTube-Kanal machen.

  1. Erstellen Sie in dem Konto, das Sie als Administratorkonto nutzen möchten, ein Google+ Profil, sofern Sie noch keins haben.
  2. Melden Sie sich in dem Konto an, das Sie aktuell zur Verwaltung des YouTube-Kanals nutzen.
  3. Führen Sie die nötigen Schritte durch, um Ihr anderes Konto zum Administratorkonto für Ihren YouTube-Kanal zu machen.
  4. Nachdem dieses Konto einen Tag lang ein Administratorkonto war, können Sie die Inhaberschaft des Kanals übertragen.
Google Analytics: Ihrem Konto einen Nutzer hinzufügen

Sie können Ihrem Google Analytics-Konto Ihr anderes Konto als Nutzer hinzufügen und eine Berechtigungsebene dafür festlegen.

AdWords: Ihrem Konto einen Nutzer hinzufügen

Sie können Ihrem AdWords-Konto Ihr anderes Konto als Nutzer hinzufügen und eine Zugriffsebene dafür festlegen.

Option 2: Daten herunterladen

Sie können Ihre Daten aus Google-Produkten herunterladen. So ist es zum Beispiel möglich, Ihre Lesezeichen in Chrome, Ihre gespeicherten Orte in Maps und Ihre Fotoalben in Google Fotos herunterzuladen.

Laden Sie diese Daten anschließend in Ihr anderes Konto hoch, um sie dort zu verwenden.

hc_author_ashley

Ashley ist Google Konten-Expertin und hat diese Hilfeseite verfasst. Geben Sie ihr unten Feedback mit Verbesserungsvorschlägen für diese Seite.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?