Sie arbeiten mit Kollegen vor Ort und an anderen Standorten zusammen? Dann empfehlen wir Ihnen den Artikel Erfolgreiches Arbeiten in hybriden Arbeitsumgebungen.

Virtuelle Termine für einen großen Personenkreis organisieren

Tutorial für Google Workspace
Sie möchten die Apps von Google in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Bildungseinrichtung noch besser nutzen?  Dann registrieren Sie sich für eine kostenlose Google Workspace -Testversion.

 ""Lerninhalte

Mit Google Meet große virtuelle Veranstaltungen wie Videokonferenzen und Livestreams organisieren 

Voraussetzungen

"" Ungefähr 10 Minuten
Konto Konto Google Workspace-Konto – Sie haben noch keines? Dann starten Sie noch heute mit dem 14-tägigen kostenlosen Testzeitraum.

" "

In dieser Anleitung

""
Termine mit Gästen aus der Organisation und externen Gästen erstellen Livestreamtermine erstellen Best Practices für virtuelle Termine
" "

1. Termine mit Gästen aus der Organisation und externen Gästen erstellen

Alle maximieren  |  Alle minimierenAlle minimieren

Überblick

Im folgenden Video sehen Sie, wie eine Videokonferenz für bis zu 500 Teilnehmer eingerichtet wird. Wenn Sie mehr als 500 Teilnehmer haben, erstellen Sie stattdessen einen Livestream-Termin.

1.1 Termin in Google Kalender erstellen
  1. Klicken Sie in Google Kalender auf Eintragen "".
  2. Geben Sie einen Titel sowie Datum und Uhrzeit für den Termin ein.
  3. Klicken Sie auf Gäste hinzufügen und fügen Sie Teilnehmer hinzu.
    Hinweis: Sobald Sie einen Gast hinzugefügt haben, wird auch eine Google Meet-Videokonferenz automatisch hinzugefügt. Sie können aber auch vor dem Hinzufügen von Gästen auf Google Meet-Videokonferenz hinzufügen klicken.
  4. Sie können außerdem eine Beschreibung eingeben oder Anhänge hinzufügen, z. B. eine Terminübersicht oder eine Präsentation.
  5. Klicken Sie auf Speichern.
  6. Klicken Sie auf Senden.
1.2 Termin für die Zusammenarbeit an Dokumenten einrichten

Vorher: Terminübersicht erstellen und Inhalte freigeben

  1. In Google Docs haben Sie folgende Möglichkeiten: 

    • Wenn Sie mit einem leeren Dokument beginnen möchten, klicken Sie unter Neues Dokument anlegen auf "".

    • Um eine Vorlage zu verwenden, klicken Sie auf Vorlagengalerie. Wählen Sie eine der Vorlagen für Besprechungsnotizen aus.
  2. Geben Sie eine Terminübersicht an und fügen Sie auch Links zu Dateien hinzu, die gemeinsam bearbeitet werden sollen.

    Hinweis: Achten Sie darauf, dass die Teilnehmer die erforderlichen Berechtigungen für die freigegebenen Dateien haben.

  3. Klicken Sie auf Freigeben, um die Terminübersicht zu teilen.
  4. So fügen Sie das Dokument dem Termin in Google Kalender hinzu:
    1. Klicken Sie im Kalenderraster doppelt auf den Termin.
    2. Klicken Sie auf "Anhang hinzufügen" "" und wählen Sie die Terminübersicht aus.
    3. Klicken Sie auf Speichern.
    4. Klicken Sie auf Senden.

Hier finden Sie Details zur Freigabe von Dateien und zu Zugriffsebenen.

Während des Termins: Zwei Chrome-Fenster verwenden

  1. Verwenden Sie einen Tab zur Interaktion mit den Teilnehmern in Google Meet. 

  2. Öffnen Sie in einem zweiten Tab die Terminübersicht und die freigegebenen Inhalte, die Sie gemeinsam ansehen und bearbeiten möchten.  

