Zugriff auf die G Suite und auf Google-Dienste über Gruppen steuern

Sie haben die Möglichkeit, die G Suite und zusätzliche Google-Dienste nur für eine Gruppe von Nutzern zu aktivieren anstatt für eine gesamte Organisationseinheit. So können Sie den Zugriff für bestimmte Nutzer steuern, ohne die Organisationsstruktur ändern zu müssen.

Wenn Sie weniger als 50 Nutzer haben, ist es möglicherweise einfacher, die Google-Dienste für Organisationseinheiten zu aktivieren oder zu deaktivieren.

Themen in diesem Artikel:

Dienste mithilfe von Zugriffsgruppen aktivieren

In der Google Admin-Konsole können Sie den Zugriff auf Google-Dienste für eine Organisationseinheit deaktivieren. Wenn bestimmte Nutzer in dieser Einheit einen Dienst dennoch benötigen, z. B. Google Drive, verschieben Sie sie einfach in eine Organisationseinheit mit entsprechendem Zugriff.

Mithilfe einer Zugriffsgruppe können Sie Dienste für eine bestimmte Nutzergruppe aktivieren. Mitglieder können auch dann auf diese Dienste zugreifen, wenn sie für die jeweilige Organisationseinheit der Nutzer deaktiviert sind. 

Sie können beispielsweise Google Drive und YouTube für eine Gruppe von Nutzern aus dem Marketing- und dem Vertriebsteam aktivieren. Einer anderen Gruppe von Nutzern aus der IT-Abteilung könnten Sie Zugriff auf App Maker gewähren. Für Gruppen kommen dabei generell Nutzer aus allen Organisationseinheiten in Ihrem Konto infrage.

Organisationseinheiten Mit einer Zugriffsgruppe
Der Dienst ist für Organisationen deaktiviert Der Dienst ist für eine Zugriffsgruppe aktiviert
Für die Organisationseinheiten 1 und 2
ist Google Drive deaktiviert.
Eine Gruppe bestimmter Nutzer innerhalb der Organisationseinheiten 1 
und 2 kann jedoch auf Google Drive zugreifen.

Funktionsweise von Zugriffsgruppen

  • Mithilfe von Gruppen wird der Zugriff von Nutzern auf die G Suite-Hauptdienste und auf zusätzliche Google-Dienste wie YouTube aktiviert. Der Nutzerzugriff auf einen Dienst, der für eine Organisationseinheit aktiviert ist, lässt sich so jedoch nicht deaktivieren.
     
  • Eine Zugriffsgruppe kann beliebige Nutzer oder Gruppen aus Ihrer Organisation enthalten.  Sie können auch vorhandene Gruppen verwenden, z. B. vertrieb@example.com oder projektteam@example.com.
     
  • Über Zugriffsgruppen können Sie nur steuern, ob ein Dienst für einen Nutzer aktiviert ist. Diensteinstellungen wie POP/IMAP für Gmail müssen dagegen über die Organisationseinheit des Nutzers angepasst werden. Derzeit lassen sich auf Gruppenebene nur Einstellungen für App Maker, Drive und YouTube sowie für das Bearbeiten von Verzeichnisprofilen konfigurieren. Weitere Informationen
     
  • Zugriffsgruppen müssen in der Admin-Konsole, in Google Cloud Directory Sync oder mit der Directory API erstellt werden. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, die Gruppen in diesen Tools oder in Google Groups for Business zu bearbeiten.

