Kostenpflichtigen Drive Enterprise-Dienst einrichten

 

Damit Sie den Drive Enterprise-Dienst unterbrechungsfrei nutzen können, müssen Sie die Abrechnung der monatlichen Abozahlungen einrichten.

Wann muss ich die Abrechnung einrichten?

Wenn Sie bei der Drive Enterprise-Registrierung Zahlungsinformationen angegeben haben, ist Ihr Rechnungskonto bereits eingerichtet. Ihr kostenpflichtiges Abo beginnt dann automatisch nach dem Ablauf des Testzeitraums.

Wenn Sie bei der Registrierung noch keine Zahlungsinformationen hinzugefügt haben, müssen Sie dies während des kostenlosen Testzeitraums nachholen. Dies gilt auch dann, wenn Sie bereits Angaben zur Abrechnung für einen anderen Google-Dienst wie die Cloud Identity Premiumversion gemacht haben. Wenn Sie Drive Enterprise wider Erwarten nicht weiterverwenden möchten, können Sie Ihr Abo kündigen, bevor Zahlungen fällig werden. Informationen zum kostenlosen Testabo von Drive Enterprise

Auch Kunden mit bestätigter E-Mail-Adresse, die zusätzlich ihre Domain bestätigt haben, müssen noch die Abrechnung einrichten. Aus Datenschutzgründen löschen wir die Rechnungskonten dieser Kunden, die sie für den Dienst mit E-Mail-Bestätigung eingerichtet haben. Wenn Sie zu dieser Kundengruppe gehören, richten Sie die Abrechnung bitte noch einmal neu ein.

Schritt 1: Abrechnungseinrichtung starten

  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Gehen Sie auf der Startseite der Admin-Konsole zu Abrechnung.
  3. Gehen Sie zu Abos und klicken Sie neben Google Drive Enterprise auf Abrechnung einrichten.
  4. Folgen Sie der Anleitung auf dem Bildschirm, um die Abrechnung einzurichten.

Schritt 2: Abrechnungsoptionen auswählen

Klicken Sie auf einen der Abschnitte unten. Dort finden Sie Hilfe zu den Abrechnungsoptionen.

Land und Währung für die Abrechnung (später nicht mehr änderbar)

Weitere Informationen zu verfügbaren Währungen und Zahlungsmethoden finden Sie im Hilfeartikel Zahlungsoptionen in meinem Land.

Das Land und die Währung, die Sie hier auswählen, sind entscheidend für die Zahlungsmethoden, die Ihnen zur Bezahlung Ihres Abos zur Verfügung stehen.

Wichtig: Sie können das Land der Rechnungsadresse und die Währung nicht mehr ändern, nachdem Sie die Abrechnung eingerichtet haben.

Abrechnungstarif

Im flexiblen Tarif für Drive Enterprise können Sie wie im flexiblen Tarif für die Cloud Identity Premiumversion jederzeit Nutzer hinzufügen oder löschen. Für Nutzer oder Speicherplatz gibt es keine Jahresverpflichtung.

Bei Google Drive Enterprise zahlen Sie nur für aktive Nutzer und den Speicherplatz, der tatsächlich jeden Monat verbraucht wurde. Weitere Informationen zur Funktionsweise der Abrechnung für Google Drive Enterprise

Typ des Abrechnungskontos (später nicht mehr änderbar)

Geben Sie an, ob Sie Drive Enterprise privat oder geschäftlich nutzen.

Wichtig: Treffen Sie Ihre Auswahl mit Bedacht. Sie können diese Einstellung nicht mehr ändern, nachdem Sie die Abrechnung eingerichtet haben.

Steuerstatus

Der Option "Geschäftskonto" ist standardmäßig der Steuerstatus "Geschäftskonto" zugeordnet.

Für die Option "Privatperson" steht der registrierte und der nicht registrierte Steuerstatus zur Auswahl. Wenn Sie Ihre Umsatzsteuer-Identifikationsnummer eingeben möchten, wählen Sie den registrierten Steuerstatus aus. Falls Sie keine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer haben oder diese nicht eingeben möchten, nehmen Sie den nicht registrierten Steuerstatus.

Die Eingabe der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer für die Status "Geschäftskonto" und "Registrierte Einzelperson" gewährleistet, dass Google Ihnen die richtigen Steuern für Ihre Dienste berechnet. Wenn Sie keine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer eingeben, könnten sich Ihre Kontogebühren erhöhen.