  3. Ordnen Sie dann die Tabs nebeneinander an, sodass Sie das Dokument und die Teilnehmer gleichzeitig sehen können.
  4. Empfehlen Sie diese Anordnung auf dem Bildschirm auch den anderen Teilnehmern.

Hinweis: Erinnern Sie die Vortragenden daran, beim Wechsel zu neuen Inhalten die Teilnehmer entsprechend darauf hinzuweisen, beispielsweise "Kommen wir jetzt zu Folie 5".

Optional: Während des Termins ein virtuelles Whiteboard teilen

Wenn Sie in Ihrer Organisation Jamboard nutzen, können Sie Ideen und Beiträge auf diesem virtuellen Whiteboard festhalten. Öffnen Sie dazu https://jamboard.google.com oder ein Jam in der Jamboard App auf dem Smartphone und teilen Sie es während des Termins mit den anderen Gäste. Während einer Jam-Sitzung kann jeder zeichnen, Bilder hinzufügen und Google-Dateien öffnen.
 

1.3 An einem Termin teilnehmen

Über Gmail

  1. Öffnen Sie Gmail und klicken Sie in der Seitenleiste auf Meet.
  2. Wählen Sie eine Option aus:
    • Klicken Sie auf Neue Besprechung, um eine neue Videokonferenz zu starten""Jetzt teilnehmen.
    • Klicken Sie auf An Besprechung teilnehmen und geben Sie einen Alias oder Code ein ""Teilnehmen.
    • Wenn Sie an einer geplanten Besprechung teilnehmen möchten, bewegen Sie den Mauszeiger auf Meine Videokonferenzen""Jetzt teilnehmen.
""

Über Google Kalender

  1. Klicken Sie in Google Kalender auf den Termin, an dem Sie teilnehmen möchten.
  2. Klicken Sie auf Mit Google Meet teilnehmen.
  3. Klicken Sie im Fenster, das anschließend geöffnet wird, auf Jetzt teilnehmen

An Google Meet teilnehmen

Über Google Meet

Wenn sich die Videokonferenz in der Liste der geplanten Besprechungen in Meet befindet, klicken Sie darauf und dann auf Jetzt teilnehmen. Oder Sie geben den Besprechungscode ein:

  1. Öffnen Sie https://meet.google.com in einem Webbrowser.
  2. Klicken Sie auf Code oder Alias eingebenund danngeben Sie die Details einund dannklicken Sie auf Teilnehmen.
    • Der Besprechungscode ist die Buchstabenfolge am Ende des Besprechungslinks. Die Bindestriche brauchen Sie dabei nicht einzugeben.
    • Sie können Aliasse für Videokonferenzen nur für Personen in Ihrer Organisation verwenden. Diese Funktion steht derzeit nur Google Workspace-Nutzern zur Verfügung.
    • Wenn Ihre Organisation ein Meet-Hardwaregerät gekauft und installiert hat, können Sie auch dort den Besprechungscode oder Alias eingeben.

  3. Klicken Sie auf Jetzt teilnehmen.

Informationen zur Behebung von Problemen bei der Teilnahme und beim Erstellen von Videokonferenzen

1.4 Während eines Termins präsentieren
Organisatoren von Videokonferenzen mit Google Workspace for Education können verhindern, dass Teilnehmer ihren Bildschirm freigeben. 
  1. Öffnen Sie in Google Drive die Datei aus Google Docs, Google Tabellen oder Google Präsentationen, die Sie freigeben oder präsentieren möchten.
  2. Optional: So bearbeiten Sie ein Dokument gleichzeitig mit den Teilnehmern:
    1. Klicken Sie rechts oben auf Freigeben.
    2. Fügen Sie dem Dokument einen Titel hinzu und klicken Sie auf Speichern.
    3. Fügen Sie Gäste hinzu und gewähren Sie allen Zugriff als Bearbeiter.
    4. Klicken Sie auf Senden.
  3. Öffnen Sie Google Meet und nehmen Sie an der Besprechung teil.
  4. Klicken Sie auf Bildschirm teilen und wählen Sie aus, was Sie einblenden möchten:
    • Den ganzen Bildschirm
    • Ein Fenster
    • Ein Tab
  5. Klicken Sie auf Teilen.

