Dateien öffentlich freigeben

" "

Tipps

Sie können Dateien wie Fallstudien oder Konferenzprogramme im Internet für die Öffentlichkeit verfügbar machen. Dabei lässt sich auswählen, ob andere die Datei nur ansehen oder auch Kommentare hinzufügen oder Änderungen daran vornehmen dürfen.

Wenn Sie eine Datei mit mehr als 100 Personen teilen möchten, empfiehlt es sich, sie stattdessen als Webseite zu veröffentlichen.

Hinweis: Daten, die Sie im Internet freigeben, können von Suchmaschinen, Archivierungsbots sowie anderen Nutzern gespeichert werden. Das sollte Ihnen bei der öffentlichen Freigabe immer bewusst sein.

Dateien öffentlich freigeben" "

  1. Wählen Sie die Datei aus, die Sie freigeben möchten.
  2. Klicken Sie auf Freigeben oder das entsprechende Symbol Share und dann Link abrufen.
  3. Klicken Sie unter "Link abrufen" auf Ändern zu "Jeder, der über den Link verfügt".
  4. Legen Sie fest, wie andere den öffentlichen Link nutzen können. Klicken Sie dazu auf Betrachter, Kommentator oder Mitbearbeiter.
  5. Klicken Sie auf Fertig.
  6. Kopieren Sie den Link und teilen Sie ihn dann über E-Mail oder andere Kanäle.

Personen, die nicht in einem Google-Konto angemeldet sind, werden in Ihrer Datei als "anonyme Tiere" angezeigt. Weitere Informationen zu anonymen oder unbekannten Nutzern

Der Link lässt sich jetzt per E-Mail oder SMS versenden oder auf einer Website veröffentlichen. Jeder, der nach der Datei sucht oder den Link hat, kann sie finden.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?