Gruppen und Organisationen im Vergleich

  Gruppen Organisationen
Funktion
  • Dienste aktivieren/deaktivieren
  • Diensteinstellungen konfigurieren
Zugriff auf einen Dienst Aktivieren Sie einen Dienst für Nutzer in der Gruppe. Dies überschreibt immer die Organisationseinstellungen. Aktivieren oder deaktivieren Sie einen Dienst für Nutzer in der Organisation.
Unterstützte Dienste
  • G Suite-Hauptdienste
  • Zusätzliche Google-Dienste (YouTube, AdWords)
  • G Suite-Hauptdienste
  • Zusätzliche Google-Dienste
  • Marketplace-Apps, SAML-Apps und Dienste, die sich nicht einzeln aktivieren oder deaktivieren lassen
Mitgliedschaft von Nutzern Nutzer aus verschiedenen Organisationen können derselben Gruppe angehören. Nutzer können mehreren Gruppen angehören. Ein Nutzer gehört zu einer einzelnen Organisation.
Vererbung Ja. Gruppen innerhalb einer Gruppe erhalten Zugriff auf den Dienst. Ja. Organisationen können übergeordnete Organisationseinstellungen übernehmen oder überschreiben.
Automatische Lizenzierung für Nutzer Nein Ja

Zugriffsgruppen einrichten

Alle öffnen   |   Alle schließen

Schritt 1: Liste der Nutzer und deren Organisationen erstellen

Bestimmen Sie für jeden Nutzer in der Gruppe die Organisation. Überprüfen Sie, ob den Nutzern Lizenzen für die in G Suite Business und G Suite Enterprise enthaltenen Dienste wie Vault zugewiesen sind.

Schritt 2: Einstellungen für einen Dienst auswählen

Diensteinstellungen werden für die Organisationseinheit eines Nutzers festgelegt. Wenn Ihre Zugriffsgruppe beispielsweise Nutzer aus unterschiedlichen Organisationseinheiten enthält, können Sie die externe Freigabe in Google Kalender für eine Einheit aktivieren und für eine andere deaktivieren.

  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Gehen Sie auf der Startseite der Admin-Konsole zu Apps.
  3. Klicken Sie auf G Suite oder auf Zusätzliche Google-Dienste.
  4. Wählen Sie für einen Nutzer in der Zugriffsgruppe die Organisationseinheit aus.
  5. Klicken Sie rechts auf den Dienst.
  6. Wählen Sie die Einstellungen für den Dienst aus. Wiederholen Sie dies ggf. für die Organisationen der anderen Gruppenmitglieder.
Schritt 3: Zugriffsgruppen erstellen
  1. Erstellen Sie eine neue Gruppe oder verwenden Sie eine bestehende.
    Gruppen müssen in der Admin-Konsole, mit der Directory API oder mit Google Cloud Directory Sync erstellt werden. Gruppen, die in Google Groups for Business erstellt wurden, können nicht als Konfigurationsgruppen verwendet werden. In der Admin-Konsole wird nicht angezeigt, ob eine Gruppe in Google Groups for Business erstellt wurde.
     
  2. Fügen Sie Ihrer Zugriffsgruppe Nutzer oder andere Gruppen hinzu. Sie können beispielsweise Gruppenberechtigungen festlegen, um das Veröffentlichen von Beiträgen in der Gruppe zu deaktivieren oder einen Gruppeninhaber hinzuzufügen. Die Groups API bietet Ihnen zusätzliche Einstellungen. Damit können Sie z. B. festlegen, dass es Nutzern nicht möglich sein soll, eine Gruppe zu verlassen.

Schritt 4: Dienst aktivieren

Für diesen Schritt benötigen Sie Administratorberechtigungen für Gruppen, Organisationseinheiten (oberste Ebene) und Diensteinstellungen.

  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Gehen Sie auf der Startseite der Admin-Konsole zu Apps.
  3. Klicken Sie auf G Suite oder auf Zusätzliche Google-Dienste.
  4. Wählen Sie Ihre Gruppe im Bereich Gruppen aus:

    Links auf die Liste "Gruppen" klicken

    • Klicken Sie auf Nach einer Gruppe suchen, um eine Liste aller Zugriffsgruppen aufzurufen.
    • Suchen Sie nach der Gruppenadresse, nicht nach dem Gruppennamen.
      Wenn Sie Ihre Gruppe nicht finden, wurde sie möglicherweise in Google Groups for Business erstellt. Sie können nur Gruppen verwenden, die in der Admin-Konsole, mit der Directory API oder in Google Cloud Directory Sync erstellt wurden.
  5. Bewegen Sie den Mauszeiger auf der Zeile des jeweiligen Dienstes nach rechts.