Tipp: Wenn Sie nicht den Chrome-Browser verwenden (in dem alle Pop-up-Benachrichtigungen automatisch ausgeblendet werden), schalten Sie Benachrichtigungen stumm oder deaktivieren Sie sie, damit sie nicht angezeigt werden, während Sie präsentieren.

Wenn die Kamera eingeschaltet ist, können die Teilnehmer Sie während der Bildschirmpräsentation weiterhin sehen.

Informationen zur Behebung von Problemen mit der Kamera und der Präsentation in einer Videokonferenz

Nur zum Präsentieren beitreten

Wenn Sie an einer Videokonferenz teilnehmen, um Ihren Bildschirm zu präsentieren, wird nur das Fenster oder die Anwendung Ihres Computers angezeigt. Es werden keine Audio- oder anderen Videoinhalte gesendet oder empfangen.

  1. Öffnen Sie https://meet.google.com/.
  2. Wählen Sie eine Option aus:
    • Wählen Sie die geplante Videokonferenz aus.
    • Klicken Sie auf Code oder Alias eingebenund danngeben Sie die Details einund dannklicken Sie auf Teilnehmen.
  3. Klicken Sie auf Präsentieren.
  4. Wählen Sie das entsprechende Fenster oder die Anwendung mit der Präsentation aus.
  5. Wählen Sie Teilen aus.

Präsentieren beenden

Wählen Sie in Meet abhängig davon, wie Sie Ihre Inhalte teilen möchten, eine Option aus:

  • Ganzer Bildschirm oder Ein Fenster: Klicken Sie oben auf Präsentation beenden oder unten auf Teilen beenden.
  • Ein Chrome-Tab: Klicken Sie oben auf Stopp.
1.5 Termin aufzeichnen

Aufzeichnungen sind nur bei der Nutzung von Meet am Computer möglich. Nutzer der mobilen App werden benachrichtigt, wenn die Aufzeichnung beginnt oder endet, können sie aber nicht steuern.

Sie können diese Funktion nur verwenden, wenn sie von Ihrer Organisation unterstützt wird. Wenn Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator.
  1. Öffnen Sie Meet.
  2. Klicken Sie in einer Videokonferenz unten auf „Aktivitäten“ ""und dannAufzeichnungund dannAufzeichnung startenund dannStarten.
    Gehen Sie bei Bedarf zu Ich finde die Schaltfläche zum Aufzeichnen nicht.
  3. Warten Sie, bis die Aufzeichnung beginnt.
    Andere Teilnehmer werden benachrichtigt, wenn die Aufzeichnung beginnt oder stoppt.
  4. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Aufzeichnung beenden.
    Die Aufzeichnung endet, wenn alle Teilnehmer die Besprechung verlassen haben.
  5. Klicken Sie zur Bestätigung noch einmal auf Aufzeichnung beenden.

Wenn die Aufzeichnungsdatei fertig ist, wird sie im Drive-Konto des Organisators der Videokonferenz unter „Meine Ablage“ im Ordner „Meet-Aufzeichnungen“ gespeichert. Der Organisator der Videokonferenz und die Person, die die Aufzeichnung gestartet hat, erhalten eine E-Mail mit einem Link zur Aufzeichnung.

Besprechung aufzeichnen

Zurück nach oben

" "

2. Livestream-Termine erstellen


 
Überblick

Sie können diese Funktion nur verwenden, wenn sie von Ihrer Organisation unterstützt wird. Wenn Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator.

Sie können Termine für bis zu 100.000 Zuschauer aus Ihrer Organisation live streamen, beispielsweise eine Betriebsversammlung.

Erstellen Sie dazu einen Livestream-Termin für die Vortragenden. Diese haben die Möglichkeit, den Livestream während der Videokonferenz zu starten und zu beenden sowie den Termin aufzuzeichnen. Erstellen Sie dann einen zweiten Termin für die Zuschauer.

