Regeln auf der Seite „Regeln“ erstellen und verwalten

Regeln zur Einrichtung von Benachrichtigungen und Aktionen verwenden

Als Administrator können Sie Regeln in der Admin-Konsole einrichten. Zum Konfigurieren einer Regel richten Sie Bedingungen ein und legen fest, welche Aktionen ausgeführt werden sollen, wenn sie erfüllt sind. Im Prinzip bedeutet eine Regel: Wenn x geschieht, soll automatisch y folgen.

Beispiele:

  • Sie können Regeln einrichten, um über bestimmte Aktivitäten in Ihrer Domain benachrichtigt zu werden, z. B. bei einem verdächtigen Anmeldeversuch, einem manipulierten Mobilgerät oder wenn ein anderer Administrator die Einstellungen ändert.
  • Es ist auch möglich, mit dem Sicherheits-Prüftool Regeln einzurichten, die automatisch Aktionen als Reaktion auf Aktivitäten in Ihrer Domain auslösen.
  • Sie können auch benutzerdefinierte Benachrichtigungen auf Grundlage von Protokollereignisdaten (ehemals Audit-Logs) Ihrer Organisation erstellen.

Auf der Seite „Regeln“ sind mehrere Regeltypen verfügbar, darunter Aktivitätsregeln, .Regeln für die Berichterstellung, Datenschutzregeln und Systemdefinierte Regeln. Weitere Informationen und Anleitungen finden Sie in den folgenden Abschnitten.

Regeltypen und erforderliche Administratorberechtigungen

Regeln für die Berichterstellung

Regeln für die Berichterstellung sind benutzerdefiniert und werden von Administratoren auf der Seite „Regeln“ erstellt. Bisher wurden diese Regeln als Benutzerdefinierte Benachrichtigungen zu Berichten bezeichnet. Sie können damit benutzerdefinierte Benachrichtigungen auf der Grundlage von Protokollereignisdaten (ehemals Audit-Logs) Ihrer Organisation erstellen und verwalten.

Ob und wie Sie Regeln für die Berichterstellung einrichten und aufrufen können, hängt von Ihrer Google Workspace-Version und Ihren Administratorberechtigungen ab. Sie benötigen dafür die Berechtigung Berichte. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel „Administratorzugriff auf Berichts- und Aktivitätsregeln“ unter Zugriff auf Berichts- und Aktivitätsregeln.

Aktivitätsregeln

Aktivitätsregeln sind benutzerdefiniert und werden von Administratoren im Sicherheits-Prüftool oder auf der Seite „Regeln“ erstellt. Damit lassen sich Aktionen als Reaktion auf Aktivitäten in Ihrer Domain automatisch ausführen.

Ob und wie Sie Aktivitätsregeln erstellen und aufrufen können, hängt von Ihrer Google Workspace-Version, Ihren Administratorberechtigungen und der Datenquelle ab. Sie benötigen dafür die folgenden Berechtigungen:

  • Sicherheitscenter > Aktivitätsregeln > Ansehen
  • Sicherheitscenter > Aktivitätsregeln > Verwalten

Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel „Administratorzugriff auf Berichts- und Aktivitätsregeln“ unter Zugriff auf Berichts- und Aktivitätsregeln.

Datenschutzregeln

Datenschutzregeln sind benutzerdefiniert und werden von einem Administrator auf der Seite „Regeln“ erstellt. Damit können Sie festlegen, dass Sie benachrichtigt werden, wenn für Drive-Dateien in Ihrer Domain bestimmte Aktionen ausgeführt wurden.

Sie benötigen die folgenden Berechtigungen, um Datenschutzregeln zu erstellen oder aufzurufen:

  • DLP > DLP-Regel ansehen
  • DLP > DLP-Regel verwalten
Systemdefinierte Regeln

Systemdefinierte Regeln sind Standardregeln von Google. Damit können Sie sich über bestimmte Aktivitäten in Ihrer Domain informieren lassen.

Sie benötigen die Berechtigung Berichte, um systemdefinierte Regeln zu erstellen oder aufzurufen.

Regeln erstellen

Öffnen Sie die Seite „Regeln“, indem Sie die Startseite der Admin-Konsole aufrufen und dort auf Regeln klicken. Auf der eingeblendeten Seite wird eine Liste der Regeln angezeigt, die für Ihre Organisation eingerichtet wurden. Sie können festlegen, was auf der Seite zu sehen sein soll. Dazu klicken Sie auf Filter hinzufügen und filtern dann die Anzeige nach verschiedenen Kriterien wie Regeltyp, Regelname oder Regelstatus.