    Link "Aktivieren" neben einer App suchen

    • Klicken Sie auf Aktivieren, um den Zugriff zu aktivieren.

    • Klicken Sie auf Deaktivieren, um einer Gruppe die Zugriffsrechte zu entziehen. Für die Nutzer gelten jetzt die Zugriffseinstellungen ihrer jeweiligen Organisation. Gehören die Nutzer jedoch noch einer anderen Zugriffsgruppe an, bei der der Dienst aktiviert ist, haben sie weiterhin Zugriff auf den Dienst.

    • Wenn Sie die Einstellungen für mehrere Dienste ändern möchten, klicken Sie für die Dienste jeweils das zugehörige Kästchen an und dann rechts oben auf Deaktivieren oder Aktivieren.

Änderungen werden normalerweise innerhalb weniger Minuten wirksam, es kann jedoch auch bis zu 24 Stunden dauern.

Schritt 5: Dienstzugriff prüfen

Nutzer in einer Gruppe überprüfen

Hinweis: Wenn Sie für die Organisation eines Nutzers den Dienststatus überprüfen, wird dort automatisch Deaktiviert angezeigt, da der Dienst für seine Organisation deaktiviert ist. Der Status der Dienste (Aktiviert, Deaktiviert, Für einige aktiviert) basiert nur auf den Einstellungen einer Organisation, nicht auf denen für Zugriffsgruppen.

Zugriffsgruppen für einen Dienst ansehen

  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Gehen Sie auf der Startseite der Admin-Konsole zu Apps.
  3. Klicken Sie auf G Suite oder auf Zusätzliche Google-Dienste.
  4. Klicken Sie links oben auf Alle Nutzer in diesem Konto.

    Link "Alle Nutzer in diesem Konto" links oben suchen

  5. Suchen Sie nach einem Dienst mit dem Status Für einige aktiviert. Das bedeutet, dass der Dienst für eine Unterorganisation oder für eine Zugriffsgruppe aktiviert ist.
  6. Bewegen Sie den Mauszeiger auf Für einige aktiviert und klicken Sie auf Details ansehen.

    Link "Details ansehen" neben der App suchen

  7. Sie können den Dienststatus für alle Gruppen und Organisationseinheiten überprüfen.

    Der Dienst ist aktiviert oder deaktiviert

Schritt 6: Nutzer bei den ersten Schritten mit dem Dienst unterstützen

Sie sollten Ihre Nutzer jetzt über den neuen Dienst informieren und Tipps, Kurzanleitungen und Schulungen anbieten. 

Dienste für Nutzer, Gruppen und Organisationen ansehen

Dienste und Gruppen eines Nutzers ansehen Dienste und Organisationen mit Zugriffsgruppen ansehen Status eines Dienstes ansehen
  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Gehen Sie auf der Startseite der Admin-Konsole zu Apps.
  3. Klicken Sie auf G Suite oder auf Zusätzliche Google-Dienste.
  4. Wählen Sie links die Ansicht aus.

    Link "Alle Nutzer in diesem Konto" links oben suchen

Hier sehen Sie Aktionen und Status für jede Ansicht:

Ansicht Aktionen für den Dienst Status des Dienstes
Alle Nutzer in der Organisation

Für alle aktivieren

oder

Für alle deaktivieren (dadurch werden alle Zugriffsgruppen deaktiviert)

Der Status basiert auf Gruppen und Organisationen.
  • Für einige aktiviert
  • Für alle aktiviert
  • Für alle deaktiviert
Gruppen

Aktivieren oder Deaktivieren

  • Aktiviert
Organisationen

Aktivieren oder Deaktivieren

Der Status basiert nur auf Organisationen.
  • Für einige aktiviert
  • Aktiviert
  • Deaktiviert

Zugriffsgruppen bearbeiten

Dienst für eine Zugriffsgruppe aktivieren oder deaktivieren
  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Gehen Sie auf der Startseite der Admin-Konsole zu Apps.
  3. Klicken Sie auf G Suite oder auf Zusätzliche Google-Dienste.
  4. Wählen Sie im Bereich Gruppen Ihre Gruppe aus oder suchen Sie danach.