2.1 Livestream-Termin für Vortragende erstellen
  1. Öffnen Sie Google Kalender.
  2. Klicken Sie auf Plus Eintragen und dann Termin und dann Weitere Optionen.
  3. Geben Sie die Termindetails ein, z. B. Datum, Uhrzeit und eine Beschreibung.
  4. Fügen Sie die Gäste hinzu, die uneingeschränkt an der Videokonferenz teilnehmen können. 
    • Diese Gäste können von den anderen gesehen und gehört werden und ihren Bildschirm einblenden.
    • Sie können auch Personen aus anderen Organisationen und vertrauenswürdigen Domains hinzufügen. Allerdings können nur Personen in Ihrer Organisation den Stream aufzeichnen und steuern.
  5. Klicken Sie neben Mit Google Meet teilnehmen auf den Abwärtspfeil "" und dann Livestream hinzufügen.
  6. Klicken Sie zur Bestätigung noch einmal auf Livestream hinzufügen.
  7. Klicken Sie auf Speichern und dann Senden.
    Hinweis: Das Streaming startet nicht automatisch. Klicken Sie während der Videokonferenz rechts unten auf , klicken Sie auf Livestreaming und dann Streaming starten.
2.2 Zusätzlichen Termin für Zuschauer erstellen

Sie können auch einen eigenen Termin nur für Zuschauer erstellen. Er wird in den Kalendern der Nutzer eingefügt und enthält einen entsprechenden Link.

Personen, die zu diesem Termin eingeladen wurden, können von den anderen Teilnehmern nicht gesehen oder gehört werden und sie können im Livestream keine Inhalte einblenden, ihn aufnehmen oder steuern.

Tipp: Wenn sie eingeladen sind, können Zuschauer auch dann an Livestreams teilnehmen, wenn ihr Konto kein Livestreaming unterstützt oder Livestreaming in ihrer Organisation deaktiviert ist.

  1. Öffnen Sie Google Kalender.
  2. Klicken Sie auf den Livestreamtermin, den Sie erstellt haben, und dann „Bearbeiten“ "".
  3. Klicken Sie oben auf Weitere Aktionen und dann Termin erstellen, bei dem nur zugesehen werden kann.
  4. Fügen Sie die gewünschten Gäste oder Räume sowie Details wie eine Beschreibung hinzu.
  5. Klicken Sie auf Speichern und dann Senden.
2.3 Livestream-Termin starten

Wenn ein Administrator dies zulässt, kann jeder Teilnehmer in derselben Organisation wie der Organisator der Videokonferenz den Livestream starten oder beenden. Livestreams werden nach acht Stunden automatisch beendet, da sie auf diese Dauer beschränkt sind. 

Kann Livestream starten oder beenden Kann Livestream nur ansehen, nicht steuern
Organisator der Videokonferenz  
Personen in derselben Organisation wie der Organisator des Livestreams Gäste, die nur als Zuschauer teilnehmen
Personen, für die ein Administrator die Teilnahme am Livestream erlaubt hat  
Reguläre Teilnehmer des Termins  

 

  1. Öffnen Sie Google Kalender und nehmen Sie an der Videokonferenz teil.
  2. Klicken Sie auf das Dreipunkt-Menü "" und dann Streaming starten.
  3. Bestätigen Sie die Auswahl. Wenn das Streaming aktiviert ist, wird links oben "Live" angezeigt. Jetzt können sich die eingeladenen Zuschauer die Videokonferenz über die Livestream-URL ansehen.
  4. Klicken Sie auf das Dreipunkt-Menü "" und dann Streaming beenden.
  5. Bestätigen Sie die Auswahl.
 
2.4 Livestream-Termin aufzeichnen

Jeder Teilnehmer einer Videokonferenz, der zur Organisation des Organisators gehört, kann den Livestream aufzeichnen und so anderen die Möglichkeit geben, ihn sich später anzusehen. Die Aufzeichnung erfolgt nicht automatisch, sondern muss von einem Nutzer gestartet und auch beendet werden.