Weitere Informationen und detaillierte Anleitungen finden Sie in den folgenden Artikeln:

Hinweis: Zum Erstellen einer Regel können Sie auch eine Regelkarte oben auf der Seite verwenden. Anhand dieser Karten lassen sich neue Regeln auf der Grundlage gängiger Anwendungsfälle erstellen. Außerdem können Sie damit die vorhandenen Regeln prüfen. Klicken Sie in einer Regelkarte auf Liste ansehen, um eine Liste der vorhandenen Regeln aufzurufen, oder klicken Sie auf Regel erstellen, um eine neue Regel zu erstellen.

Regeln verwalten

Seite „Regeln“ und Regeldetails aufrufen

Öffnen Sie die Seite „Regeln“, indem Sie die Startseite der Admin-Konsole unter admin.google.com aufrufen und dann auf Regeln klicken. Auf der eingeblendeten Seite wird eine Liste der Regeln angezeigt, die für Ihre Organisation eingerichtet wurden. Sie können festlegen, was auf der Seite zu sehen sein soll. Dazu klicken Sie auf Filter hinzufügen und filtern dann die Anzeige nach verschiedenen Kriterien wie Regeltyp, Regelname oder Regelstatus.

Hinweis: Um Regeln leichter zu finden, können Sie die Spalten auf der Seite „Regeln“ sortieren. Die Seite „Regeln“ enthält zu jeder Regel die folgenden Informationen:

  • Name: Name und Beschreibung der Regel
  • Status: Gibt an, ob eine Regel aktiv oder inaktiv ist
  • Aktionen: Gibt die Aktionen an, die ausgelöst werden, wenn die Bedingungen einer Regel erfüllt sind, z. B. kann eine Nachricht unter Quarantäne gestellt, als Spam markiert oder gelöscht werden oder es kann eine E-Mail-Benachrichtigung gesendet werden
  • Benachrichtigungen: Gibt an, ob Benachrichtigungen aktiviert oder deaktiviert sind
  • Regeltyp: Gibt den Regeltyp an, z. B. Aktivitätsregel, Datenschutzregel, Regel für die Berichterstellung, systemdefinierte Regel oder Vertrauensregel. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Abschnitt.
  • Letzte Änderung: Datum und Uhrzeit der Erstellung der Regel oder der letzten Änderung

Regeldetails

Informationen zu einer Regel erhalten Sie auf der Seite Regeldetails. Klicken Sie dazu auf der Seite „Regeln“ auf die jeweilige Zeile. Die Seite „Regeldetails“ enthält den Namen und die Beschreibung, den Gültigkeitsbereich (z. B. Gesamte Domain) und die Bedingungen der Regel sowie die damit verbundenen Aktionen (z. B. das Senden einer E-Mail an alle Super Admins, wenn die Regelbedingungen erfüllt sind).

Regeln bearbeiten

Sie können eine Regel auf der Seite Regeldetails bearbeiten. Klicken Sie dazu auf der Seite „Regeln“ auf die jeweilige Zeile. Klicken Sie dann links auf der Seite auf Regel bearbeiten und folgen Sie der Anleitung im Assistenten Regel bearbeiten.

Hinweis: Die Filter für eine Regel lassen sich nicht bearbeiten. Sie können nur die Empfänger der Benachrichtigung ändern. Wenn Sie andere Filter verwenden möchten, müssen Sie eine neue Regel erstellen.

Regeln von der Seite „Regeln“ herunterladen

Auf der Seite „Regeln“ haben Sie die Möglichkeit, die Regeldetails als TXT-Datei herunterzuladen. Die TXT-Datei enthält alle Regeln für einen bestimmten Regeltyp.

  1. Klicken Sie auf Herunterladen.
  2. Wählen Sie im Fenster Regeldetails den Regeltyp aus, z. B. Datenschutzregel oder Aktivitätsregel.
  3. Klicken Sie auf Herunterladen.

Prüfung auf der Seite „Regeln“ starten 

Wenn Sie Zugriff auf das Sicherheits-Prüftool haben, können Sie damit prüfen, zu welchen Ergebnissen die von Ihnen erstellten Regeln führen. Klicken Sie auf der Seite „Regeln“ auf Untersuchen, um eine Prüfung auf Basis der Datenquelle Ereignisse im Regelprotokoll zu starten. Sie können diese Prüfung auch über das Prüftool ausführen. Weitere Informationen und Anleitungen finden Sie unter Ereignisse im Regelprotokoll: Sicherheits-Prüftool.

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73010
false