  5. Bewegen Sie den Mauszeiger auf der Zeile des jeweiligen Dienstes nach rechts:

    • Klicken Sie auf Aktivieren, um den Zugriff zu aktivieren.

    • Klicken Sie auf Deaktivieren, um einer Gruppe die Zugriffsrechte zu entziehen. Für die Nutzer gelten jetzt die Zugriffseinstellungen ihrer jeweiligen Organisation. Gehören die Nutzer jedoch noch einer anderen Zugriffsgruppe an, bei der der Dienst aktiviert ist, haben sie weiterhin Zugriff auf den Dienst.

Dienst für alle Nutzer aktivieren oder deaktivieren
  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Gehen Sie auf der Startseite der Admin-Konsole zu Apps.
  3. Klicken Sie auf G Suite oder auf Zusätzliche Google-Dienste.
  4. Klicken Sie links auf Alle Nutzer in diesem Konto.

  5. Bewegen Sie den Mauszeiger auf einen Dienst und klicken Sie auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü. Wählen Sie dann Für alle deaktivieren oder Für alle aktivieren aus.

    • Für alle deaktivieren: Zugriffsgruppen werden deaktiviert und nicht mehr als Aktiviert angezeigt.

    • Für alle aktivieren: keine Änderung an den Einstellungen für Zugriffsgruppen.

Gruppenmitgliedschaften verwalten

Wenn Sie eine Zugriffsgruppe löschen oder Mitglieder daraus entfernen, haben sie über diese Gruppe keinen Zugriff mehr auf Dienste.

Fehlerbehebung

Auf der Seite "Apps" werden keine Zugriffsgruppen angezeigt.
  • Die Gruppe wurde möglicherweise in Google Groups for Business erstellt. Sie können nur Zugriffsgruppen verwenden, die in der Admin-Konsole, mit der Directory API oder in Google Cloud Directory Sync erstellt wurden.
  • Suchen Sie nach der Gruppenadresse, nicht nach dem Gruppennamen.
  • Sie befinden sich möglicherweise auf den Seiten für Marketplace- oder SAML-Apps. Zugriffsgruppen sind nur für die G Suite-Hauptdienste und zusätzliche Google-Dienste wie YouTube verfügbar.
  • Aktualisieren Sie die Seite "Apps". Änderungen werden normalerweise innerhalb weniger Minuten wirksam, es kann jedoch auch bis zu 24 Stunden dauern.
  • Sie müssen Administratorberechtigungen für Google Groups haben.
Der Nutzer ist Mitglied einer Zugriffsgruppe, kann sich jedoch nicht im Dienst anmelden.
  • Überprüfen Sie die Dienste und die Gruppenmitgliedschaft des Nutzers. Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis Änderungen an den Einstellungen für Zugriffsgruppen übernommen werden.
  • Überprüfen Sie, ob der Nutzer eine Lizenz für den Dienst hat, z. B. eine Lizenz für G Suite Business, um auf Google Vault zugreifen zu können.
Ich habe eine Zugriffsgruppe aktiviert, aber bei allen Organisationen wird für den Dienst der Status "Deaktiviert" angezeigt.

Mit dem Status wird angegeben, ob der Dienst für die Organisationseinheit aktiviert oder deaktiviert ist. Er gibt keinen Aufschluss darüber, ob Nutzer der Organisation einer Zugriffsgruppe hinzugefügt wurden. So überprüfen Sie die Diensteinstellungen einer Gruppe:

  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Gehen Sie auf der Startseite der Admin-Konsole zu Apps.
  3. Klicken Sie auf G Suite oder auf Zusätzliche Google-Dienste.
  4. Wählen Sie im Bereich Gruppen Ihre Gruppe aus:

    Links auf die Liste "Gruppen" klicken

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?