Wenn Sie einen Livestream aufzeichnen möchten, klicken Sie in der Videokonferenz auf „Mehr“ Dreipunkt-Menü und dann Videokonferenz aufzeichnen.

Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Videokonferenzen aufzeichnen.

Informationen zur Problembehebung beim Aufzeichnen finden Sie im Hilfeartikel Probleme mit Hangouts Meet beheben.

2.5 Livestream-Termin ansehen
Personen, die den Link zum Livestream verwenden, können nicht mit den regulären Teilnehmern oder anderen Zuschauern interagieren.

Gäste haben folgende Möglichkeiten, sich einen Livestream anzusehen:

  • Den Link zum Livestream im Google Kalender-Termin oder in der E-Mail anklicken
  • Den Livestream in einem Konferenzraum ansehen, der dem Termin hinzugefügt wurde und in dem eine Chromebox oder Chromebase für Meetings eingerichtet ist

Während Sie sich den Livestream ansehen, können Sie:

  • Die Live-Wiedergabe beenden und wieder starten
  • Die Wiedergabegeschwindigkeit und Videoqualität anpassen
  • Das Video auf einem Fernseher abspielen
  • In den Vollbildmodus wechseln

Hinweis: Wenn Sie sich die Veranstaltung später ansehen möchten, erkundigen Sie sich beim Organisator, ob sie aufgezeichnet werden kann. Der Livestream ist – wie der Name schon sagt – nur im Moment der Übertragung verfügbar.

Zurück nach oben

" "

3. Best Practices für virtuelle Termine


 
3.1 Internetverbindung einrichten und testen
  • Stellen Sie, wenn möglich, eine Internetverbindung über ein Ethernetkabel her. Falls Sie keines haben, verwenden Sie das 5-GHz- statt des 2,4-GHz-Bands für die WLAN-Verbindung. Die geringere Bandbreite wird oft stärker genutzt, sodass die Videoverbindung eventuell nicht gut genug wäre.
  • Wenn Sie eine WLAN-Verbindung haben, erstellen Sie eine Testbesprechung, um sicherzustellen, dass Sie von Ihrem Standort aus ein starkes Signal empfangen. Am stärksten ist das Signal, wenn Sie den Router von Ihrem Platz aus direkt sehen können. 
  • Wenn die Verbindung langsam ist, führen Sie einen Geschwindigkeitstest durch, um nachzusehen, ob die Upload- und Downloadgeschwindigkeit mindestens 3,2 Mbit/s beträgt.
  • Wenn Sie an einer Videokonferenz teilnehmen, sollten Sie andere Internetaktivitäten bei sich zu Hause beschränken, damit Sie genügend Bandbreite zur Verfügung haben.
3.2 Die passende Umgebung auswählen
  • Setzen Sie sich an einen gut beleuchteten Ort, idealerweise mit Licht von vorn. Käme das Licht von hinten, wären Sie möglicherweise nur als Silhouette zu sehen. Führen Sie zum Test eine Videokonferenz mit einem Kollegen durch, um die ideale Kameraposition und Beleuchtung zu ermitteln.
  • Ein schlichter Hintergrund und eine aufgeräumte Umgebung wirken bei geschäftlichen Videokonferenzen professioneller.
  • Am besten eignen sich Orte mit minimalen Hintergrundgeräuschen. Falls Sie an einem lauten Ort sind, sollten Sie das Mikrofon stummschalten, solange Sie nicht sprechen. Mit der Live-Untertitelfunktion von Meet erhalten Sie Untertitel in Echtzeit.
3.3 Tipps zur Ausstattung

Kopfhörer, Mikrofon und Kamera

  • Eventuell sollten Sie Kopf- oder Ohrhörer benutzen, damit die Tonwiedergabe optimiert und das mögliche Echo bei der Videokonferenz reduziert wird.
  • Wenn Sie während des Gesprächs tippen möchten, sollten Sie sich vielleicht ein externes Mikrofon, z. B. ein Headset-Mikrofon oder ein USB-Mikrofon für Podcasts, anschaffen.
  • Dabei ist die Qualität bei Headsets und Mikrofonen mit Kabel oft besser als bei den kabellosen.
  • Aktualisieren Sie Headset, Mikrofon und Kamera auf die neueste Firmware des Herstellers.
  • Vergewissern Sie sich, dass die richtige Kamera, das richtige Mikrofon und die richtigen Lautsprecher ausgewählt sind. Es kann z. B. sein, dass Meet das eingebaute Mikrofon verwendet, obwohl Sie ein Headset haben:

Probleme mit langsamen Geräten oder schlechter Verbindung beheben

  • Aktualisieren Sie den Computer auf die neueste Betriebssystemversion.
  • Erwägen Sie, die Präsentation auf einem zweiten Laptop oder über die iOS- oder Android-App von Meet auf einem Smartphone aufzurufen, um die CPU-Auslastung zu verteilen.
  • Die Videoqualität kann von Software oder Hardware beeinträchtigt werden, die den Meet-Datenverkehr im Vorfeld analysiert oder ändert. Das gilt beispielsweise für lokale Firewalls und Virenschutzprogramme. Dabei sollten Sie darauf achten, dass diese Tools bei Videokonferenzen keine Störungen verursachen.
  • Verwenden Sie nur einen Monitor, um die Beanspruchung von CPU und GPU möglichst gering zu halten.

    Wenn Sie weiterhin Probleme mit der Qualität Ihrer Meet-Videokonferenz haben, lesen Sie den Artikel Probleme mit der Video- und Audioqualität in Videokonferenzen beheben oder melden Sie ein Problem.

3.4 Vorher testen

1 Tag vorher:

  • Starten Sie den Computer neu.
  • Nehmen Sie dort an einer Testbesprechung teil, wo Sie später den Termin wahrnehmen möchten. So können Sie vorab prüfen, ob Ihre Kamera und Ihr Mikrofon verbunden sind und Ihre Internetverbindung stabil ist.

10 Minuten vorher:

  • Schließen Sie alle Tabs und starten Sie den Browser neu.
  • Wenn Sie eine Präsentation halten möchten, öffnen Sie sie am besten bereits vorab in Google Präsentationen. So vermeiden Sie eine Beeinträchtigung der Video- und Audioqualität durch das Laden der Folien, das kurzzeitig zu einer hohen CPU-Auslastung führen kann.
  • Falls Sie während einer Präsentation die Teilnehmer der Videokonferenz sehen möchten, können Sie das Bildschirmlayout ändern. Weitere Informationen
3.5 Knigge für effiziente Videokonferenzen
  • Bitten Sie die Teilnehmer, sich stummzuschalten, wenn sie gerade nicht sprechen. So lassen sich Störungen vermeiden. Wenn Sie sich selbst stummschalten bzw. die eigene Stummschaltung aufheben möchten, klicken Sie unten im Fenster auf „Stummschalten“ "". Die Tastenkombination hierfür ist „Strg + D“ bzw. „⌘ + D“.
  • Stellen Sie Regeln auf. Beispielsweise sollten die Teilnehmer darauf achten, nach Pausen pünktlich zurück zu sein oder andere ausreden zu lassen.
  • Sie können sich auch auf ein bestimmtes Signal einigen, das gilt, wenn man das Wort ergreifen möchte, beispielsweise eine kurze Nachricht im Chat.
  • Genehmigen Sie die gewünschten externen Teilnehmer. Externe Gäste, die im Kalendertermin nicht hinzugefügt wurden, müssen eine Teilnahmeanfrage stellen. Sie können nur an der Videokonferenz teilnehmen, wenn ihre Anfrage von einem Teilnehmer aus der Domain des Organisators genehmigt wird. Bitten Sie die Teilnehmer, sich zehn Minuten vor Beginn zuzuschalten, damit die Videokonferenz pünktlich beginnen kann.

Zurück nach oben


Google, Google Workspace sowie zugehörige Marken und Logos sind Marken von Google LLC. Alle anderen Unternehmens- und Produktnamen sind Marken der Unternehmen, mit denen sie verbunden sind.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
false
false