Weitere Informationen zu Steuern in Taiwan

Steuerstatus

Wenn Sie die Option "Geschäftskonto" auswählen, müssen Sie auch einen Steuerstatus festlegen. Zu allen Geschäftskonten müssen eine Identifikationsnummer für die Steuer auf Waren und Dienstleistungen (Goods & Services Tax Identification Number – GSTIN) oder andere Steuerinformationen eingegeben werden.

Für die Option "Privatperson" steht der registrierte und der nicht registrierte Steuerstatus zur Auswahl. Wenn Sie Ihre GSTIN eingeben möchten, wählen Sie den registrierten Steuerstatus aus. Falls Sie keine GSTIN haben oder diese nicht eingeben möchten, nehmen Sie den nicht registrierten Steuerstatus.

Die Eingabe der Steuerinformationen für die Status "Geschäftskonto" und "Registrierte Einzelperson" gewährleistet, dass Google Ihnen die richtigen Steuern für Ihre Dienste berechnet. Wenn Sie keine Steuerinformationen eingeben, könnten sich Ihre Kontogebühren erhöhen.

Weitere Informationen zu Steuern in Indien

Sollten Sie sich für die Option "Geschäftskonto" entscheiden, haben Sie die Möglichkeit, eine gültige Umsatzsteuer-Identifikationsnummer einzugeben. So vermeiden Sie, dass Ihnen die irische Umsatzsteuer in Höhe von 23 % berechnet wird.

Weitere Informationen zu Steuern in der EU

Zahlungsmethode

Geben Sie eine Zahlungsmethode ein, über die wir Ihre monatlichen Zahlungen abbuchen können. Google akzeptiert in mehr als 230 Ländern gängige Kreditkarten, einschließlich Visa®, MasterCard® und American Express®.

Je nach Land und Währung können Sie ggf. festlegen, dass Google Zahlungen direkt von Ihrem Bankkonto abbuchen darf (Lastschrift).

Weitere Informationen zu verfügbaren Währungen und Zahlungsmethoden finden Sie im Hilfeartikel Zahlungsoptionen in meinem Land.

Fragen?

Warum erhalte ich eine Fehlermeldung, wenn ich versuche, meine Zahlungsinformationen einzugeben?
Wann werden automatische Zahlungen abgebucht?
  • G Suite, Google Drive Enterprise und Cloud Identity Premiumversion: Wenn Ihre kostenlose Testversion abgelaufen ist und das kostenpflichtige Abo beginnt, belasten wir die Zahlungsmethode zu Beginn des Folgemonats mit der entsprechenden Gebühr. Beginnt der kostenpflichtige Dienst beispielsweise im Mai, erfolgt die erste Abbuchung Anfang Juni. Alle späteren automatischen Abbuchungen erfolgen jeweils zu Monatsbeginn.
  • Domainregistrierung: Wir belasten Ihre Zahlungsmethode zum Zeitpunkt des Kaufs. Wenn für Ihre Domain die automatische Verlängerung aktiviert ist, verlängern wir sie bereits sieben Tage vor dem jährlichen Verlängerungsdatum und belasten Ihre Zahlungsmethode zu Beginn des Folgemonats.

Weitere Informationen zu monatlichen Kosten

Wie lange dauert es, bis mein Bankkonto belastet werden kann?

Bevor wir ein neues Bankkonto belasten können, müssen wir überprüfen, ob es sich um Ihr Konto handelt. Wie lange das dauert, hängt von Ihrem Wohnort ab. Normalerweise läuft es so:

  • In Großbritannien: Es dauert etwa zwei Tage, bis wir Ihr Konto bestätigen können. Sie müssen nichts tun.
  • In den USA und in Europa, außerhalb von Großbritannien: Sie müssen das Konto erst bestätigen, damit wir mit Zahlungen beginnen können. Dies ist über eine Testüberweisung möglich. Der Vorgang kann bis zu zehn Tage dauern, wird aber häufig wesentlich früher abgeschlossen.
Den Prüfstatus Ihres Bankkontos sehen Sie auf der Seite "Zahlungen" an den Meldungen Identitätsbestätigung ist in Bearbeitung oder Einzugsermächtigung ausstehend. Wenn Sie die Abrechnung zum ersten Mal einrichten, beginnt das kostenpflichtige Abo erst, nachdem Ihr Konto bestätigt wurde.
Kann ich im Voraus bezahlen?

Ja. Sie haben die Möglichkeit, Ihr Abo nicht monatlich zu bezahlen, sondern eine Vorauszahlung zu leisten. Fügen Sie in diesem Fall Ihrem Konto ein Guthaben hinzu. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Manuelle Zahlungen ausführen oder vorab bezahlen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?